Ausbildungsberufe 2015

Auszubildende 2015

Berichte und Job-Innenseiten erzählen spannende Geschichten über ihren Ausbildungsberuf. Rangliste: Die populärsten Ausbildungsberufe im Jahr 2015 Was sind die Top-Berufe für Anfänger? Erstmals seit sechs Jahren ist die Anzahl der Auszubildenden im ersten Jahr nicht zurückgegangen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung wurden im Jahr 2015 rund 522.000 neue Lehrverträge geschlossen - so viele wie im vorigen Jahr.

Nach wie vor sind die beliebtesten Einstiegsgebiete für Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbe und Handel: Sechs von sieben neuen Auszubildenden haben ihre Berufsausbildung in einem dieser Bereiche begonnen.

Die prozentual stärkste Zunahme an neuen Auszubildenden verzeichnete die Öffentliche Hand mit einem Zuwachs von sieben Prozentpunkten. Weitere Auszubildende starteten ihre Berufsausbildung in der Landwirtschaft und in freiberuflichen Tätigkeiten. An den Spitzenplätzen auf der Beliebtheitsskala hat sich gegenüber 2014 nichts geändert: Die Top-Hirsche "Bürokaufmann", "Einzelhandelskaufmann", "Verkäufer" und "Kfz-Mechatroniker" dominieren nach wie vor das Fachgebiet.

Was sind die beliebtesten Ausbildungsberufe? Die weiblichen Auszubildenden ziehen eine gewerbliche, ärztliche und kundennahe Ausbildung vor, die männlichen werden zu Kaufleuten oder Technikern. Bevorzugter Beruf der Frau ist "Bürokauffrau", danach "Arzthelferin" und "Verkäuferin". Die meistausgebildeten Kfz-Mechatroniker, Elektrotechniker oder Einzelhandelskaufleute sind die Herren.

Beliebteste Ausbildungsberufe 2015: Alles über die Ausbildungsstatistiken 2015 beim BIBB.

Rangliste: Die populärsten Ausbildungsberufe im Jahr 2015

Was sind die Top-Berufe für Anfänger? Erstmals seit sechs Jahren ist die Anzahl der Auszubildenden im ersten Jahr nicht zurückgegangen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung wurden im Jahr 2015 rund 522.000 neue Lehrverträge geschlossen - so viele wie im vorigen Jahr. Nach wie vor sind die beliebtesten Einstiegsgebiete für Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaft, Gewerbe und Handel: Sechs von sieben neuen Auszubildenden haben ihre Berufsausbildung in einem dieser Bereiche begonnen.

Die prozentual stärkste Zunahme an neuen Auszubildenden verzeichnete die Öffentliche Hand mit einem Zuwachs von sieben Prozentpunkten. Weitere Auszubildende starteten ihre Berufsausbildung in der Landwirtschaft und in freiberuflichen Tätigkeiten. An den Spitzenplätzen auf der Beliebtheitsskala hat sich gegenüber 2014 nichts geändert: Die Top-Hirsche "Bürokaufmann", "Einzelhandelskaufmann", "Verkäufer" und "Kfz-Mechatroniker" dominieren nach wie vor das Fachgebiet.

Was sind die beliebtesten Ausbildungsberufe? Die weiblichen Auszubildenden ziehen eine gewerbliche, ärztliche und kundennahe Ausbildung vor, die männlichen Auszubildenden werden Kaufleute oder techn. Bevorzugter Beruf der Frau ist "Bürokauffrau", danach "Arzthelferin" und "Verkäuferin". Die meistausgebildeten Kfz-Mechatroniker, Elektrotechniker oder Einzelhandelskaufleute sind die Herren.

Beliebteste Ausbildungsberufe 2015: Alles über die Ausbildungsstatistiken 2015 beim BIBB.

Mehr zum Thema