Ausbildung Rettungsassistent

Sanitäterausbildung

Der Aufgabenbereich des Rettungssanitäters ist vielfältig: Er umfasst die Notfallbetreuung der Betroffenen bis zur Ankunft des Rettungsarztes und die Unterstützung bei Massnahmen des behandelnden Arztes. in der Praxis. Der Aufgabenbereich des Rettungssanitäters ist vielfältig: Er umfasst die Notfallbetreuung der Betroffenen bis zur Ankunft des Rettungsarztes und die Unterstützung bei Massnahmen des behandelnden Arztes. in der Praxis. Die Rettungssanitäter sind ebenfalls für die Durchführung von Einsätzen zuständig, bei denen die Präsenz eines Doktors, aber keine fachkundige Pflege vor der Ankunft im Spital erforderlich ist.

Professioneller Patiententransport ist auch eine der Hauptaufgaben eines Sanitäters.

Anfang 2015 wurde die Ausbildung zum Sanitäter durch eine Ausbildung zum Notsanitäter ersetzt. Alle Sanitäter werden in einer Übergangszeit von sieben Jahren als Notfall-Sanitäter weiter qualifiziert. Sanitäter, Pflegefachkräfte, Unteroffiziere der Wehrmacht und Sanitäter der Gendarmerie und der föderalen Polizeidienste können sich einen Teil ihrer Ausbildung gutschreiben lassen. in der Ausbildung.

Lernmöglichkeiten

Ab dem 1. Januar 2015 ist mit der neuen Bezeichnung "Notfallsanitäter" die Ausbildung zum Sanitäter nicht mehr möglich. Es ist Ihre Pflicht als Rettungssanitäter, (Notfall-)Patienten selbstständig oder in Kooperation mit einem Notfallarzt zu versorgen. Sie beurteilen die Transportierbarkeit des Pflegebedürftigen und entscheiden, ob ggf. ein Notfallarzt zum Einsatzort kommen soll.

Sie werden als verantwortliche Person in einem Krankenwagen oder Krankenwagen stationiert. Flugrettung und Intensivtransporte sind ebenfalls Tätigkeitsbereiche des Rettungssanitäters. Ihre Ausbildung zum Sanitäter ist in mehrere Bereiche unterteilt: Sie beginnen Ihre Ausbildung zum Sanitäter und absolvieren in dieser Zeit bereits Praktika in einer Krankenstation und auf einer Rettungsstation.

Unmittelbar danach vertiefen und erweitern Sie Ihr bisher erworbenes Wissen in einer weiteren, 13-wöchigen, praxisnahen Schulung bei uns. In den Zwischenseminaren in unserem Ausbildungszentrum wenden Sie Ihr Wissen in Anamnese, Untersuchungen und Behandlungen von Patientinnen und Patienten an. Sie sind bereits Sanitäter? Für die Qualifikation als "Rettungsassistent" müssen Sie nach bestandenem staatlichen Examen ein 1600-Stunden-Praktikum an einer Rettungsstation machen.

Wir helfen Ihnen gern bei der Wahl eines passenden Praktikumsplatzes und bescheinigen Ihnen, dass Sie als "Rettungsassistent" arbeitsfähig sind.

Mehr zum Thema