Ausbildungsnachweis Vorlage Ihk

Bildungsnachweis Ihk

Zum Beispiel mit digitalen Anwendungsprogrammen (IHK-Online-Portal) oder Word- bzw. PDF-Vorlagen. ("IHK-Online-Portal") oder Word- oder PDF-Vorlagen.

Schulungsnachweis

Die Auszubildenden müssen während ihrer Ausbildungszeit über einen schriftlich oder elektronisch ausgestellten Ausbildungsnachweis verfügen. Das Schulungszertifikat dient dazu, den Übersicht über die zu vermittelnde Kompetenz zu behalten. Grundvoraussetzung für die Aufnahme in die Abschlußprüfung ist ein ordentlich durchgeführter Ausbildungsnachweis. Der Nachweis der formalen Qualifikation ist richtig, wenn ein gewisser Grad an Inhalt und Ordnungsmäßigkeit sowie Reinheit der Registrierung gegeben ist.

Das Gleiche trifft auf die überbetrieblichen und sonstigen Qualifizierungsmaßnahmen zu. Die Nachweise sind während der Arbeitszeiten aufzubewahren. Beim Ausbildungsnachweis steht die Steuerungsfunktion im Mittelpunkt. So ist es z. B. nicht zulässig, den innerbetrieblichen Qualifizierungsplan (Sach- und Zeitstruktur) als Ausbildungsnachweis vorzuweisen. Der/die TrainerIn muss das Trainingszertifikat regelmässig (mindestens einmal im Monat) überprüfen. In schriftlicher oder elektronischer Form?

Im Falle von Schwierigkeiten mit dem Ausbildungsnachweis des Praktikanten sollte die Bildungsberatung der IHK frühzeitig benachrichtigt werden, um den Praktikanten die Konsequenzen aufzeigen zu können (z.B. keine Aufnahme in die Abschlussprüfung). Ein Ausbildungsnachweis ist eine der Ausbildungsressourcen und ist dem Praktikanten unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Entsprechende Aufwendungen gehen zu Lasten des Ausbildungsbetriebes.

Der Ausbildungsnachweis wird dann zur Überprüfung an den zuständigen Ausbildungsleiter oder an den im Schulungsvertrag angegebenen Ausbildungsleiter gesendet. Das E-Mail der zu bestätigenden Personen wird vom Praktikanten mit dem Ausbildungsnachweis deponiert. Für das erste Trainingszertifikat, das im Online-Portal abgelegt ist, können Sie den Gültigkeitszeitraum von mehr als einer Woche festlegen (z.B. für den Zeitpunkt der Ausstellung vom 11. Mai 2017 bis einschließlich 30. Juni 2018).

Das ist jedoch nur für den ersten Eingang möglich, nach dem die Plausibilitätskontrolle wirksam wird, so dass der Nachweis maximal sieben Tage aufbewahrt werden kann. In der Rubrik "Ausbildungszeit" kann der Wortlaut "Ausbildungsnachweis" und in der Rubrik "Ausbildungsinhalte" der Wortlaut "Ausbildungsinhalte wurden für den angegebenen Ausbildungszeitraum erstellt und in schriftlicher Form genehmigt" angezeigt werden.

gespeichert werden. Während des Genehmigungsverfahrens muss der Kursleiter die ordnungsgemäße Erbringung des Nachweises nachweisen.

Ausbildungsnachweispflicht

Nach der Ausbildungsordnung sind die Praktikanten zum Nachweis der Befähigung nachweispflichtig. Sie müssen also Ihre Aktivitäten regelmässig dokumentieren, um eine gezielte und ordnungsgemäße Schulung vorzuweisen. Die Praktikanten sollten während ihrer Lehrzeit genügend Möglichkeiten dazu erhalten. Für IT-Berufe: Nur IT-Systemelektronikerinnen und -elektroniker arbeiten tagtäglich, alle anderen IT-Berufe (Fachinformatiker, IT-Systemkaufleute, IT-Kaufleute) arbeiten wochenweise.

Der Ausbildungsnachweis ist für Praktikanten nicht obligatorisch. Es wird jedoch nachdrücklich empfohlen, dass die Praktikanten auch über einen Ausbildungsnachweis verfügen.

Mehr zum Thema