Ausbildungssuche

Bildungssuche

Hinweise zur Suche nach einem betrieblichen oder schulischen Ausbildungsplatz. und es ist noch kein Ausbildungsplatz in Sicht? Sind Sie auch wie Sophie auf der Suche nach einer Ausbildung? Ihr Schulabschluss und ein Ausbildungsplatz oder weitere berufliche Perspektiven sind noch nicht in Sicht? Suchen Sie eine Ausbildung oder ein Praktikum im Handwerk?

Spannweite>Wolfgang Bosbach>

Schlagen Sie jetzt einen Ort vor. Du kennst einen heruntergekommenen Ort und möchtest, dass deine Eltern dort in aller Ruhe mitspielen? Mehr als 140 Sitze in Deutschland wurden bereits neu lackiert. Finden Sie heraus, wo die Leute schon heiter toben und treten. Es ist unser gemeinsamer Anspruch, anderen eine Möglichkeit zu geben, die keine haben.

Bildungssuche 2017: Junge Menschen wollen Emotionalität und mobilen Einsatz

Köln, 26. Juli 2017; Nach dem aktuellen Ausbildungsbericht sind für das Lehrjahr 2016 43.500 Plätze nicht besetzt, während 20.600 junge Menschen keinen Ausbildungsplatz finden konnten. Bei der Suche nach einer Berufsausbildung wurden junge Menschen nach ihren Vorlieben gefragt. Knapp 80 Prozent aller Teilnehmer der Studie sind noch auf der Suche nach einer Schulung. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer kann sich einen Einstieg in Industrien mit derzeit noch fehlenden Auszubildenden ausdenken.

Besonders die Ausbildung in den Bereichen Gesundheitswesen und Kunsthandwerk ist mit 12% sehr beliebt. Lediglich 3 bis max. 5 Prozentpunkte der Umfrageteilnehmer wollen unbedingt einen Job in einem dieser Bereiche aufnehmen. Es sollte heutzutage keine Überraschung mehr sein, dass die meisten jungen Leute eine Ausbildung im Internet suchen.

Knapp zwei Drittel aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bereits auf der Suche nach geeigneten Ausbildungsplätzen, vor allem per Handy oder Tablett. Im Gegensatz dazu benutzt nur noch ein Drittel der Umfrageteilnehmer einen Computer oder ein Notebook. Über zwei Drittel sagen, dass sie nach Jobs in Online-Jobbörsen Ausschau halten. An zweiter Stelle stehen die SEOs mit 61% aller Bewertungen. Aber auch hier ist Mobil auf dem Vormarsch: 55 Prozent der Umfrageteilnehmer verwenden bereits jetzt häufiger oder sehr häufiger Trainee-Apps für die Trainingssuche.

Von allen Teilnehmern haben 9 von 10 bereits Apps für Auszubildende ausprobiert. Nur noch 41% der jungen Menschen sind auf der Suche nach einem Arbeitsplatz bei der BAV. Bei der Jobsuche in der Jobbörse haben die meisten von ihnen bereits ganz konkret Vorstellungen: 88% der jungen Menschen gehen ausdrücklich auf die Suche nach ihrem Wunschberuf. Nahezu ebenso bedeutsam für junge Menschen ist die räumliche Lage des Ausbildungsortes zu ihrem Wohnsitz.

Immerhin 87% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen Jobbörsen speziell für die Weiterbildung in ihrem Umfeld. Etwas weniger als die Haelfte der Umfrageteilnehmer hat auch spezifische Ideen, wer der kuenftige Arbeitsplatz sein soll und wer nach konkreten Firmen fahnde. Daß sich ein zukünftiger Unternehmer im Internet vorstellt, ist für die jungen Leute eine Selbstverständlichkeit. Aber auch bei der Auswahl der Inhalte und der Art der Darstellung haben die Teilnehmer ihre Vorlieben: Sie haben die Wahl:

Die wichtigste Information für junge Menschen sind spezifische Angaben zu Bildung, Stellenbeschreibung und Langzeitleistungen, wie z.B. Beschäftigungsquoten. Diese Information soll für die jungen Leute so emotionell wie möglich dargestellt werden: 60 % der Umfrageteilnehmer messen den Erfahrungsberichten ihrer Mitarbeiter größte Bedeutung bei, 54 % möchten Bilder vom Unter-nehmen haben.

Wenn ein passender Ausbildungsplatz ausgeschrieben ist, ist es wichtig, sich so perfekt wie möglich zu beworben. Die jungen Leute mögen es so einfach wie möglich für den Versand: 71% bevorzugen eine E-Mail. Immerhin 62% verwenden gern Online-Formulare, falls verfügbar. "Es ist verblüffend, dass trotz der noch handhabbaren Marktchancen mehr als die Haelfte der Umfrageteilnehmer sich lieber ueber Mobilgeraete bewerben", sagt Prof. Dr. Daniele Eisele, HSBA, der die Auswertung der Studienresultate vornahm.

"Auch Georg Konjovic, Managing Director von meinemestadt. de, sieht eine deutliche Empfehlung für Unternehmen: "Die Studienergebnisse belegen, dass sich die mobilen Geräte in allen Feldern und in allen Stufen der Ausbildungssuche bis zur Anwendung durchsetzen. myestadt. de, der größte Arbeitsmarkt für Facharbeiter mit beruflicher Ausbildung, hat von November 2016 bis März 2017 625 Anwender, überwiegend im Alter von 15 bis 23 Jahren, zu dem Themenkomplex der Ausbildungssuche befragt. 625 Anwender, die von 1. bis 31. Dezember 2017, haben sich mit dem Themenkomplex Bildungssuche beschäftigt.

Von den Anwendern geben 41% an, einen Realschulabschluss und 24% einen Realschulabschluss zu haben. Die Gesamtzahl der Personen mit Hochschulzugangsberechtigung liegt bei 28 prozentual. So sind 78 Prozentpunkte der Umfrageteilnehmer auf der Suche nach einem Ausbildungsstellenangebot, 8 Prozentpunkte sind in der Lehre und 5 Prozentpunkte haben bereits einen bewilligten Ausbildungsstellenplatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema