Ausbildung Erzieherin Bremen

Erziehungswissenschaftler Bremen

Das anschließende Studium an der Fachschule dauert derzeit zwei Jahre und endet mit der "Staatlichen Prüfung zum Erzieherin/zum Erzieher". Ertüchtigung Sie als Erzieherin bzw. Pädagoge betreuen Kinder, Jugendliche und teilweise auch deren Familien in unterschiedlichen Teilbereichen von sozialpädagogischen Das Praktikum an der Fachhochschule für Sozialpädagogik läuft zwei Jahre und endet mit dem nationalen Prüfung zum Erzieher/zur Erzieherin. Er erhält Unterrichtsstunden zur Allgemeinbildung und zum Inhalt von sozialpädagogischen und absolviert zwei Praktikumsplätze unter sozialpädagogische

Jahr absolvierst du das Berufspraktikum (Jahr der Anerkennung) in einer sozialpädagogischen-Institution. Sie sind nach erfolgreicher Absolvierung "staatlich anerkannte Erzieherin". Eines der Einstiegsmöglichkeiten ist die Berufsschule zweijährige Sozialpädagogische Sozialpädagogische Hilfe. Du solltest ein spezielles Augenmerk auf für haben, mit Kinder und Jugendliche zusammenarbeiten, gerne kommunikativ, schöpferisch und tatkräftig sein, Spaß an Sprachen und Bewegungen haben, gerne lernend und verantwortungsvoll mitarbeiten.

Bremer

Pädagogische Ausbildung an Fachhochschulen für sozialpädagogische Ausbildung kann in der Vollzeitschule des Landes Bremen, in der Teilzeitausbildung ( "echte" Teilzeitausbildung mit reduziertem Stundenlohn (Gesamtdauer: 3,5 Jahre) erfolgen. Weiterbildungen und Teilzeitschulungen sind an je einem Ort in Bremen möglich. In der Teilzeitvariante richten wir uns in erster Linie an Mitarbeiter von Sozialpädagogischen Institutionen, die keinen Bildungsabschluss haben.

Im Unterschied zu vielen anderen Ländern können erfolglos geschulte Fachstudenten, die während ihrer Ausbildung in einer soziopädagogischen Institution beschäftigt sind, nicht auf den Mitarbeiterschlüssel ihres Arbeitsgebers angerechnet werden. Die Lohnnebenkosten für die Studierenden muss der Auftraggeber vor dem Praktikum über andere Stellen aufbringen. Im Anschluss daran wird, wie bei der Vollzeit- und Teilzeitschulausbildung, ein einjährig bezahltes Fachpraktikum zur Erlangung der staatlichen Zulassung durchgeführt.

Bei der Teilzeitvariante finden die Kurse in der Regel an allen Werktagen bis 14.00 Uhr statt. Mit dieser Ausbildungsform können Menschen, für die z.B. aufgrund der Fürsorge für ihre eigenen vier Wände oder der Fürsorge für Angehörige eine Ausbildung nur mit einer reduzierten wöchentlichen Stundenbelastung möglich ist, in den Ausbildungsberuf einsteigen.

Im nachfolgenden PDF erhalten Sie ausführliche und weitere Infos zu allen für Interessenten relevanten Themen auf dem Weg zum Pädagogen im Land Bremen: Zulassungsvoraussetzungen, Weiterbildungsmodalitäten und -möglichkeiten sowie die Anrechnungsmöglichkeit relevanter Vorkenntnisse und die Anerkennungskriterien für die Facharbeiterausbildung sind in den einzelnen Ländern zum Teil sehr unterschiedlich.

Gegenwärtig gibt es in mehreren Ländern Formen der Ausbildung, in denen die berufliche Qualifikation eines staatlich anerkannten Pädagogen im Kontext einer bezahlten Beschäftigung in einer sozialen Bildungseinrichtung mit gleichzeitigem Besuch einer Fachhochschule erlangt wird. Im Online-Informationsportal informieren wir Sie über die Bundesländer. Viele Bundesländer arbeiten daran, die Attraktivität der bezahlten Ausbildung zu erhöhen oder auch nicht-spezialisierten Quereinsteigern zu erlauben.

Die Fachkräftekataloge einiger Länder unterliegen ebenfalls enormen Veränderungsprozessen, welche beruflichen Gruppen (in Zukunft) als Fachkräfte oder Pflegekräfte anerkannt werden können. Sollten wir von einer Änderung der Ausbildungsvoraussetzungen oder Zulassungsmöglichkeiten der einzelnen Länder wissen, können Sie sich über den nachfolgenden Verweis über unsere Hinweise per E-Mail und telefonisch informieren und/oder sich in unseren E-Mail-Verteiler eintragen:

Lesen Sie auch weitere Infos zum Stichwort "Quereinstieg in den Erzieherberuf" in unserem Newsletter:

Auch interessant

Mehr zum Thema