Ausbildung September 2017

Schulung September 2017

Antragsteller für Ausbildungsplätze: 548.000 (Stand: September 2017). Sie haben auf der Seite ihre eigenen Aussagen und geben mit ihren Bildern der Bildung im HkD ein Gesicht. Am 1. September 2017.

Weblink: Status: September 2017. Partner der Ausbildungsallianz. Der siebte Tag des Handwerks findet am 16. September 2017 statt.

Lehrstellenmarkt September 2017

Es wurden 549.785 Lehrstellen bei der BA angemeldet (davon 521.870 innerbetriebliche Lehrstellen). Das ist ein Zuwachs von 2.838 (betriebliche Stellen +4.081) gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres (siehe auch BA, Monatsreport September 2017). Die Lage auf dem Lehrstellenmarkt hat sich trotz des leicht angestiegenen Angebotes an Ausbildungsplätzen kaum geändert.

Dies wird besonders deutlich, wenn man die Probleme auf dem Ausbildungsmarkt betrachtet: 48.937 Lehrstellen konnten in diesem Jahr nicht mit einem Lehrling belegt werden und waren vakant. Zugleich ist die Anzahl der Ausbildungsinteressenten fast konstant geblieben. Es besteht ein dringender Bedarf an Massnahmen, um freie Lehrstellen für Jugendliche attraktiv zu machen: weniger Auswahl der Besten durch die Lehrbetriebe, Zugang zu Förderinstrumenten, die auch Jugendliche in der Ausbildung unterstützen können, und eine seit langem fällige rechtliche Maßnahme zur Qualitätsverbesserung der Ausbildung.

Außerdem müssen die Unternehmen dafür sorgen, dass sich die Ausbildungsqualität verbessert, insbesondere in den Bereichen, in denen am Ende der Antragsphase noch viele offene Positionen zu besetzen sind. Auch im September sind in den nachfolgenden Lehrberufen noch besonders häufige Vakanzen zu besetzen: Zugleich werden Berufe, für die es noch viele offene Ausbildungsplätze gibt, besonders oft eingestellt (vgl. dazu auch den Bericht über die Berufsbildung 2017, S. 75-76).

Dies verdeutlicht, dass nur wenn die Ausbildungsqualität stimmen wird, die Voraussetzungen für eine gelungene Lehrstellensuche und den Abschluss der Ausbildung geschaffen sind. Neben der Bekanntgabe weiterer Ausbildungsplätze ist auch eine Erhöhung der Neuabschlüsse von Ausbildungsverträgen von entscheidender Bedeutung. Ende September stieg die Bewerberzahl im Jahresvergleich nur um 0,3 Prozentpunkte auf 265.320.

Etwa 1,2 Mio. Jugendliche zwischen 20 und 29 Jahren haben ihre Ausbildung nicht abgeschlossen, absolvieren keine Ausbildung, kein Praktikum und keinen Ehrenamt. In diesem Personenkreis beträgt die Arbeitslosenquote 13Prozentpunkte. Das Zahlenwerk zeigt, wie schwer die Lage für viele Ausbildungsinteressierte ist: In der BA gibt es 56. 509 Studienbewerber in Alternativberufen ("Bewerber mit einer Ausbildungsalternative zum 30.9.") und weitere 202. 283 "sonstige Altbewerber", obwohl sie tatsächlich eine Ausbildung anstreben.

Gemeinsam mit den amtlich unversorgten Bewerbern haben 282. 504 registrierte Bewerber bundesweit noch keinen Lehrplatz erhalten. Andererseits gibt es derzeit 48.937 offene Ausbildungsplätze. Etwa 1,2 Mio. Jugendliche zwischen 20 und 29 Jahren haben ihre Ausbildung nicht abgeschlossen, absolvieren keine Ausbildung, kein Praktikum und keinen Ehrenamt.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes beträgt die Zahl der Personen ohne Ausbildung in dieser Altersgruppe 13 Prozentpunkte. Aus diesen Angaben geht mehr als klar hervor, dass Jugendliche ein Recht auf Bildung haben. Unternehmen müssen sich nicht nur über den angeblichen Mangel an Fachkräften und die Begeisterung für die Akademisierung beklagen, sie müssen endlich mehr und bessere Ausbildung anbieten. Damit auch alle an einer Ausbildung interessierten jungen Menschen einen Ausbildungsstellenplatz erhalten, benötigen wir unbedingt eine rechtliche Sicherstellung.

Der Ausbildungsstand im September 2017 - Die Daten auf einen Blick: Bundesweit haben sich 824 Bewerber bei der BA 547 angemeldet. Dies sind 96 mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Die Zahl der registrierten Bewerber liegt derzeit bei 549.785 (davon 521.870 Ausbildungsplätze).

Dies entspricht einer Steigerung von 4.081 betrieblichen Ausbildungsplätzen gegenüber dem Vormonat. Westdeutschland Den 457.722 Bewerbern werden 458.340 Lehrstellen (438.779 betriebliche) gegenübergestellt. So ist die Bewerberzahl um 3.034 (0,7 Prozent) gestiegen, die Ausbildungsplatzanzahl nur geringfügig (+0,4 Prozent). OstdeutschlandEs gibt 89.730 Bewerber und 91.302 Lehrstellen (davon 82.948 innerbetriebliche Lehrstellen).

Gegenüber dem Vormonat sank die Anzahl der Bewerber um 822 (-0,9 Prozent), die Anzahl der Ausbildungsstellen nahm leicht um 1,1 Prozentpunkte zu. Hier finden Sie die Trainingsdaten der Agentur für Arbeit aus dem Zeitraum bis heute: September 2001:

Auch interessant

Mehr zum Thema