Ausbildungsvergütung Berufe

Berufsbildungsbeihilfe für Berufe

Verweis auf die häufig in den Branchen ausgebildeten Berufe. Die Gehälter der Auszubildenden variieren je nach Beruf und Region. Meistens verbringen Sie während Ihrer Ausbildung in einem industriellen Serienbetrieb. Es freut uns, dass Sie sich für eine Ausbildung in einem Bergbauunternehmen interessieren. Suchen Sie sich aus acht verschiedenen Tätigkeitsfeldern Ihr passendes Berufsbild aus und erleben Sie eine praxisorientierte Ausbildung mit spannenden Projekten.

Gehälter in der Lehre

Für Ihre Entscheidungsfindung, ob Sie eine Lehre oder ein Praktikum absolvieren, spielt eine Vielzahl von Einflussfaktoren eine wichtige Rolle. 3. Zum Beispiel das Einkommen, das viele junge Menschen anzieht und sich damit für eine Berufsausbildung entscheidet. Sie verdienen mit einer Bildung Ihr eigenes Einkommen und können selbst darüber verfügen, wie Sie es ausgeben wollen.

Mit der ersten Ausbildungsvergütung können die Jungen zunächst ein Mobiltelefon, einen neuen Computer oder einen neuen Computer erstehen. In der Regel verbringen Frauen ihr erstes Einkommen in der Schulung für neue Kleidung, Schönheit und Juwelen. Aber ganz gleich, für was Sie das Geld später ausgeben, Sie möchten vielleicht wissen, wie viel Sie in der Schulung erhalten werden.

Der Ausbildungszuschuss ist im Verhältnis zum Lohn eines Facharbeiters gering. Dies hat damit zu tun, dass Sie noch kein vollwertiger Arbeiter in dem von Ihnen erlernten Berufsstand sind. Sie lernen während Ihrer ganzen Ausbildungszeit Ihre Aufgabenstellung, das eigene Betrieb und die Ausbildungsinhalte besser kennen. Natürlich können Sie sich auch mit uns in Verbindung setzen. Die Dauer der Berufsausbildung für diesen Vorgang ist reglementiert und beträgt in Deutschland je nach Lehrberuf zwischen 1,5 und 3,5 Jahren.

Auch Ihre Ausbildungsvergütung wird mit jedem Schulungsjahr umgestellt. Gemäß Berufsausbildungsgesetz muss Ihr Ausbildungsvergütung nach der Zahl der abgeschlossenen Berufsjahre staffeln. So erhalten Sie beispielsweise im ersten Jahr 550 als Lohn, im zweiten Jahr bereits 650 ? und im dritten Jahr 750 ? als Ausbildungsvergütung.

Jedes Jahr während Ihrer Ausbildungszeit lernen und erwerben Sie Wissen und Fähigkeiten. Darüber hinaus übernehmen Sie immer mehr Eigenverantwortung für Ihren Bereich und diese wird selbstverständlich als Ausbildungsvergütung entsprechend vergütet. Die Vergütung in Ihrer Berufsausbildung kann je nach Beruf variieren. Weitere Einflussfaktoren wie der Wohnsitz, die Betriebsgröße und ggf. ein Kollektivvertrag bestimmen maßgeblich Ihre Ausbildungsvergütung.

Darüber hinaus kann Ihr Lohn in der Weiterbildung auch aus Sachbezügen wie Übernachtung oder Mahlzeiten bestehen. 2. Dies gilt insbesondere für die Auszubildenden, die zur Weiterbildung in eine andere Großstadt übersiedeln und das Unternehmen die Wohnungsmiete bezahlt. Sie haben jedoch in jedem Falle das Recht, 25 Prozent der festen Ausbildungsvergütung kreditfrei zu halten (§17 Abs. 2 BBiG).

Außerdem können Sie davon ausgehen, dass Ihr Ausbildungsvergütung für den aktuellen Monat spätestens am Monatsletzten bezahlt werden muss (§ 18 BBiG). In Deutschland haben einige Lehrbetriebe einen Kollektivvertrag mit der IG Metall abgeschlossen, der sowohl für die Facharbeiter als auch für Sie als Auszubildenden Gültigkeit hat. Bei einem Kollektivvertrag in Ihrem Betrieb dürfen keine geringeren Ausbildungsvergütungen als die im Vertrag vereinbarten Tarife festgelegt werden.

Aber wie finden Sie heraus, ob Ihr mögliches Ausbildungsunternehmen einen Kollektivvertrag hat? Klären Sie diese Fragen am besten gleich im Gespräch mit Ihrem Lehrer. Sie finden auf den folgenden Seite generelle Informationen über die Ausbildungsvergütung, wodurch Sie die Differenz zwischen Ihrem Brutto- und Netto-Einkommen kennenlernen.

Wir können Ihnen nicht verraten, was Sie während Ihrer Ausbildungszeit letztlich verdienen werden, aber Sie können sich über die Ausbildungsbeihilfen für die einzelnen Berufe bei uns informieren. Auch für Sie als Lehrling ist es von Bedeutung zu wissen, dass die Ausbildungsvergütung steuer- und sozialversicherungspflichtig ist, wenn Sie den steuerfreien Zuschuss von 8354 EUR pro Jahr überschreiten, wie es bei einem gewöhnlichen Facharbeitergehalt der Fall ist.

Mehr zum Thema