Ausbildung Podologe

Podologenausbildung

Fußpfleger: Umfassende Informationen zum Berufsbild, zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ziel ist es, einer breiten Interessengruppe die Teilnahme an einer Podologieausbildung zu ermöglichen. Podologe - Information über die Ausbildung Grundvoraussetzung für die Aufnahme in die Ausbildung zum Fußpfleger ist ein mittleres Bildungsniveau. Der Nachweis der gesundheitlichen Tauglichkeit für den Berufsstand muss vor Beginn der Ausbildung durch ein medizinisches Gutachten erbracht werden. Der Podologe arbeitet in der eigenen Arztpraxis oder in der eigenen Arztpraxis und ist neben den reinen Vorsorge- und Pflegemaßnahmen für eine Vielzahl von Spezialbehandlungen und -methoden verantwortlich.

Hierzu zählen beispielsweise Nagelklemmbehandlungen, die Herstellung einer dauerhaften Druckentlastung (Orthesen), Nagelprothesen (Nagelersatz) und insbesondere die Versorgung des Diabetikerfußes, die fundiertes Fachwissen und ständige Fortbildung erfordern.

Im Bereich der diabetologischen Fußklinik arbeitet der Podologe im Verbund mit der Diabetologie und den Orthopädie-Schuhtechnikern. Darüber hinaus arbeitet der Podologe für medizinische und orthopädische Heime, Altenheime, Altersheime, Altenheime und Kurorte. Trotzdem besteht weiterhin Informations- und Aufklärungsbedarf zum Themenbereich der Fußorthopädie, nicht nur in der breiten Bevölkerung, sondern auch bei Medizinern und anderen Berufen. Es geht um das generelle Anforderungsprofil und den Aufgabenbereich der Fußspezialisten sowie um das Themengebiet der ärztlichen Verschreibung von Podologiebehandlungen.

Berufsschule für Bodenkunde

Zusätzlich zu den Jugendlichen, die ihre erste post-schulische Ausbildung in der Fußorthopädie abgeschlossen haben, gibt es viele Teilnehmende, die bereits Erfahrung im Pediküre- oder Medizin- und Pflegebereich haben und sich im Berufs- und Privatleben befinden. Es ist unser Bestreben, einer breit gefächerten Interessensgruppe die Teilnahme an einer Podologieausbildung zu erleichtern.

Am Standort Hamburg bilden wir Sie haupt- und nebenberuflich aus, damit Sie an Ihrer Karriere teilnehmen können. Immer dienstags um 16:00 Uhr informieren und diskutieren wir Sie in der Repsoldstraße 27 (5. Stock)! Die Referenten und Praktikanten des Teams offerieren das ganze Leistungsspektrum der Podologie: Nagelkorrekturen, Druck- und Reibschutz, anamnestische Untersuchungen und gesundheitsfördernde Beratungsgespräche sowie komplexe podologische Behandlungen.

Der Bund honoriert die bestandenen Zwischen- und Abschlußprüfungen im Zuge einer subventionierten Weiterbildung mit einer Weiterbildung. Arbeitsuchende bekommen unter gewissen Bedingungen eine Zulage für das Bestehen von Umschulungsprüfungen: Auskünfte zu den Förderungsbedingungen erteilt unsere Mitarbeiter in Hamburg und auf der Website der Arbeitsagentur.

Auch interessant

Mehr zum Thema