Ausbildungsplatz Bauzeichner

Lehre als Technischer Zeichner

Math und Physik - wenn das für Sie die lästigsten Fächer in der Schule waren, dann sind Sie in Ihrer Ausbildung zum Zeichner falsch. Anforderungen. Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind für den Beruf perfekt: Im Rahmen Ihrer Berufsausbildung zum Bauzeichner zeichnen und berechnen Sie Bebauungspläne für unterschiedliche Konstruktionen wie z. B. Wohnhäuser, Strassen oder Brückensysteme.

In der heutigen Zeit verwendet man kaum noch Stift und Pappe, da Gebäudepläne kaum noch von Menschenhand erstellt werden. Die Kostenberechnung für Gebäude ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der Unterweisung.

Im Rahmen der Bauzeichnerausbildung haben Sie die Gelegenheit, das Erscheinungsbild und die Charakteristik eines Bauwerks mitzugestalten, z.B. durch die Erstellung von Grundrissen für Neubau. Während Ihrer Bauzeichnerausbildung sorgen Ihre Baupläne für die Standsicherheit wirklich großer Bauwerke.

Zum Beispiel überprüfen Sie mit Hilfe eines Hammers und eines Messgerätes die Betonüberdeckung von Stegen und versuchen, beschädigte Zonen aufzufinden. Als Bauzeichner/in tragen Sie mit Ihren Plänen und Entwürfen zur Ausführungsplanung bei. Ihr Training in den Bereichen Wissenschaft und Technik.

Bei der dreijährigen Zeichnerausbildung handelt es sich um eine duale Berufsausbildung. Bei guten Leistungen und Übereinstimmung zwischen Ihrem Unternehmen und der Industrie- und Handelskammer ist es oft auch möglich, die Einarbeitungszeit zu verkürzen. Die ersten beiden Jahre der Berufsschulausbildung erlernen Sie alle notwendigen Grundkenntnisse, um als Zeichner zu arbeiten. Im zweiten Ausbildungsjahr absolvieren Sie auch Ihre Vorprüfung.

Sie vertiefen im dritten Lehrjahr Ihre Fachkenntnisse im Hochbau, Bauingenieurwesen oder Bauingenieurwesen. Zum Abschluss absolvieren Sie Ihre Lehre zum Technischen Zeichner mit der Abschlußprüfung. Ihre Berufsperspektiven sind im Bauwesen besonders gut, denn Strassen und Autobahnbrücken müssen immer wieder neu errichtet und wiederhergestellt werden. Wer aber nach seiner Lehre als Zeichner noch weiter aufsteigen will, hat mehrere Möglichkeiten:

Sie können sich entweder in Ihrem Unternehmen ausbilden lassen oder sich für vier Jahre als Techniker qualifizieren. Je nach Studienrichtung absolvieren Sie Ihre Berufsausbildung zum Bauzeichner in einem Baubüro, einem Architektenbüro oder einem Bauunternehmen. Sie sind als Zeichner die rechte Hand des Bauherrn oder Baumeisters und damit ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtprozesses.

Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Zeichner.

Mehr zum Thema