Ausbildung 2016 Nürnberg

Schulung 2016 Nürnberg

Hier finden Sie Informationen zur Ausbildung in der Stadt Nürnberg. Berufsausbildung 2016 in Nürnberg - August 2018 Sie haben ein einschlägiges Fachstudium oder eine gleichwertige Ausbildung mit entsprechendem Fachwissen durchlaufen? Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte verändern. Durch innovative Lösungsansätze wollen wir neue Akzente setzten und die Informationstechnologie der BRD maßgeblich vorantreiben.

Trainingswochenende

Das dritte "Ausbildungswochenende" findet am Samstag, den 16. Juni, im Stadtteil Nürnberg statt. Organisator war die IHK Nürnberg für Mittelfrankreich für die Firmen in den IHK-Gremien Altdorf, Hersbruck u. Lauf/ Pegnitz. Mit Firmen-Eröffnungen oder Informationsständen stellten sich 29 Firmen und Institutionen aus dem ganzen Bezirk vor interessierte Jugendliche und deren Familien vor, um geeignete Jugendliche zu suchen.

In der demographischen Situation und der Tatsache, dass viele junge Menschen lieber lernen als eine Ausbildung aufnehmen, ist es für Betriebe und Institutionen nicht einfach, ihre Ausbildungsstellen zu füllen. Die IHK Nürnberg für Zentralfranken hat ihren Mitgliedsfirmen wieder einmal die Gelegenheit geboten, außerhalb der klassischen Rekrutierungskanäle, wie z.B. Stellenanzeigen - analog zur Jobbörse für Flüchtlinge im Monat März oder der Last-Minute Börse im Monat Juli - für junge Menschen zu wirbt.

Das " Training Weekend " wurde von vielen teilnehmenden Unternehmen als voller Erfolg bezeichnet. IHK-Präsident Dirk von Vopelius betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die doppelte Ausbildung nicht nur eine echte Bereicherung, sondern auch eine sinnvolle Erweiterung des Studiums sei. Dies ist ein Vorwand, den die IHK in ihrer Außenkommunikation immer wieder benutzt, um junge Menschen und ihre Familien auf das Potenzial dieses Berufsweges aufmerksam zu machen.

Deshalb gibt es in vielen Betrieben auch die Chance, ein Doppelstudium bei ihnen zu starten. Präsentiert wurden rund 70 Lehrberufe und 16 Doppelstudium. Über 800 Fachbesucher informierten sich am Samstag, den 8. Juni, über die Ausbildungsangebote von 28 Betrieben und Institutionen der Daseinsvorsorge.

Junge Menschen, Mütter und andere Interessierte waren bei einer Führung durch die Produktions- und Ausbildungswerkstatt ebenso herzlich eingeladen wie bei Informationsständen und Hands-on-Aktivitäten. Bei der fünfstündigen Aktion konnten viele Gäste mehrere Unternehmen im Stadtteil hautnah miterleben. Zum Ausbildungswochenende am ersten und zweiten Tag kamen rund 650 Fachbesucher, um sich über Praktikumsplätze, Lehrberufe und Duales Studium zu informieren.

Auf der ersten solchen Fachveranstaltung in der Metropolregion, die von der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfrankreich und den Industrie- und Handelskammern Altdorf, Hersbruck u. Lauf veranstaltet wurde, stellten sich 24 Firmen und Einrichtungen des Landkreises Nürnberg als Unternehmer und Ausbildungsfirmen vor. In den Betrieben tauschen sich die jungen Menschen und ihre Familien mit den Azubis aus und besuchen die Ausbildungswerkstätten und Büros ihrer potentiellen Ausbilder.

Bei einem Rundgang durch die Betriebe konnten die Studenten nicht nur wichtige Hinweise für die berufliche Orientierung erhalten, sondern auch Briefmarken für die Beteiligung an einem Gewinnspiel. In der Raiffeisenbank wurden 73 Auszeichnungen von den beteiligten Gesellschaften gestiftet und den Preisträgern im Rahmen einer feierlichen Zeremonie übergeben.

Der IHK-Präsident Dirk von Vopelius beglückwünschte die Gewinner und beschrieb das Ausbildungswochenende als "Leuchtturmprojekt" im Nürnberg.

Mehr zum Thema