Ausbildungsvergütung Elektroniker Handwerk

Lehrlingsvergütung für Elektroniker/innen im Handwerk

Kaufmann/-frau für Elektronik: Was verdient ein/e Elektroniker/in in Ausbildung und Beruf? Die Bäcker, Elektriker und Dachdecker verdienen unterschiedliche Beträge. Wieviel Umsatz macht der Handel pro Tag?

Elektroniker/in - Lohn & Ertrag

Ihr Ausbildungsvergütung als Elektroniker/in hängt davon ab, ob Ihr Unternehmen an einen Kollektivvertrag geknüpft ist, in welcher Industrie und in welchem Bundesstaat Sie beschäftigt sind.

Im Falle einer kollektivvertraglichen Schulung in einem Unternehmen ist Ihre Bezahlung als Elektroniker/-in fest vereinbart. Allerdings gibt es je nach Land und Industrie sehr verschiedene Tarifvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung haben die Auszubildenden in ihrer Berufsausbildung zum Elektroniker im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tariflich vereinbarten Ausbildungsbeihilfen erhalten. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet.

Lehrjahr: Lehrjahr 2: Lehrjahr 3: Lehrjahr 4: Lehrjahr 4: Achtung: Ihre eigentlichen Ausbildungsinhalte als Elektroniker können daher auch geringer sein! Hinweis: Einige Betriebe geben in ihren Stellenausschreibungen spezifische Informationen über Ausbildungsvergütungen an. Nutzen Sie deshalb auch den Arbeitsmarkt, um sich während Ihrer Ausbildungszeit über Ihre Vergütung zu unterrichten. In Thüringen bildet Tessa bei einem Energieversorgungsunternehmen zum Elektroniker in der Energiebranche aus.

Diese Gesellschaft unterliegt dem Kollektivvertrag für die Energiebranche, Tarifgebiet Osten. Hermine hat ab dem Jahr 2015 Anspruch auf diese Zertifikate: Jahrgang 660 EUR, im zweiten Jahr 763 EUR, im dritten Jahr 870 EUR und im vierten Jahr 981 EUR. Ihre Vergütung als Elektroniker ist abhängig von vielen Dingen.

Falls Ihr Auftraggeber an einen Kollektivvertrag geknüpft ist, gelten für Ihr Einkommen als Elektroniker eine fixe Vergütungsregel. Welches der vielen Tarifregelungen in Ihrem Falle zur Anwendung kommt, hängt unter anderem von der Industrie und dem Land ab. Ihr Anfangsgehalt hängt von Ihrer Gehaltsstufe ab. Sie als gelernter Elektroniker werden wahrscheinlich in die niedrigste Kategorie der Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Ausbildung eingestuft.

Abhängig von der jeweiligen Industrie können Sie beispielsweise mit einem Brutto-Startgehalt von 1.900 bis 2.900 EUR kalkulieren. Doch als Elektroniker/in haben Sie Zugang zu vielen anderen Arbeitsbereichen, in denen andere tarifvertragliche Bestimmungen und Regeln zur Anwendung kommen. Auch innerhalb der einzelnen Sektoren sind je nach Land, Kollektivvertrag und persönlichen Qualifikationen geringere oder größere Einkünfte möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema