Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau

Reisebüroausbildung

In der Stellenbeschreibung finden Sie Informationen zur Ausbildung zum Tourismuskaufmann, Gehalt und Bewerbung. Reisebüroausbildung Eine Ausbildung zum Touristikkaufmann (ehemals Reisebürokaufmann) wird in der Regel für 3 Jahre als Doppelausbildung bei Reiseagenturen, Veranstaltern oder anderen Touristikunternehmen durchgeführt. Tourismusunternehmer sind für die Reiseplanung und -gestaltung verantwortlich und unterstützen die Reisenden im Reiseunternehmen bei der Wahl des Reiseziels. Sie können nicht nur von Reiseagenturen, sondern auch von Transport- und Busgesellschaften, Fluglinien, Reservierungsgesellschaften, Veranstaltern und Hotelbetrieben genutzt werden, wo sie für den Vertrieb von Tagesreisen verantwortlich sind.

Für Tourismusprofis sind die Karriereaussichten nach wie vor sehr gut, denn es werden immer noch Fachkräfte benötigt, die Reisen planen und alles Notwendige dafür erledigen. Stellenangebote als Touristikkauffrau/-mann werden z.B. in Reiseagenturen, Veranstaltern oder in den unternehmenseigenen Reiseagenturen gemacht.

Ausbildung im Tourismus: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Ob Hochzeitsreise nach Mauritius, Sprachreise nach England, Schneeschuhlaufen in Lappland oder ein Ausflug zum Musikalischen in Hamburg, Tourismusunternehmerinnen und -unternehmer machen den Reisetraum zu einer wahren Wunschreise. Welche Aufgaben hat ein Reisebüro? "Nicht die Reisenden aufhalten".... und Tourismushändler schon gar nicht. Sie als Touristikkaufmann informieren und beraten unsere Gäste, erstellen individuelles Angebot, buchen Hotel-, Bahn- und Flugtickets, gestalten den Reisekatalog, prüfen Beschwerden und informieren über Schutzimpfungen, Pass- und Zolleinrichtungen.

Im Anschluss an die touristische Ausbildung können Sie in Reiseagenturen, Tour Operators, Busgesellschaften, Schifffahrtsgesellschaften, in grösseren Hotelbetrieben oder Luftverkehrsgesellschaften arbeiten. Sind Sie an diesem Job interessiert? Sie werden sich dann fragen: Wie werde ich Tourismusagent für Privat- und Geschäftsreisende? Sie wechseln in Ihrer Ausbildung zwischen Unternehmen und Berufsfachschule. In der Firma lernen Sie die Praxis des Berufsstandes Touristikkaufmann kennen und übernehmen handfeste Arbeit.

Sie müssen während Ihrer Ausbildung ein Berichtheft über Ihre Aktivitäten und Aufgabenstellungen haben. Ihr Trainer wird Ihr Reportagebuch regelmässig überprüfen. In der zweiten Ausbildungszeit legen Sie eine Vorprüfung ab, die abschließende Klausur erfolgt am Ende der Ausbildung. Nach bestandener Klausur können Sie sich als staatliche Tourismusagentur für Privat- und Dienstreisen bezeichnen.

Nähere Informationen zu Inhalt und Verlauf der Ausbildung finden Sie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Touristikkaufleute für Privat- und Geschäftsreisende. Sie haben nach Ihrer Ausbildung zum Tourismuskaufmann/-frau vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel durch eine Fortbildung zum Tourismusfachmann oder zur Betriebswirtin im Bereich Tourismus und Reisen. Welche Schulabschlüsse haben die Auszubildenden im ersten Jahr? Drei wichtige Stärken: Diese Einsatzbedingungen können auf Sie zukommen:

In der Theorie können Sie mit jedem beliebigen Reifezeugnis oder auch ohne Diplom Tourismuskaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisende werden. Die Mehrzahl der Auszubildenden beginnt ihre Ausbildung mit dem vom BIBB erhobenen Berufsmaturitätsabitur oder Matura. Bei einem Hauptschulabschluss oder ohne Hauptschulabschluss wird es Ihnen nicht leicht fallen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, aber es ist nicht ausgeschlossen.

Durch gute Leistungen in Mathematik kann man in diesem Training durchaus Punkte sammeln. Gute Kenntnisse in Wirtschaft und Englisch können auch bei der Suche nach einem Lehrplatz helfen. Tourismusunternehmer für Privat- und Geschäftsreisende müssen vor allem überzeugen, sich angemessen organisieren und sorgfältig arbeiten. Die Touristikkauffrau ist ein kaufmännisches Gewerbe, in dem Sie in der Regel im Sekretariat arbeiten.

Vor allem die Samstagarbeit ist für diesen Job charakteristisch, Geschäftsreisen kommen in der Regel nicht zu Ihnen. Doch nicht alle Tourismusunternehmer sind gleich. Je nach Ausbildungsunternehmen und Arbeitsbereich kann Ihr Umfeld sehr verschieden sein. Sie arbeiten in einem kleinen Büro in einem kleinen Kreis und haben festgelegte Zeiträume.

Überlegen Sie sich daher sorgfältig, welcher Lehrbetrieb und welches Berufsfeld für Sie am besten geeignet ist. Und wie gut ist dieser Job für Sie?

Auch interessant

Mehr zum Thema