Ausbildung vor Studium

Lehre vor dem Studium

Vor dem Studium trainieren? - Forum Vor dem Studium eine Ausbildung? Darauf aufbauend oder sollten Sie gleich einsteigen? Re: Ausbildung vor dem Studium? Die Ausbildung wird in der Regel "einfacher" sein als das Studium.

Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass sie mit Erfolg abgeschlossen werden. Wer im Studium "scheitert", ist vielleicht nicht so schlecht, wie wenn man erst einmal lernt und dann ohne Studium geht.

Wer dagegen das Studium unmittelbar startet und das Studium mit Erfolg absolviert, hat einige Jahre eingespart und kann früher "richtig" einsteigen. Re: Ausbildung vor dem Studium? Vor dem Studium habe ich eine Lehre gemacht. Das habe ich während meines Studienaufenthaltes eigentlich nicht gespürt. Wer eine Ausbildung absolviert, hat auch die Möglichkeit, einen Vorgeschmack auf das Arbeitsleben zu bekommen, vielleicht wird Ihnen dadurch klar, ob Sie in der Industrie verbleiben wollen.

Auch nach dem Studium machen Sie einen positiven Eindruck auf Ihre Bewerbung, da Sie bereits über Arbeitserfahrung verfügen. Nach dem Studium habe ich lange nach einem Arbeitsplatz Ausschau gehalten und nichts entdeckt. Dann konnte ich mich mit meinem Lehrberuf anmelden. Ich habe im Juli 2005 meinen Abschluss gemacht und mich vergeblich für die beiden Studiengänge WS 05 und SoSe 06 beworben.

Ich frage mich jetzt, ob ich erst eine Lehre machen und dann lernen sollte. Re: Ausbildung vor dem Studium? Auch ich habe vor meinem Studium eine Lehre gemacht, weil ich von meinem Metier (Medienkaufmann) völlig begeistert war und es machen wollte. Nun, ich habe im Verlauf meiner Ausbildung festgestellt, dass es wahrscheinlich nicht das einzig Wahre ist und dass ich immer noch lernen will.

Ich arbeitete ein weiteres Jahr und dann begann ich, etwas ganz anderes zu erlernen. Wer also während der Ausbildung merkt, dass der Job doch nicht zu ihm paßt, hat einen Haken in seinem Leben. Ausserdem wirst du etwas aelter sein, wenn du mit dem Lernen beginnst.

Vielleicht sind Sie es schon gewohnt, regelmässig zu arbeiten und müssen dann Ihren Lebensstil während des Studiums etwas senken. Aber Sie haben eine Menge Berufserfahrung gesammelt, die Sie definitiv vor Ihren jungen Mitschülern haben (mei, wenn ich daran denke, wie kindisch einige der gerade von der Uni stammenden Schüler sind....), Sie haben eine Ausbildung abgeschlossen, auf die Sie immer wieder (!) zugreifen können (auch für Teilzeitjobs im Studium) und Sie wissen besser, was Sie wollen und was nicht.

Meine Karriere bereut ich nicht und geniesse mein Studium jetzt viel mehr als meine Kommilitonen, die völlig verunsichert und in Panik geraten sind und wegen mangelnder Berufserfahrung immer wieder unter Stress stehen. Für welchen Beruf/Studium interessieren Sie sich? Aber du kommst dieses Jahr schon zu spät zur Ausbildung....

Re: Ausbildung vor dem Studium? Ich wollte zwar Betriebswirtschaftslehre oder Medienwirtschaft lernen, blieb aber zunächst zu Hause, da ich immer noch in auftragsbezogene Projekte wie Filmproduktionen (EU-finanziert) oder Veranstaltungsmanagement involviert bin. Ich habe als Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau oder Mediengestalterin Image und Sound im Kopf. Ich habe mich aber noch nicht gemeldet, denn die letzten Absagen kamen vergangene Woche. Also, was ist los?

Wann müssen Sie sich um einen Lehrplatz bemühen? Re: Ausbildung vor dem Studium? Das kann man nicht generell behaupten, aber viele Stellen in namhaften Betrieben werden bereits ein bis dreiviertel Jahr vor Beginn der Ausbildung zuerkannt. Erinnern Sie sich, dass ich mich im vergangenen Jahr vor dem Abitur bei Ihnen bewirbt habe, die Bewerbungsgespräche im Januar/Februar hatte und dann im Monat Januar/Februar den Ausbildungsvertrag, der am 1. September begonnen hat.

Mediendesigner und Eventmanagement-Assistent sind großartige Berufe, auf die man mit einem Abschluss sehr gut aufbaut. Eine gute Ausbildung ist in der Industrie von großem Nutzen und auch wenn man später noch studiert, hat die praktische Erfahrung vor dem Studium viele Tore aufgetan.

Re: Ausbildung vor dem Studium? Das ist intellektuell wahrscheinlich so, aber eine Ausbildung verlangt andere Dinge, die die Schüler nicht haben, z.B. frühmorgens aufzustehen, zu duschen und zu frühstücken und dann 9 Stunden zu trainieren. Aber ich glaube nicht, dass es wehtut, das Berufsleben vor dem Studium kennen gelernt zu haben.

Eine Ausbildung würde ich nur dann weiterempfehlen, wenn sie auf 2 (max. 2,5 Jahre) gekürzt werden soll, sonst Zeitverlust. Betreff: Ausbildung vor dem Studium? Praktika sind immer eine Gelegenheit, Warteschlangen zu überwinden und wo zu schnüffeln, aber wenn ich 1 Jahr billiger Arbeiter als Volontär bin, dann bevorzuge ich für 2,5 Jahre ne clevere Ausbildung (auf 2,5 wird tatsächlich immer gekürzt, wenn man über Vorkenntnisse verfügt ) und habe dafür auch einen erkannten Ausweg.

Re: Ausbildung vor dem Studium? Kein Bulle hat es mir dann gesagt, vielleicht habe ich deshalb im vierten Ausbildungsjahr aufgehört und die Klausur war mir scheißegal. Aber sie hat Recht, besonders für eine Person, die nicht dem öffentlichen Dienst verpflichtet ist, aber als Entbindungsmaschine vom Zustand und der Instandhaltung profitiert, ist es gut, eine gekürzte Ausbildung zu machen.

Mehr zum Thema