Ausbildung Mediengestalter

Lehre als Mediengestalterin

Im Rahmen dieser Schulung lernen Sie die Gestaltung verschiedener Medien kennen. In dem dualen Studium absolvieren Sie einen B.A. in Graphic Design & Visual Communication und eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital & Print (IHK). Sie suchen einen Digital- und Printmediengestalter, der sich auf Beratung und Planung spezialisiert hat?

Was sind die Aufgaben eines Mediengestalters? Wenn ein Unternehmen Hilfe bei einem neuen Medienprodukt benötigt, kommt es zu Ihnen.

Mediengestalterausbildung - Informationen und Freiplätze

Ob Flyer, Plakate, Broschüren, Magazine oder auch Musikvideos - im Berufsstand der Digital- und Printmediengestalter können Sie all dies und vieles mehr entwerfen und konzipieren. Sie als Mediengestalter arbeiten vorwiegend am Rechner und haben viel Kontakt zum Kunden. Als Mediengestalter müssen Sie auch nach Ihrer Ausbildung noch weiter lernen, vor allem im Umgang mit der neuesten Technologie.

Vor allem aber müssen Sie Kreativität, Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und technisches Know-how mitbringen. Die Berufsbilder eines Mediendesigners können sehr vielfältig sein, da Sie in den verschiedensten Industriezweigen wie Verlagen, Werbe- und Multimedia-Agenturen, Druckereien, Kommunikationsbereichen, Druck- und Medienunternehmen und vielen anderen arbeiten können.

Wer sich für einen solchen Beruf interessiert, kann seine Ausbildung in einer Agentur oder, wenn man etwas Glück hat, auch in einem Film- und Fernsehunternehmen absolvieren. Im Rahmen Ihrer Ausbildung zum Digital- und Printmediengestalter studieren Sie drei Hauptfächer. In der ersten Rubrik "Beratung und Planung" erfahren Sie, wie Sie sich angemessen um Ihre Kundschaft kümmern und sie gut beraten können.

Sie lernen, wie Sie das Layout am Monitor gestalten und die Informationen so präsentieren, dass sie für den Empfänger aussagekräftig, spannend und vor allem visuell ansprechend sind. Mediendesigner werden gerne'Pixel-Pusher' getauft - die Anzahl der aufstrebenden Mediengestalter ist in letzter Zeit sprunghaft gestiegen? Im Jahr 2007 waren es noch 3.300 Azubis, heute sind es landesweit rund 10.000. Ohne Mediengestaltung oder Bildverarbeitung würden alle Modelle aus Anzeigen und Magazinen wie normale Menschen dastehen?

In einer Werbeagentur ist der Grafiker für das Grafikdesign verantwortlich und der künstlerische Leiter oder Kreativdirektor setzt in der Regel das Konzept (d.h. die Idee) eines Werkes um? Die dritte Abteilung'Design und Technik' gibt Ihnen Wissen über Technologie und Planung: Sie lernen etwas über die Hard- und Softwareinstallation, die Produktionsplanung oder die Objektgestaltung für Medienerzeugnisse und vieles mehr.

Ihre Ausbildung zum Digital- und Printmediengestalter umfasst drei Jahre und Sie sind im Wechsel im Unternehmen und in der Berufsfachschule. In der Firma lernen Sie die Arbeitsprozesse in der betrieblichen Praxis und in der Berufsfachschule die theoretischen Grundlagen dafür. Nach erfolgreicher Ausbildung zum Digital- und Printmediengestalter haben Sie ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsangeboten.

So zum Beispiel die Fortbildung zum technischen Mitarbeiter oder Medienfachmann. Außerdem können Sie Meisterschüler werden oder ein Fachstudium zum Beispiel im Fachbereich "Kommunikationsdesign" durchlaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema