Ausbildung Steuerberater

Steuerberaterausbildung

Die Ausbildung zum Steuerberater beherrschen und was Sie nach der Prüfung erwartet: Werden Sie Buchhalter: Anforderungen (formal & persönlich) Das Fazit für Eilige: Wenn Sie Steuerberater werden wollen, gibt es verschiedene Wege, dieses Ergebnis zu erwirtschaften. Unabhängig davon, ob Sie eine Ausbildung zum Steuerberater absolviert haben oder sich für ein Hochschulstudium entscheiden - beide Optionen können Sie zu einem Steuerberater mit entsprechender Praxiserfahrung leiten. Die Anfahrt zum Steuerberater auf einen Blick:

Nachfolgend erläutern wir die formellen und personellen Anforderungen im Einzelnen. Wenn Sie Steuerberater werden wollen, müssen Sie sich Jahre im Voraus darauf einstellen und Ihre Karriere danach planen. Sie müssen auf dem Weg zum Steuerberater zumindest vier wesentliche Weichenstellungen vornehmen. Diejenigen, die bereits nach dem Schulabschluss wissen, dass sie diesen Berufsstand gerne weiterverfolgen möchten, haben drei Qualifizierungsmöglichkeiten:

Wenn Sie Ihre Ausbildung zum Steuerberater abgeschlossen haben, benötigen Sie noch 10 Jahre Berufspraxis, bevor Sie zur Prüfung zum Steuerberater zugelassen werden. Diese Zeit kann man jedoch durch die Fortbildung zum Steuerfachmann abkürzen. Für Auszubildende mit Fachhochschul- oder Abiturberechtigung besteht auch die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums oder eines Steuerberaters im Fernunterricht.

Mit einem Bachelorabschluss können Sie ins Arbeitsleben starten und müssen dann über 3 Jahre Berufserfahrung verfügen, um zur Prüfung zum Steuerberater zugelassen zu werden. Diejenigen, die einen Master-Abschluss nach dem Bachelor-Abschluss (Vollzeit- oder Fernstudium) machen, können diese Zeit um ein Jahr kürzen und einen weiteren Studienabschluss erwerben. "Der beste Weg, eine neue Gastfamilie zu gründen, ist, die Prüfungen in der Hosentasche zu haben", sagt derjenige, der die Betriebswirtschaftsprüfung bestanden hat.

Um zum Steuerberaterexamen zugelassen zu werden, müssen zunächst gewisse Anforderungen an den Steuerberater erfuellt werden. Damit man sich nach bestandener Prüfung des Steuerberaters als Steuerberater bezeichnen kann, muss zunächst ein sogenanntes Berufungsverfahren erfolgen. Eine entsprechende Anmeldung wird bei der jeweiligen Kammer der Steuerberater eingereicht, und wenn alles form- und termingerecht eingetroffen ist, werden Sie zu einem von der Kammer der Steuerberater festgelegt.

Tipp: Haben Sie sich bereits für einen Weg in die steuerliche Beratung entschlossen und sind nun auf der Suche nach dem richtigen Dienstleister? Sämtliche Universitäten mit steuerlichen Studiengängen sowie zahlreichen Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Prüfungsvorbereitungskursen sind in der Datenbasis zu sehen. Die oben erwähnten Formerfordernisse können nur erreicht werden, wenn gewisse personelle Anforderungen eingehalten werden. Sonst wirst du vermutlich auch in diesem Job nicht zufrieden sein.

Kaum ein anderer Berufsstand hat so viel mit Figuren zu tun und muss viele (Kennzahlen) im Auge haben. Die Kenntnis der wirtschaftlichen Kontexte ermöglicht es, sich eine eindeutige Stellungnahme, z.B. zu Politik - und Steuerfragen, zu verschaffen. Darüber hinaus, wie der Begriff schon sagt, beraten Steuerberater ihre Klienten und sollten dementsprechend die Geschäftswelt kennen, um wirklich nützliche Hinweise für die Entwicklung von Unternehmen liefern zu können.

Da Steuerberater tagtäglich mit Gesetz und Verordnungen arbeiten, sollten sie ein bestimmtes Interessengebiet haben. Für die Bestellung zum Steuerberater sollten Sie kein Strafregister haben, einen ständigen Wohnort haben und in einer ordnungsgemäßen finanziellen Lage sein. Diejenigen, die von sich selbst wissen, dass sie oft unvorsichtige Fehler machen und sich nicht konzentriert auf eines der Dinge haben, haben vielleicht nicht die nötigen Vorraussetzungen.

Selbst ein kleiner Irrtum, z.B. in der Erklärung, kann unangenehme Folgen haben und deshalb sollte man sehr genau und sorgfältig vorgehen. Natürlich auch für die Kunden eines steuerlichen Beraters. Dies sind einige (formale und persönliche) Bedingungen, die für diesen Berufsstand gelten. Doch wie anfangs gesagt, hat ein Steuerberater eine ganz spezielle Vertrauensposition und andererseits werden diejenigen, die diese Bedingungen einhalten, mit einem aufregenden Job sowie gute Karriere- und Verdienstmöglichkeiten belohnt.

Mehr zum Thema