Ausbildung zum Sportlehrer

Sportlehrerausbildung

Die zweijährige Ausbildung endet dann mit der Ausbildung zum Sportlehrer. Die Sportlehrer unterrichten in verschiedenen Sportarten. Sportlehrerausbildung: Finden Sie freie Ausbildungsplätze, Informationen über das Berufsbild, die Anforderungen und das Gehalt als Sportlehrer.

Ausbilderausbildung:: Stellenbeschreibung & Stellenangebote

Wenn sein Sportlehrer sich damals nicht dazu entschlossen hätte, mit seiner Schule Basketball zu treiben, wäre der Begriff Dirk Nowitzki heute wohl nicht so bekannt gewesen. Der bekannte Basketballspieler hat seine Passion für dieses Sportart im Turnunterricht entdeckt. Und was macht ein Sportlehrer? Die Sportlehrerinnen und -lehrer lehren Kindern und Erwachsenen verschiedene Sportaktivitäten. Du arbeitest sowohl mit untrainierten Menschen als auch mit geschulten Athleten.

Ihre Ausbildung ist sowohl in Theorie als auch in Praxis. So lernen Sie zum Beispiel in der Sportlehre wichtige Dinge über Leibeserziehung, Gesundheitspädagogik, Sportheilkunde und Sportpädagogik. Sie üben die Einzelsportarten im Sportbereich aus. Sie trainieren die Einzelsportarten wie z. B. Schwimmsport oder Athletik, die Spielarten wie z. B. Hand-, Fuß- oder Korbball und verbessern Ihre Fertigkeiten in den so genannten Set-Back-Spielen wie z. B. Tennistraining oder Squash.

Weil Sportlehrer manchmal auch Wettbewerbe veranstalten, sollten sie auch über Public Relations und Eventorganisation informiert sein. Ihre Ausbildung stellt sicher, dass Sie auf diese Aufgaben gut gerüstet sind. Das Arbeitsumfeld in diesem Bereich ist sehr unterschiedlich: Je nachdem, welche Art von Sportlehrer gerade unterrichtet wird, wechselt der Arbeitsplatz. Deshalb bieten sie ihre Lehrveranstaltungen in Turnhallen, Schwimmhallen, Swimmingpools und im Freigelände an.

Sie werden meist von Sportclubs, Sport- und Turnschulen oder Fitnesscentern eingesetzt. Zur Ausbildung zum Sportlehrer ist ein qualifizierter Realschulabschluss oder ein Realschulabschluss erforderlich. Als Zulassungsvoraussetzung genügt in Rheinland-Pfalz ein Realschulabschluss nur, wenn Sie anschließend eine Ausbildung von mind. zwei Jahren abgeschlossen haben. Die Gesundheitseignung für den Berufsstand sowie die Stellung eines Trainers oder Trainers in einer Ausbildungsstätte muss vor Beginn der Ausbildung nachgewiesen werden.

Und wie gut ist dieser Job für Sie? Teste die Tauglichkeit jetzt!

Sportlehrerausbildung

Sportlehrer sind in der Sport- und Gesundheitserziehung aktiv. Auf der einen Seite bringen sie untrainierten oder untrainierten Menschen die sportlichen Fähigkeiten im Breitensport bei, auf der anderen Seite unterstützen sie Sportler dabei, ihr persönliches Leistungsniveau in der betreffenden Disziplin zu steigern. Diese erklären die Spielregeln der einzelnen Sportarten, führen zu einem fairen Sportverhalten und entwerfen und gestalten zielgruppengerecht unterschiedliche Aktionen und Übungseinheiten.

Im Fitnesscenter beispielsweise wird ein individueller Trainingsplan erstellt. Bei Bedarf werden auch Wettbewerbe und Wettbewerbe organisiert und geleitet. Sportlehrer sind vor allem in Sport- und Turnschulen oder Fitnesszentren mit Vereinen und Vereinen zusammen. Je nach Art der Sportarten sind sie vor allem in Turnhallen und Turnhallen, Fitnessräumen, Schwimmhallen oder auf Sportfeldern zuhause. Der Auszubildende erhält während seiner Schulzeit keine Bezahlung.

In einigen Hochschulen entstehen Ausbildungskosten, z.B. für Schulgebühren, Aufnahme- und Prüfungstätigkeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema