Ausbildung im Verlag

Verlagsausbildung

Lehrberufe Medien, Verlag & Druck auf einen Blick: www.ausbildung-verlag.de - www.was-verlage-leisten.

de Fachbuchverlag. Vermarktung und Management im Verlag.

Ausbildung Media, Publishing & Printing: Inhalt & Stellenangebote

In der Medienbranche gibt es sicher etwas für Sie, ganz gleich, ob Sie ein technischer, kreativer oder kaufmännischer Mensch sind. Mediengestalter sind z.B. Mediengestalter oder Fotografen, während Mediakaufleute für Digital- und Printmedien oder für den audiovisuellen Medienhandel stärker kommerziell aktiv sind. Eine Übersicht der Lehrberufe in den Branchen Media, Verlag und Druckerei finden Sie hier.

Verlagskarriere

Das Buch- und Verlagsgewerbe in Deutschland ist groß und bekannt. In Deutschland gibt es mehr als 2000 Bücher. Im Jahr 2013 veröffentlichten sie fast 80.000 Erstauflagen. Nicht nur für Bücher- und Zeitschriftenverleger sind die vielen Buch- und Zeitschriftenverleger wichtig. Das Publizieren ist mit 118.873 sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitern Ende 2013 ein wichtiger Faktor auf dem lokalen Arbeitsmarkt.

Manch einer träumt von einem vielseitigen Beruf in einem der namhaften Verlage wie Springer, Random House, Kornelsen oder Huwe. Der Ausbildungsplatz - im Jahr 2013 zusammen 2.173 - ist sehr gefragt. Als Alternative dazu ermöglicht ein Volontariat eine steinige Karriere im Druck. Sie sollten das Berufspraktikum jedoch als Teil ihrer Ausbildung und nicht notwendigerweise als Nebenbeschäftigung betrachten.

Andererseits sind die Tätigkeitsfelder in einem Verlag so vielfältig wie in kaum einer anderen Industrie. Vielfalt steht auf dem Programm - sowohl während der Praktika als auch später in einem der zahlreichen Berufsfelder, die die Buch- und Verlagsindustrie zu bieten hat. Zahlreiche Pfade führten nach Rom und noch mehr ins Publizieren.

Einige Studien- und Lehrberufe für den Bereich des Buchhandels und des Verlagswesens* werden vorgestellt: Durch Weiterbildungen kann auch der Wunsch nach einem Arbeitsplatz in der Buch- oder Verlagsindustrie verwirklicht werden - zum Beispiel als Medienbetriebswirt oder Buchhandelsspezialist. Ein Beitrag in der Brigitte beschreibt den idealen Mitarbeiter als "spezialisierten Allrounder": "ein fachlich versierter, eloquenter, flexibler, ökonomisch denkender Organisationsgenius mit einem Mindestmaß an materiellem Anspruch".

Jeder, der sich den Beruf des Redakteurs oder Verlagsvertreters mit zu viel Idealität vorstellt, wird rasch in die Wirklichkeit eintauchen. Sie als Verlagsmitarbeiter haben einen entscheidenden Einfluss darauf, welche Bücher in den Buchläden erhältlich sind und wie begeistert sie geworben und weiterempfohlen werden. Der Verlagsmitarbeiter muss ein Gefühl für die Tendenzen im Buchhandel haben, gut handeln können und erfolgreich arbeiten, um zu überzeugen.

Mehr zum Thema