Ausbildung Realschulabschluss

Berufsausbildung in der Sekundarschule

Sie suchen einen Ausbildungsplatz mit Hauptschulabschluss in Deutschland? Die Übersicht des anschließenden Hauptschulabschlusses mit Stundenplan für den Hauptschulabschluss als pdf. Wenn Sie einen Sekundarschulabschluss haben, bewerben Sie sich mit einem Sekundarschulabschluss oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Sekundarschulabschluss

Je nach Land heißt der Realschulabschluss "Mittlere Reife", "Realschulabschluss", "Fachoberschulreife" oder "Qualifizierter Sekundarabschluss". Bei Zusatzqualifikationen, in der Regel Fremdsprachenkenntnisse, kann die allgemeinbildende oder fachspezifische Hochschulreife auch nach dem Abitur erworben werden. Ihren Stundenplan für den anschließenden Hauptschulabschluss finden Sie hier als PDF - mit allen wesentlichen Infos auf einen Blick! in Englisch.

Anmeldung mit Realschulabschluss

Voraussetzung für eine Anstellung ist das Vorhandensein eines Abiturs oder einer Fachhochschule, einer Masterprüfung oder eines entsprechenden Bildungsabschlusses. Anmeldung: Legen Sie Ihrer Anmeldung bei der Landespolizei bitte Ihr letztes Zeugnis bei. Organisationsformular A (ohne Berufsabschluss): Der Zulassungsantrag für eine Fachhochschule muss von Ihnen bis längstens 30. Juni bei der Berufsschule eingereicht werden, an der die ausgewählte Fachhochschule liegt.

Das Fachgymnasium der Klasse B ("ohne Berufsabschluss") dauert zwei Jahre. Wenn Sie sich für die Ausrichtung "Wirtschaft und Verwaltung" entscheiden, ist es in der Regel möglich, das für das Formular 1 geforderte einjährige Praktikum bei einer Polizeiwache in der Nähe Ihres Wohnortes zu machen. Eine Ausbildungsbeihilfe für die gesamte Ausbildungszeit der Berufsschule gibt es nicht. Anstellung: Wenn Sie Ihre Hochschulreife erreicht haben und die Anforderungen der Landespolizei Hessen erfüllt sind, beginnt Ihr duales Hochschulstudium an der Universität für Polizeidirektion und Administration.

Sollten Sie weitere Informationen zur Beschäftigung bei der Landespolizei haben, können Sie sich an die Personalberatung richten. Während meiner Schulzeit begrub ich zunächst meinen Wunsch, Polizist" zu werden. Ich habe mich mit gutem Erfolg bei der Landespolizei in Hessen angemeldet und das Eignungsprüfungsverfahren durchlaufen. "Ich bin jetzt bereit, an die Fachhochschule zu gehen, und im Fall werde ich bei der Gendarmerie studieren."

Bewerbung mit Realschulabschluss/Ausbildung | Politische Direktion Osnabrück

Eine Berufung in den Vorbereitungsservice ist nur nach Erlangung der Fachoberschulreife oder einer vergleichbaren Ausbildung möglich. Nichtsdestotrotz bieten die Landespolizeien Gymnasiasten die Chance, sich in der ersten Einstiegsstelle der Berufsgruppe 2 (ehemals "Oberstufe") der Polizei zu melden. In diesen Faellen geht der Beschaeftigung eine berufliche Sekundarschulausbildung vor.

Darüber hinaus besuchen sie die Technische Oberschule - mit den Schwerpunkten Justizverwaltung und Justiz - an der Technischen Oberschule in Osnabrück oder in Leer. Sie sind während Ihrer Berufsschulzeit nicht im niedersächsischen Bundesland angestellt oder Beamter, sondern Schüler oder Praktikant. Eine Arbeitsbestätigung wird Ihnen jedoch vor Aufnahme der Berufsschulausbildung ausgestellt, sofern Sie die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben.

Wenn Sie bereits über die schulische oder praktische Hochschulreife verfügen, können Sie sich für eine 1-jährige Fachoberschule anmelden. In diesem Falle müssen Sie nur den noch nicht erfüllten Teil (insbesondere Ihre Gesundheitstauglichkeit!) erledigen, - Sie beweisen sich während des Praktika, - der Trainingsleiter bescheinigt Ihnen Ihre Gesamtleistung unter Berücksichtung Ihrer Persönlichkeit.

Mehr zum Thema