Ausbildung ab April 2017

Schulung ab April 2017

Von: 10. April 2017. 2016 Top 10 Ausbildungsberufe Andrea Heiking am 24. April 2017.

Bericht über die Berufsbildung 2017

Das Angebot an Ausbildungsverträgen nimmt zu. Dies ist im Berufsbildungsreport 2017 festgehalten. Im Jahr 2016 stiegen die Auftragseingänge im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozentpunkte. Laut Ausbildungsbericht 2017 wurden 149.604 Ausbildungsstellen von den Betrieben gemeldet, ein Anstieg von 0,3 Prozentpunkten. "Aus betrieblicher Perspektive besteht nach wie vor die Aufgabe, die vorhandenen Ausbildungsstellen zu besetzen", so Wollseifer.

Viele Ausbildungsberufe sind ebenfalls unbesetzt: Klempner (26 Prozent), Backer (24 Prozent), Beton- und Stahlbau (23 Prozent), Gerüstbau (23 Prozent) und Gebäudereiniger (21,8 Prozent).

In den Top 10 der Ausbildungsberufe 2016 - Prüfung mit!

Im Jahr 2016 wurden mehr als ein drittel aller neuen Lehrverträge in nur zehn Ausbildungsberufen geschlossen. Alte und neue Vorreiter in der Rangfolge der Berufe, die nach neuen Verträgen ausgebildet werden müssen, sind Bürokaufleute. Deutschlandweit haben rund 28.700 junge Menschen einen neuen Lehrvertrag für diesen Ausbildungsberuf unterfertigt. Das geht aus der Auswertung des BIBB aus der Umfrage zur Anzahl der Neuabschlüsse von Ausbildungsverträgen zum Stand per 31. Dezember 2016 hervor.

Der Ausbildungszuschuss

Der Ausbilder zahlt den Teilnehmern eine entsprechende Gegenleistung. Er wird entsprechend dem Alter der Lehrlinge so berechnet, dass er im Laufe ihrer Ausbildung zumindest einmal im Jahr sinnvoll ist und zunimmt. Bei Anrechnung von Sachbezügen (z.B. Unterkunft und Verpflegung) auf die studentische Entlohnung müssen in jedem Falle mind. 25% der gesamten festen Entlohnung unentgeltlich sein.

Das Entgelt für den aktuellen Monat ist längstens am letzen Werktag des jeweiligen Kalendermonats zu zahlen. Besteht eine allgemeingültige tarifliche Regel, dürfen im Schulungsvertrag keine geringeren Vergütungen festgelegt werden. Die Entlohnung der Industrie, in der die Ausbildung erfolgt, wird immer angewandt. Die Verordnung ist auf alle Berufe anwendbar, die in einem anderen als dem berufsbezogenen Sektor erlernen.

Über die festgelegte reguläre Tagesarbeitszeit hinaus muss die Arbeit separat vergütet werden. Diese Entlohnung sollte ebenfalls angebracht sein. Anstelle von Überstunden können auch Freizeitausgleiche geleistet werden. An Sonn- und Feiertagen wird eine gewisse Freistellung von der Arbeit eingeräumt, die junge Menschen in gewissen Wirtschaftsbereichen leisten dürfen. Die Praktikanten werden bis zu einem Zeitraum von sechs Monaten weiter bezahlt, wenn sie beispielsweise unverschuldet krank sind.

Der Beihilfebetrag wird insoweit gezahlt, als die für die Ausbildung notwendigen Mittel nicht bereitstehen. Der Betrag des Zuschusses hängt vom Reineinkommen der beiden Partner ab. Wir dürfen nach der Ausbildung keine Angaben über die Vergütung machen. Für Tarifinformationen kontaktieren Sie am besten das Landessozialministerium in Wiesbaden unter 0611 / 817 3495 oder besuchen Sie die Website der Hans-Böckler-Stiftung für eine aktualisierte Darstellung der Ausbildungskosten.

Im Folgenden sind die bei der Hans-Böckler-Stiftung nicht zur Verfügung stehenden Ausbildungsbeihilfen aufgeführt: Sektor: Einstellung Nr. 6. Einstellung Nr. 6. Einstellung Nr. 4. Einstellung Status: Food ind.

Mehr zum Thema