Ausbildung mit Hohem Gehalt

Training mit hohem Gehalt

ein stattliches Gehalt verdienen, wie die folgenden Beispiele zeigen. Die Ausbildungsvergütung ist bereits respektabel, und auch nach der Ausbildung ist ein Supergehalt drin. So können Sie von Anfang an eigene Projekte übernehmen, werden intensiv betreut und genießen einen hohen Ausbildungsstandard. Tageszeitung: Die Post zahlt dem neuen Postboten ein hohes Einstiegsgehalt. Wir haben die richtige Ausbildung für Sie!

Postdienst für Briefträger

Bonner (dpa) - Nach Informationen der "Bild am Sonntag" will die DPAG das Startgehalt als Postbote gleich zu Beginn einer neuen Fortbildung für Briefträger zahlen. Das sind 2172 EUR pro Kalendermonat und damit mehr als das Doppelte der Ausbildung zum "Spezialisten für Kurier-, Express- und Postdienste".

Auf eine Stellungnahme der Deutschen Bundespost zu dem Gutachten wurde verzichtet. Ein Vorschlag zu den Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten lesen): Wenn Sie sich als Journalist über eine der Anzeigen beschweren, besuchen Sie bitte den folgenden Link, um detaillierte Informationen über den Inserenten zu erhalten.

Teilzeitausbildung: Die Ausbildung: Tageszeitung: Schweizerische Bundespost bezahlt neuen Briefträger mit hohem Anfangsgehalt - Economy

2.172 Euros klingt nicht nach viel. Einem Zeitungsartikel zufolge bezahlt die DPAG ihren zukünftigen Zustellerinnen und Zustellern bereits während ihrer Ausbildung dieses Gehalt, das ihnen bisher nur 820 ? einbringt. Bonner (dpa) - Die Bundespost will laut "Bild am Sonntag" das Startgehalt als Postbote gleich zu Beginn einer neuen Fortbildung für Briefträger zahlen.

Das sind 2172 EUR pro Kalendermonat und damit mehr als das Doppelte der Ausbildung zum "Spezialisten für Kurier-, Express- und Postdienste" (FKEP). Das Gehalt fuer diese zweijaehrige Ausbildung soll nach Angaben der Tageszeitung ab dem ersten Ausbildungsjahr im kommenden Jahr 820 EUR betragen. Auf eine Stellungnahme zu dem Report wollte die DPAG nicht eingehen und bezog sich auf eine Publikation im vergangenen Jahr.

Die Gruppe hat im vergangenen Monat bekannt gegeben, dass sie in diesem Jahr zum ersten Mal einen Teil ihrer 1.500 Lehrstellen als Weiterbildung anbietet. Die Offerte richtete sich "in erster Linie an Personen mit Lebens- und Arbeitserfahrung und damit an Quereinsteiger", hatte die Bundespost mitteilte. Das Blatt verweist auf den Betriebsvereinbarungsentwurf. Mit dem neuen Vorschlag will die Postbank ihr Problem mit Jugendlichen auflösen.

Das Blatt beruft sich auf interne Dokumente, wonach die Anzahl der Antragsteller stetig gesunken ist. Betriebsraete und Verbaende sind nach Angaben der Tageszeitung nicht enthusiastisch und reden von einer Schmalspurqualifizierung. Es ist zu befürchten, dass die Schweizerische Bundespost in absehbarer Zeit ihre Ausbildung zum Briefträger ganz aufgibt. Stichworte zum Artikel "Zeitung: Die Schweizerische Bundespost bezahlt neuen Briefträger mit hohem Einstiegsgehalt".

Auch interessant

Mehr zum Thema