Ausbildung Erzieher Chemnitz

Erziehungswissenschaftlerin Chemnitz

Sie haben als Pädagoge einen lebendigen Beruf, für den Sie sowohl Einfühlungsvermögen als auch Geduld benötigen. Berufsausbildung zur Erzieherin und Ausbildung zur Sozialassistentin in Chemnitz. Im BFSZ für Gesundheits- und Sozialwesen findet die Ausbildung von Pädagogen auf Vollzeitbasis statt.

Skizze

In Leipzig bietet das Unternehmen eine Ausbildung zum Erzieher mit folgendem Profil an: Mit dem Staatsexamen wird die Ausbildung beendet. Die Absolventen erwerben nach bestandener Ausbildung den berufsqualifizierenden Titel "staatlich geprüfter Erzieher". Die Unterzeichnung der Fachhochschule korrespondiert mit dem Rahmenvertrag über technische Schulen (Beschluss der Konferenz der Kultusminister vom 07.11.2002 in der derzeit gültigen Fassung) und wird von allen Bundesländern in der BRD akzeptiert.

Das Studium ist im Rahmen des Qualifikationsrahmens (allgemeiner Hochschulzugang) der Stufe 6 zuordenbar.

Berufsausbildung zum Erzieher - Chemnitz

Möchten Sie mehr über unsere Ausbildungs- und Studienangebote in einem Einzelgespräch erfahren? Gern arrangieren wir ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Möchten Sie mehr über unsere Ausbildungs- und Studienangebote in einem Einzelgespräch erfahren? Gern arrangieren wir ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Sie haben als Pädagoge einen lebhaften Berufsstand, für den Sie sowohl Empathie als auch Ausdauer benötigen.

Als Erzieherin ist es eine Ihrer aufregenden und zugleich verantwortungsbewussten Tätigkeiten, Lernprozesse zu unterstützen, die sich an den Wohnwelten von Schülern und jungen Menschen ausrichten. Es geht darum, die jungen Menschen zu selbstverantwortlichen, gemeinschaftlichen Personen zu werden. Begleitung von Kleinkindern und jungen Menschen auf dem Weg ins Erwachsenenalter: Als Erzieher fördert man die physische, mentale, gesellschaftliche und seelische Weiterentwicklung unserer Nachkommenschaft.

In der Lehrerausbildung lernen Sie fachliche Fähigkeiten und gewinnen wichtige Praxiserfahrungen. Lehre plus Abitur? Wir bieten die Chance, die Fachoberschulreife im Zuge der Ausbildung zum Erzieher zu erlernen. Sie können diese Ausbildung auch nebenberuflich bei uns durchlaufen. Interprofessioneller Unterricht: Interprofessioneller Unterricht: Die Berufspraxis umfasst neben der Schulausbildung Praktikumsplätze in unterschiedlichen soziopädagogischen Tätigkeitsfeldern:

Sie haben nach erfolgreicher Ausbildung nicht nur die Wahl zwischen einer Vielzahl fachbezogener Fort- und Weiterbildungsangebote, sondern auch gute Studienvoraussetzungen für die Bereiche Sozial- und Sozialwissenschaft, Erziehungswissenschaft oder Erziehungswissenschaft. Auch eine Ausbildung zum Erzieher ist an diesen Orten möglich.

Tätigkeitsinhalt

Pädagogen sind in der Vorschulerziehung, in der häuslichen Bildung und in der außerunterrichtlichen Arbeit mit Kindern und jungen Menschen aktiv. In Kindergärten kümmern sie sich um die Kleinen in der Gruppe, unterstützen das Sozialverhalten und unterstützen das einzelne Individuum in seiner Entwicklun. Diese ermutigen zu körperlichen, geistigen und künstlerischen Aktivitäten. Sie sind in der häuslichen Bildung für die Kleinen und Jungen wichtig und besetzen so weit wie möglich die elterliche Position.

Zudem pflegen sie den Austausch mit Schul- und Ausbildungsfirmen und begleiten Jugendliche und Jugendliche bei Arzt- und Behördenbesuchen. In der Kindertagesstätte kümmern sie sich um die Kleinen nach der Schule oder sogar vor dem Unterricht. Auch in anderen Institutionen der außeruniversitären Jugend- und Kinderarbeit unterstützen sie die Freizeitgestaltung und -gestaltung und helfen bei der Bewältigung persönlicher Probleme.

Neben den gesellschaftspädagogischen Tätigkeiten der Pädagogen gibt es in der Regel auch Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Pädagogen haben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Räumlichkeiten wie z.B: In der 3-jährigen Ausbildung werden den Studierenden Wissen, Können und Können vermittelt, die den unterschiedlichen Bedürfnissen des soziopädagogischen Handlungsfelds entsprechen. Das Praktikum findet am Ende eines jeden Schuljahrs für mehrere Schulwochen in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen statt und folgt einem großen Theorienblock.

Mehr zum Thema