Ausbildung ba Studium

Training ba Studien

Und wie klären Sie alle Fragen zum Dualen Studium? Jetzt Ihre Antwort finden und Ihnen die Studienwahl erleichtern! Verdoppeln ist besser: Lernen und Trainieren in einem Zug. Wenn Sie möchten, können Sie Studium und Berufsausbildung mit einem guten Abitur verbinden. Der duale Studiengang verbindet berufliche Praxis und theoretische Ausbildung.

Aktuellste Stellenangebote der Berufsakademien

Praxisbezug, kürzere Studienzeiten, interessante Themen - die Popularität des Doppelstudiums ist selbsterklärend. Hier sind die wesentlichen Fragestellungen und Anworten zum Studium an der Berufakademie Sachsen (BA) zusammengefaßt. Und was ist ein Doppelstudium? Das duale Studium an der BA Sachsen beinhaltet einen mehrwöchigen Übergang zwischen Theoriephasen an der BA und Praxisphasen im Betrieb.

Das Doppelstudium hat zum Zweck, ein praxisnahes und zugleich wissenschaftlich orientiertes Studium zu bieten, das sowohl theoretisch als auch praktisch ausgerichtet ist. Welche Dauer hat das BA-Studium? Die Studiendauer beträgt drei Jahre (6 Semester). In welchen Fachrichtungen wird studiert? An den sieben Fachhochschulen in Sachsen werden Studenten in den Fächern Betriebswirtschaft und Technologie ausgebildet, an der Hochschule Breitenbrunn wird auch der Fachbereich Sozialwissenschaften betrieben.

An der Staatlichen Studienakademie Dresden werden zum Beispiel Kurse in den Bereichen Agrarwirtschaft, Finanzmanagement - Bank- und Finanzmanagement - Versicherungsmanagement, Betriebswirtschaft - Handel und Unternehmensführung - Industrie sowie Steuern/Revision/Beratung angeboten. Zulassungsvoraussetzungen für die Zulassung zum Studium sind die allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung, die Höhere Fachschulreife und die fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung. Sie können aber auch ohne Fachabitur an einer Berufsakademie studieren: mit bestandener Masterprüfung, einem Weiterbildungsabschluss (z.B. Techniker) oder einer absolvierten Ausbildung.

Vorbereitende Kurse für diese Aufnahmeprüfung werden von den Staatsakademien angeboten. Wo kann ich einen Ausbildungsbetrieb finden? Bei der Suche nach Firmen und der Anmeldung zur Ausbildung in den Praktikumsphasen geht es um Selbstständigkeit. Dabei sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Studiengänge bei der Anbahnung von Unternehmenskontakten behilflich. Die Website der Akademien enthält die aktuellen Unternehmenslisten unter den entsprechenden Studienangeboten.

Wofür ist das Studium zu finanzieren? Welche Gebühren und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Es gibt keine Schulgebühren. Sie sind prinzipiell wirtschaftlich selbstständig, da der Praxis-Partner eine Ausbildungsbeihilfe über die drei Jahre zahlt (ab ca. 500 EUR im ersten Jahr). Bachelor-Studiengänge, schriftliche und mündliche Prüfung, Seminararbeiten oder Praxisberichte, die Studenten bekommen jedes Studiensemester Noten und Anrechnungspunkte nach dem European Credit Transfer Systems (ECTS).

Bei der naturwissenschaftlichen Arbeit (Bachelorthese oder Diplomarbeit) werden praktische Inhalte auf naturwissenschaftlicher Grundlage behandelt, so dass sich auch hier ein Wissens- und Techniktransfer zwischen Wissenschaft und Praktik wiederspiegelt. Im Anschluss an die akademische Arbeit erhält der Studierende einen anerkannten Bachelor-Abschluss mit 180 ECTS-Credits, der den Bachelor-Abschlüssen von Hochschulen und FHs entspricht.

Der Vorteil des Doppelstudiums liegt auf der Hand: Praxisbezug, wirtschaftliche Selbständigkeit, gute Berufsaussichten oder eine geringe Studienzeit. Der Studiengang Duales Studium ist eine enge Verbindung zwischen Ausbildung und Wirtschaft. Darüber hinaus werden Studien in kleinen Arbeitsgruppen durchgeführt. Praktika und Auslandsaufenthalte sind möglich. Der Kurzaufenthalt verlangt ein sehr zeitaufwendiges Studium mit Anwesenheitspflicht.

Es gibt kaum Aussteiger an der Dualen Hochschule. Die Unterschiede zu Universitäten und FHs sind klar: Nahezu alle Studienanfänger sind Absolventen. Abhängig von der Fachrichtung werden 70 bis 90 Prozent der Absolventinnen und Absolventen vom Ausbildungsunternehmen als Festangestellte eingestellt. Die akkreditierten Bachelor-Abschlüsse der BA Sachsen entsprechen denen der Universitäten und berechtigen in der Regel zu einem späteren Master-Abschluss.

Mehr zum Thema