Ausbildungsgehalt Mechatroniker 2016

Lehrlingsvergütung Mechatroniker 2016

Der Mechatroniker für Kältetechnik 01.08.2018. 670,-- ?.

Der beliebteste Ausbildungsberuf aus dem Handwerk ist der Kfz-Mechatroniker. Nach § 17 des Berufsbildungsgesetzes müssen die Auszubildenden eine hohe Vergütung erhalten.

Mechatronik-Ingenieur Gehalt: Bildung, Löhne und Gehälter

Für die einen ist die Werbung besser, für die anderen die Technik. Als Mechatroniker und Mechatroniker können Sie bei uns lernen, was Sie als Mechatronikerinnen und Mechatroniker erlernen. Die Mechatronikerin ist ein Berufsstand, in dem die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik zusammentreffen. Mechatroniker arbeiten an Systemen und Geräten wie Industrierobotern oder PKW.

Durch diese vielseitigen Möglichkeiten kann der Mechatroniker in fast allen Industriezweigen eingesetzt werden. Mechatroniker sind auch bei den jeweiligen Lieferanten von technischen Komponenten in guten Händen. Wie viel kann ein Mechatroniker erwirtschaften? Der erste Lohn in der Karriere eines Mechatroniker wird zu Ausbildungsbeginn eingenommen. Auch hier kann man gutes Einkommen erzielen im Vergleich zu anderen Trainings in Deutschland, wo man etwa 300 bis 600 EUR pro Tag einnimmt.

Der angehende Mechatroniker rechnet im ersten Jahr der Ausbildung mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 700 bis 900 EUR. Im folgenden Schuljahr werden zwischen 800 und 950 EUR pro Jahr ausbezahlt. Bereits im dritten Jahr der Ausbildung erhalten Sie 900 bis 1000 EUR pro Jahr. Im vierten und abschließenden Jahr der Ausbildung werden 950 bis 1000 EUR ausbezahlt.

Sie wollen von zu Hause aus etwas einnehmen? Sie als ausgebildeter Mechatroniker beginnen in der Regel mit einem Bruttogehalt von 1.800 und 2.100 EUR. Natürlich variieren die Gehälter von Firma zu Firma und von Land zu Land. Firmen mit mehr als 500 Beschäftigten bezahlen die dort beschäftigten Mechatroniker durchschnittlich 30 Prozentpunkte mehr als ein Betrieb mit weniger als 100 Beschäftigten.

Jeder Mechatroniker, der ein überdurchschnittliches Einkommen erzielen will, sollte sich um eine Beschäftigung in einem Betrieb bemühen, der nach den tariflichen Regelungen der Gewerkschaft Industriegewerkschaft IG Metall arbeitet. Mechatronikerinnen und Mechatroniker werden hier sowohl während ihrer Ausbildungszeit als auch als Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger Ã?berdurchschnittlich entlohnt. Zu Beginn Ihrer Karriere können Sie auf jeden Fall ein Monatsgehalt von 2000 bis 2500 EUR erwirtschaften.

Weil Sie mit steigender beruflicher Erfahrung und Dauer der Tätigkeit auch Ihr Einkommen erhöhen können.

Wirtschaftsmechaniker erhalten bis zu 2.900 EUR pro Kalendermonat und Maschinenbautechniker bis zu 5000 EUR pro Jahr. Nebenbei bemerkt: Auch mit einem Hochschulabschluss verdienst du in der Regel mehr als mit einer Firmenausbildung. Ausgebildete Mechatroniker können monatlich bis zu 4000? erwirtschaften.

Werden Sie Mechatroniker/in? Der Ausbildungsberuf Mechatroniker wird in der Regel dreieinhalb Jahre dauern. In dieser Zeit lernen Sie den Austausch von Verschleißteilen, Transportkomponenten und den Einsatz von Messgeräten in Ihrem Betrieb und in Ihrer Berufsfachschule. Dadurch wird gewährleistet, dass während der Schulung oder im späteren Berufsalltag keine Irrtümer gemacht werden, die sich selbst oder anderen Menschen Probleme bereiten können.

Auch interessant

Mehr zum Thema