Ausbildung last Minute 2016

Training in letzter Minute 2016

die noch kurzfristig spannende Ausbildungsplätze für den Start ins Jahr 2016 anbieten. Das Besondere an diesem Last-Minute-Austausch ist, dass Sie als Unternehmen vor Ort ausstellen und Interessenten persönlich kennenlernen können. Training: Jobcenter EN fördert Last Minute. 24.06.

2016. Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu, die Sommerferien stehen bevor. 10 % am 14.12. 2017 - DER NEUE XC60 2017. 2016. Wir suchen Sie!

Ergebnis

Bald ist es soweit: Die neuen Auszubildenden beginnen ihre Ausbildung in Deutschland. In vielen Branchen gibt es jedoch mehr Lehrstellen als Auszubildende - viele Lehrstellen in Deutschland sind daher nicht ausgelastet. Welche Ausbildungsberufe am beliebtesten sind und wie Sie noch kurzfristig einen Ausbildungsplatz finden, haben wir uns informiert.

Bereits im vergangenen Jahr wurden ungewöhnlich viele Ausbildungsplätze gemeldet, die zu Ausbildungsbeginn 2015 noch nicht ausgelastet waren. In Deutschland blieben im vergangenen Jahr mit rund 522.000 Auszubildenden rund 41.000 len? unbesetzt. Aber das wird wohl auch 2016 wieder übertroffen: Die Handwerkskammer Düsseldorf meldet weit über 1000 noch offene Ausbildungsplätze im Großraum Düsseldorf, am linken Niederrhein, im Ruhrgebiet (Duisburg, Essen, Oberhausen, Mülheim, Wesel) und im Bergischen Städtedreieck.

Höchste Zeit, sich kurzfristig einen Ausbildungsplatz bei der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Düsseldorf zu besorgen! Welche fünf Ausbildungsberufe sich die meisten Auszubildenden im vergangenen Jahr entschieden haben (aktuelle Zahlen für das Ausbildungsjahr 2016 liegen noch nicht vor): Die Top 5 der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland haben im Prinzip nicht allzu viele Überraschungen auf Lager.

Nach wie vor führend ist die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau (PDF, 361 KB) mit 30.474 neuen Ausbildungsverträgen im Jahr 2015 - und das, obwohl es in Deutschland über 300 verschiedene Ausbildungsberufe gibt! Aber warum werden so viele Auszubildende in den Einzelhandel gezogen?

So ist es nicht verwunderlich, dass sich letztes Jahr 28. 449 schen? für dieses Training entschieden hat! Wer sich für den Einzelhandel interessiert, aber vor allem eine praktische Einstellung hat und die unmittelbare Kundennähe schätzt, für den ist die Ausbildung zum Verkäufer (PDF, 263 KB) die richtige Entscheidung. Selbst Jugendliche ohne Hauptschulabschluss fanden, was sie suchten - hier rangierte die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann gar an erster Stelle unter den häufigsten Ausbildungsberufen.

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker kann in zwei verschiedenen Bereichen erfolgen. Insgesamt 20.259 neue de? haben sich im vergangenen Jahr für eine der Disziplinen entschieden. Unter den männlichen Auszubildenden rangiert die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker gar an erster Stelle unter den beliebtesten Ausbildungsberufen. Die Tatsache, dass die Ausbildung zum Industriekaufmann (PDF, 349 KB) nur den fünften Rang einnimmt, hat damit zu tun, dass die Wahl der Berufsausbildung an das Erreichen des jeweiligen Schulabschlusses gebunden ist.

Unter den Auszubildenden mit Hochschulzugangsberechtigung sind die Ausbildungsberufe Industriekauffrau/-mann, Bürokauffrau/-mann und Bankkauffrau/-mann am beliebtesten. Insgesamt 17.922 nen haben sich für die Ausbildung und damit auch für ein breites Spektrum an beruflichen Möglichkeiten entschieden: Diese Ausbildung ist somit ideal für diejenigen, die später im kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Sektor arbeiten wollen.

Dies sind also die beliebtesten Ausbildungsberufe. Es gibt in Deutschland rund 96 Berufsgruppen, in denen es einen Fachkräftemangel und zu wenig Nachwuchs gibt. Insgesamt erhebt sich die Frage: Warum bleiben so viele Ausbildungsplätze unbesetzt? Einer der Gründe dafür ist, dass viele Studenten mit Hochschulzugangsberechtigung eher ein Studium als eine Ausbildung anstreben. Andererseits sind viele Unternehmen mittlerweile auch sehr anspruchsvoll, wenn es um schulische Leistungen und Qualifikationen geht.

Dennoch sollte man immer bedenken, dass das Einkommen eindeutig von der Ausbildung abhängt. Wenn Sie noch kurzfristig einen Ausbildungsplatz suchen, sollten Sie jetzt in der Jobbörse der Handwerkskammer Düsseldorf oder der IHK-Ausbildungsbörse stöbern.

Mehr zum Thema