Ausbildungsplätze 2017 Einzelhandelskaufmann

Auszubildende 2017 Händler

Registrierung zur Abschlussprüfung AO 2017 (Zusatzformular) (.pdf). 15.09.2017.

Seit dem 1. August 2017 gilt eine neue Ausbildungsordnung für den Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel. Berufsausbildung im Einzelhandel Braunschweig Berufsausbildung. 09.11.2017. 9 Ausbildungsplätze im Einzelhandel in Deggendorf online. Kaufmann/-frau im Einzelhandel.

Kauffrau/-mann für Handel ("Kaufmann")

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind für den Beruf perfekt: "In deiner Lehre als Einzelhandelskaufmann/-frau bist du die geschäftige kleine Biene in jedem Verkaufsgebiet. Sie sorgen dafür, dass alle Waren an ihrem Ort sind und Sie sind auch der Vertrauensperson: Im Dialog mit Ihren Kundinnen und Kunden erfahren Sie zunächst, wie sie sich die Gestalt und die Farben ihres Traumschuhes vorstellen.

Unter anderem nutzen Sie Ihr Wissen über Verkaufsförderungsmaßnahmen - je nachdem, wie Sie ein Erzeugnis präsentieren, kann dies die Entscheidungsfindung eines Verbrauchers mitbestimmen. Sie legen Wert auf höchste Produktqualität, und das ist es, was Sie Ihren Gästen vermitteln. Den richtigen Weg im Kontakt mit unseren Gästen und Waren: Handel in Wissenschaft und Technik.

Mit der dualen Berufsausbildung zum Einzelhandelskaufmann/zur Einzelhandelskauffrau sind Sie in drei Jahren für jeden Verkaufsraum gerüstet. Doppelstudium heißt, dass Sie an einem oder zwei Tagen in der Woche oder in Blockkursen an einer berufsbildenden Schule studieren und für die übrigen Arbeitstage im Betrieb arbeiten. Viele Läden sind an Samstagen offen, so dass Sie nicht umhin kommen, am Wochende zu arbeiten.

Im ersten Jahr der Ausbildung beschäftigen Sie sich mit der Firma Ihrer Wahl. Für das erste Jahr der Ausbildung werden Sie sich mit der Firma Ihrer Wahl beschäftigen. Sie lernen das firmenspezifische Leistungsangebot näher kennen, lernen alle Prozesse im Betrieb und identifizieren sich mit der Unternehmensphilosophie. Kurz: Sie lernen, Ihr Geschäft kompetent zu vertreten. Wenn Sie die Produktpalette Ihres Hauses gut beherrschen, kommen Sie zur Sache - unter anderem lernen Sie alles, was Sie wissen müssen, um richtige Verkaufsgespräche mit Ihrem Geschäftspartner zu führen. 2.

Im zweiten Jahr als Einzelhändler lernen Sie alles über die Bestellung, Annahme, Lagerung und Wartung neuer Waren. Während früher das Fernsprechbuch noch mühsam gerollt wurde, geht im Digitalzeitalter auch bei der Beschaffung von Waren nichts ohne Computer: Das vereinfacht Ihnen die Arbeiten massiv, weil Sie so viel komfortablere Ware Anbieter, Bedingungen und Tarife miteinander vergleichen können.

Im dritten und abschließenden Lehrjahr werden Sie ein echter Handelsprofi. Sie haben den kompletten Blick auf alle Abläufe in Ihrem Ausbildungsunternehmen und handeln unternehmerisch. Nach erfolgreichem Abschluss und dem richtigen Maß an Ambition haben Sie zunächst die Möglichkeit, Abteilungsleiter und später Leiter einer ganzen Vertriebsniederlassung zu werden.

Wenn es nicht rasch genug gehen kann, um die Karriereleiter** zu besteigen, sollten Sie über eine Fortbildung zum Fach- oder Betriebswirt im Einzelhandel nachgedacht haben. In Vollzeit oder berufsbegleitend erlernen Sie wesentliche kaufmännische Fähigkeiten, die Sie für Führungsaufgaben im Unternehmen ausbilden. Wenn Sie ein besonders hohes Niveau erreichen wollen und neben Ihrer Ausbildung auch über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, ist ein Betriebswirtschaftsstudium mit Fokus auf den Bereich des Handels der ideale Weg, um sich Ihren Zielsetzungen näher zu bringen.

Ihr Arbeitsalltag hängt in hohem Maße von dem Unternehmen ab, in dem Sie Ihre kaufmännische Berufsausbildung absolvieren. Weil Einzelhändler dort, wo Waren über den Tresen gehen, nachgefragt werden, sind Ihre Einsatzmöglichkeiten vielseitig. In den Baumärkten werden auch regelmässig Lehrstellen angeboten. Sie sehen also, dass die Natur Ihres Ausbildungsbetriebs die Güterart vorgibt.

Das hat, wie Sie sich vorstellen können, auch großen Einfluß auf Ihre alltägliche Tätigkeit - denn als Fachmann müssen Sie immer das Beste über die angebotene Ware wissen. Am Arbeitsplatz befinden Sie sich vor allem in Verkaufsräumen oder Lager- und Kühlzellen. So verlangen viele Firmen im Modeeinzelhandel, dass ihre Mitarbeiter bei der Ausübung ihrer Tätigkeit nur Bekleidung aus der eigenen Sammlung mitbringen.

Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Einzelhandelskaufmann/-frau.

Mehr zum Thema