Ausbildungsberufe mit Gutem Verdienst

Ausgebildete Berufe mit gutem Einkommen

Sie müssen auch etwas verdienen können, d.h. eine gute Ausbildung haben. Einige Ausbildungsberufe versprechen auch sehr gute Gehälter.

Angebote, Einkommen, Karrieremöglichkeiten

Demnächst wird die Sprachschule für mehrere tausend junge Menschen enden. Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass es weniger junge Menschen gibt als in den Vorjahren. Dies ist aber auch weitgehend darauf zurückzuführen, dass sich immer mehr Absolventen für ein Hochschulstudium entschließen. Von der Verdienstmöglichkeit zur Karrierechance: Das sollten junge Menschen und ihre Familien wissen.

Lange Zeit waren die Möglichkeiten nicht so gut wie heute: Im vergangenen Jahr hatten 100 Ausbildungsplatzsuchende 103,7 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Obwohl viele tausend Ausbildungsplätze nicht besetzt waren, konnten 20.700 junge Menschen keinen Platz für eine Ausbildung bekommen. Jobs und Bewerbungen stimmen nicht immer überein. Laut dem neuesten Ausbildungsbericht des Kultusministeriums sind die meisten offenen Positionen in der Reinigungs-, Gastronomie- und Lebensmittelindustrie zu besetzen.

Andererseits kann es eine große Zahl von Bewerbern für eine Ausbildung zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann in einem renommierten Betrieb geben. Zwar gibt es für ganz Deutschland mehr Stellen als Studienbewerber, aber in einigen Ländern ist es genau so. Die Bertelsmann Stiftung berichtet beispielsweise in Niedersachsen, dass sich 100 Antragsteller um 85 Stellen auf statistischer Basis bewerben.

Die Abiturprüfung steigert Ihre Chancen auf einen Ausbildungsstellenplatz. Laut Berufsausbildungsbericht hat jede zweite Person einen Schulabschluss. So gibt es neben den Stellenangeboten in der Reinigungsbranche eine große Nachfrage in den traditionellen Lehrberufen. Dazu Ulrike Friedrich, Leiterin Ausbildungsmarketing und -analyse beim DIHK: "Die IHK-Ausbildungsbörse bietet zum Beispiel rund 3.800 Ausbildungsplätze für den Handel, rund 3.000 Ausbildungsplätze für den angehenden Bankkaufmann, aber nur ein einziges Ausbildungsangebot als Musikalienhändler oder drei Ausbildungsstellen als Goldschmied.

Sie müssen nur mehr Flexibilität zeigen und sich vielleicht für das Training bewegen, sagt Friedrich. Wie viel Lehrlinge verdient werden, untersucht das BIBB in regelmäßigen Abständen. "Die Unternehmen wollen mit der Ausbildungsbeihilfe auch besser ausgebildete Studienbewerber gewinnen", sagt Monika Hackel vom BIBB. Doch nicht jede gut dotierte Bildung muss zu einem gut dotierten Berufsstand werden.

Im dritten Jahr der Ausbildung erhalten beispielsweise Pflegekräfte für ältere Menschen eine gute Bezahlung von rund 1.100 EUR in öffentlich-rechtlichen Anstalten. Obwohl Wissenschaftler im Schnitt mehr als Nicht-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einnehmen, verschleiert dies oft die Tatsache, dass die Differenzen in den verschiedenen Sektoren sehr groß sind: So kann ein Meister oder ein gelernter Facharbeiter für Mechatronik leicht ein wesentlich größeres Gehalt erzielen als ein Diplom-Sozialarbeiter.

"Die duale Berufsausbildung hat den großen Nutzen, dass man bereits in einem Betrieb tätig ist", sagt Matthes vom IAB. Dies ist ein großer Gegensatz zum Studieren, bei dem man die Unternehmer oft erst im Nachhinein kennenlernt. "Man kann mit einer Doppelbankausbildung oder einer handwerklichen Berufsausbildung gut die Leiter hochklettern", sagt Monika Hackel vom BIBB.

"Wenn Sie als Banker anfangen, können Sie eine führende Position einnehmen und als selbständiger Unternehmer im Handelserfolg sein. "Der Handel ist auf der Suche nach rund 200.000 Unternehmern, die in den nächsten Jahren Unternehmen übernehmen sollen. Egal in welcher Branche: "Ein gutes Unternehmen wird mich weiterhin unterstützen", sagt Hackel.

Auch Clemens Wieland, Bildungsreferent der Bertelsmann Stiftung, bestätigt: "Man kann auch mit einer Lehre einsteigen. "Es wird immer einen Friseur geben", sagt BIBB-Mitarbeiter Hackel. Die Ausbildungsordnung ist laut DIHK-Ausbildungsexperte Friedrich prinzipiell technologieoffen, "damit ein betriebliches Umfeld moderne Technologien nutzen und junge Menschen darauf ausbilden kann". Der Arbeitsmarktforscher Matthes stellt fest, dass der Prozentsatz der sehr anspruchsvollen Berufsausbildung zunimmt.

Es sieht gut aus für Informatikberufe oder für technikintensive Tätigkeiten. Das bedeutet für sie: "Eine Lehre ist auf jeden Fall lohnenswert. Zum Beispiel, weil Bachelor-Absolventen Aufgaben übernehmen, die sonst von einem Mitarbeiter mit einem Abschluss angenommen worden wären. Möglicherweise werden auch tote Berufsgruppen wieder zum Leben erweckt, kann sich der Arbeitsmarktforscher Matthes zum Beispiel denken, weil Fachleute über das Netz wieder einen gr?

Seit Jahren sind die populärsten Ausbildungsberufe die gleichen. Auch für das BIBB ist dies für viele junge Menschen ein Beleg dafür, dass sie sich für das Offensichtliche und nicht für eine breite Information entschieden haben. In Deutschland gibt es mehr als 320 Ausbildungsberufe. Schiffsbauer, Organist, Modist bzw. Physik-Laborant sind zwar keine für die meisten geeigneten Berufsbilder, aber "es gibt vielleicht einen jungen Menschen, für den es gerade das Passende ist und der damit viel zufriedener ist als mit einem der populären Berufe", sagt er.

"Unsere Forschung zeigt, dass junge Menschen sowohl Praxiserfahrung als auch einen Hochschulabschluss wünschen", meint er. Alle Fachleute sind sich einig: Junge Menschen sollen erfahren, was sie tun wollen.

Mehr zum Thema