Ausbildungsbetriebe Friseur

Friseurausbildungsbetriebe

Nach Ausbildungsbetrieben der Friseurinnung Bergisches Land suchen. Im Friseur-Training lernen Sie nicht nur, wie Sie Ihr Haar schneiden, waschen und färben, sondern Sie müssen auch Kunden in Sachen Styling und Mode beraten. Das Friseurstudium dauert drei Jahre und findet in Friseursalons und in der Berufsschule statt.

106 kostenlose Friseurlehrstellen in Nordrhein-Westfalen

Überprüfen Sie Ihren Suchbegriff nochmals auf Fehler, versuchen Sie eine vergleichbare Rubrik oder wählen Sie einen anderen Platz in der Naehe. Derzeit gibt es in Nordrhein-Westfalen und der näheren und weiteren Region 104 Stellen. Sie finden alle Infos auf der TalentHero-Webseite. Unzufrieden mit deiner Bildung? An dieser Stelle werden fünf verschiedene Vorgehensweisen für den richtigen Umgang mit dem Trainingsabbruch gezeigt.

Als Vorbild für die Prüfung stelle ich mich einem Friseur zur Verfügung.

Als Vorbild für die Prüfung stelle ich mich einem Friseur zur Verfügung. Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, das Schulungsangebot ist limitiert! Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, das Schulungsangebot ist limitiert! Friseurlehrling noch für 2018 gefragt. Bewerben Sie sich jetzt bei: 0 1 6 0 8 0 7 0 8 0 9 Eine Friseurausbildung?

Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, das Schulungsangebot ist limitiert! Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, das Schulungsangebot ist limitiert! Sie sind in gutem Zustand, aufgeräumt und aufgeräumt pro Exemplar 30 ? die Prüfungsbücher und.... Sämtliche BÃ??cher sind gut in Szene gesetzt sehr rein und werden fÃ?r 30â?

Ein Friseur als Temp. Ein Friseur als Teilzeitkraft ca. 25 bis 30 Std..... Bei unserem Make-up Artist & Beauty Training steht das Make-up im Mittelpunkt. Versandmöglichkeit gegen Mehrpreis Private Sale, daher keine Rückgabe und.... Versandmöglichkeit gegen Gebühr Private Verkauf, daher keine Rückgabe und.... Für die Stärkung unseres Personals sind wir auf der Suche nach haupt- und nebenberuflichen Friseuren.

Wenn Sie interessiert sind....

Friseurlehrling Lisa: "Ich habe nichts gelernt" | Topics

Du kannst Lisa sagen, dass sie sich für Stil interessiert. Das Friseurhandwerk war schon immer ihr Traumjob. Deshalb hat sie sich entschlossen, nach der Schulzeit in einem Frisiersalon in München zu trainieren. Lisa hat kaum mit den Gästen gearbeitet, dafür hat die Salonleiterin sie gebeten, alle erdenklichen Nebenarbeiten zu erledigen. "lch habe jeden Tag geputzt", sagt Lisa.

"Ich musste einmal in der Woche die Fliesenfugen im Untergeschoss und im Wohnzimmer bürsten. "Lisa hat einen anderen Vornamen, sie will ihren richtigen Vornamen nicht erwähnen. Ihr ehemaliger Chef wird den Report lesen und rechtliche Schritte gegen sie einleiten. "Nichts davon ist Teil der Friseur-Ausbildung.

Ein wenig häufiger schnitt sie die Puppenhaare - aber meistens ohne Anweisungen eines geübten Friseurs: "Mir wurde ein Foto präsentiert, und dann sagten sie: So, jetzt schneiden Sie dieses Foto. Lisa hat als Lehrling wenig verdient. "Aber das war keine Ausnahme. Wer war das? Erst 2014 wurde die Entlohnung für Friseurauszubildende angehoben.

Der niedrige Lohn hat Lisa verärgert, aber sie war darauf gefasst. "In zwei Jahren hatte ich, denke ich, nur fünf freie Sonntage, obwohl das Recht besagt, dass ein Lehrling jeden zweiten freien Tag haben sollte. "Lisa hat mit ihrem Boss darüber gesprochen.

Die PULS hat das Unternehmen mit Lisas Anschuldigungen konfrontiert und weigert sich, dazu etwas zu sagen. Die Frustration mit dem Chef und der Firma beendete Lisa. Bereits nach dem ersten Lehrjahr dachte sie über einen Betriebswechsel nach. Aber sie hatte befürchtet, dass sich die Dinge in einem neuen Friseursalon nicht verbessern würden.

"Das entmutigte Lisa. Aber sie wollte ihren Wunsch, Friseur zu werden, nicht verlieren. Nach dem zweiten Jahr gründete sie mit Hilfe ihrer Eltern einen neuen Lehrbetrieb und kündigte den Erstsalon. Sie hat vor zwei Monate ihre Lehre in der neuen Firma absolviert und wurde eingestellt.

"Ich hatte großes Pech mit meinem zweiten Geschäft", sagt Lisa. Jetzt weiss sie, dass man nicht aufhören sollte, wenn es in einem Unternehmen schlecht geht. Der Neustart in einem anderen Unternehmen kann sich auszahlen.

Mehr zum Thema