Ausbildungsplätze Finden 2017

Lehrstellensuche 2017

Die Bundesagentur für Arbeit sucht einen Ausbildungsplatz. Wie Sie uns finden; Sprache. Viele Ausbildungsbetriebe in der Region, die offene Ausbildungsplätze haben, werben dort oder sind bereit, große Kompromisse einzugehen, wenn sie einen Ausbildungsplatz finden wollen. Das Praktikum Börse bietet Schülern und Studenten die kostenlose Möglichkeit, Praktikumsplätze bei Unternehmen in Schleswig-Holstein zu finden.

Ausbildungsbörse: Lehrstellen und Praktikanten finden

Sind Sie auf der Suche nach einem kostenlosen Lehrplatz in der Stuttgarter Gegend? Sie möchten einen Ausbildungsberuf im Rahmen eines Praktikums besser kennen lernen? Mit unserer kostenlosen Ausbildungsbörse und der Applikation "Lehrstellenradar" können Sie rasch und unkompliziert nach Berufen, Schlagworten und Gebieten recherchieren und erfahren, welcher Lehrbetrieb in der Stuttgarter Umgebung vakant ist. Geben Sie dazu bitte die gewünschte Position ein - entweder eine Ausbildung oder ein Berufspraktikum - und wählen Sie den von Ihnen gewählten Berich.

Sie können die Selektion auch über den Firmennamen oder einen bestimmten Schulungsbeginn eingrenzen. Falls Sie in Ihrem handwerklichen Betrieb offene Lehrstellen oder Praktikumsplätze anzubieten haben, können Sie diese kostenlos in unsere Ausbildungsbörse mitnehmen: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese zu nutzen: Unser kostenloses Lehrlingsradar bietet auch kostenlose Lehrstellen an.

Selbstverständlich gibt es in der Stuttgarter Gegend nicht nur offene Stellen: In den anderen Landeshandwerkskammern Baden-Württembergs gibt es ebenfalls kostenlose Ausbildungsplatzbörsen, in denen Sie nach freien Lehrstellen und Praktikumsplätzen Ausschau halten können: Sollten Sie bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz Probleme oder Probleme haben, können Sie sich gerne an unser Career Orientation Team richten.

Kostenlose Schulungsplätze auf Ihrem SmartphoneUnser kostenloses Programm "Lehrlingsradar" ermöglicht kostenlose Schulungsplätze auf Ihrem Handy. Bildung: Vom Wechselschneider über den Elektroniker für Informationstechnik bis zum Zweirad-Mechatroniker: Die Berufe bieten Ihnen 130 Auszubildende. Eine Übersicht finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn 2017 - jetzt können Sie einen neuen Job finden!

Deutschlandweit werden in den nächsten Monaten mehrere tausend junge Menschen ihre Berufsausbildung beginnen. Egal ob Bürokaufmann, Dachdecker oder Landschaftsgärtner - eine Lehre ist für viele eine gute Möglichkeit, nach der Schulzeit einen Praxisberuf zu lernen. Immer mehr Studenten beschließen, nach der Schulzeit zu studieren, und viele Unternehmen sind verzweifelt auf der Suche nach Nachwuchskräften.

In diesem Jahr sind noch viele Ausbildungsplaetze offen, berichtet die Regierung. Hier werden die wesentlichen Fragestellungen zum Ausbildungsbeginn 2017 beantwortet und Hinweise gegeben, wie man jetzt noch eine passende Berufsausbildung finden kann! Lehre oder Studien? Die Anzahl der Erstsemester nimmt seit Jahren zu - im vergangenen Jahr begannen rund 507.000 Jugendliche ihr Hochschulstudium.

Zugleich beenden 29% der Junggesellen ihr Bachelorstudium. Laut einer Untersuchung haben 43% der Studienabbrecher sechs Monate nach dem Studienabschluss eine Berufsausbildung aufgenommen. Doch welche Möglichkeit ist für Absolventen besser - Training oder Studien? Jeder, der schon immer davon träumte, Juror, Lehrer oder Doktor zu werden, kommt nicht umhin zu studieren.

Wer noch nicht sicher ist, sollte aber auch über eine Einarbeitung nachdenken. Oft ist eine Lehre auch eine gute Voraussetzung für ein Nachstudium. So kann jeder, der aufgrund des großen Numerus clausus (NC) keine Chance auf einen medizinischen Abschluss hat, wichtige Erfahrung und Vorkenntnisse in der Krankenpflegeausbildung mitbringen.

Unentschiedene Antragsteller können sich noch rechtzeitig um eine Berufsausbildung bemühen. In vielen Unternehmen wird noch kurz vor oder nach Ausbildungsbeginn eingestellt. Welche Ausbildungsberufe passen zu mir? Oftmals stehen noch Ausbildungsplätze im Handel zur Verfügung. Angemessene Schulungen sind für viele Antragsteller keine Selbstverständlichkeit. Deshalb ist es ratsam, sich vor Trainingsbeginn einen Gesamtüberblick zu verschaffen. 2.

Zahlreiche Lehrberufe sind weitgehend unentdeckt und kommen für viele Antragsteller nicht in Frage, obwohl sie mit ihnen sehr zufrieden sein könnten. Im Regelfall bietet die Arbeitsvermittlung eine individuelle Karriereberatung an, bei der sich ein Consultant die Zeit für ein Gespräch mit dem Antragsteller nützt. Wenn Sie aber kurzfristige Auskünfte benötigen, finden Sie diese auch im Internet:

Die Website der Agentur für Arbeit bietet viele Infos zum Studieren und Ausbilden. Dort finden Sie auf den Webseiten des Unternehmens Hinweise zur Suche nach Schulungen. So bietet die Lehrstellenbörse aller Industrie- und Handelskammern in Deutschland einen umfassenden Einblick in offene Lehrstellen in ganz Deutschland. Phantasievoller ist der Berufs-Checkerdes Deutsche Handwerkskammertag: Hier können Antragsteller mit wenigen Mausklicks ihre Präferenzen in ein Online-Tool eingeben und erhalten ein interessantes Berufsangebot.

Der Job-Explorer der Agentur für Arbeit arbeitet ähnlich, bei dem die Unentschlossenen innerhalb weniger Augenblicke anhand von Fotos darüber befinden müssen, ob sie einen Job aufregend finden. Eine erste Übersicht über Traumjobs finden Sie in der Kategorie Jobs A-Z. Dort können Sie auf Ihren gewünschten Ausbildungsberuf clicken und erhalten interessante Infos, z.B. über Filme, Berichte, Tagesablauf und vieles mehr.

Im Bereich Berufe erzählen Live-Profis über ihren Berufsalltag. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Berufenet mit einem ersten Eindruck. Insiderwissen gibt es hier zu den Themen, wie die Lehre durchgeführt wird, welche Anforderungen "Auszubildende" erfüllt sein müssen und wie hoch das Entgelt im Durchschnitt während und nach der Lehre ist.

Wie kann ich einen Ort für 2017 finden? Antragsteller finden alle Infos über die verfügbaren Ausbildungsplätze im Intranet. Die Problematik: 192. 100 Bewerbungen waren noch auf der Suche nach einem Lehrplatz. Die Kluft besteht darin, dass sich die meisten Antragsteller auf die gleiche Stelle bewerben: Vor allem Auszubildende für Büro- und Industriekaufleute, Kfz-Mechatroniker oder in Berufen der Medienbranche sind gefragt.

Hingegen sind vor allem Hotellerie und Gastronomie, Bauunternehmen und der Lebensmittelhandel auf der Suche nach Auszubildenden - Bewerbern mit einem mittleren oder gutem Abschluss haben hier gute Chancen. So gibt es in Sachsen noch viele Ausbildungsplätze in diesen drei Berufen: Die Antragsteller müssen sich für Material und Handwerkskunst interessieren. Den Bewerbern steht hier die Auswahl offen: Für jeden Antragsteller stehen 15 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Ab sofort können sich Antragsteller bei ihrer örtlichen Arbeitsvermittlung oder bei den Berufsverbänden über freie Ausbildungsplätze informieren. Hat man einen passenden Lehrplatz für sich entdeckt, muss man nur noch eine einzige Barriere überwinden: Besonders bei Kurzzeitbewerbungen empfiehlt es sich, vorab mit dem Schulungsunternehmen zu reden und sich per Telefon zu präsentieren. Vor allem kleine Handwerksunternehmen kommen manchmal ohne zeitraubende Bewerbungsunterlagen aus und ziehen es vor, den Antragsteller persönlich zu treffen.

Wir wünschen allen Bewerberinnen und Bewerbern viel Spaß bei der Suche nach einem Praktikumsplatz!

Mehr zum Thema