Ausbilderschein Ihk Voraussetzungen

Trainingszertifikat Ihk Anforderungen

Hier finden Sie alle Informationen zu den Voraussetzungen für die Teilnahme am AEVO Instructor Aptitude Test bei der Industrie- und Handelskammer auf einen Blick. Weiterbildungsteilnehmer, die nachweisen müssen, dass diese Prüfung Voraussetzung für die Zulassung ist. Nach der Verordnung ist keine Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen erforderlich. Für die Eignungsprüfung für Ausbilder gibt es keine Zulassungsvoraussetzungen.

Fach- und arbeitspädagogische Eignungsprüfung

Im Ausbildungseignungstest (AEVO) zeigen die Teilnehmenden, dass sie über die für die berufliche Bildung erforderlichen pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Grundkenntnisse verfügen und mit den wesentlichen Trainingsmethoden bestens vertraut sind. Die betriebliche Aus- und Fortbildung ist unerlässlich; in vielen anderen Unternehmensbereichen ist sie eine wesentliche Zusatzausbildung. Ein Video über unsere "Instructor of the Year"-Veranstaltung finden Sie hier.

Sie können sich hier zur Klausur einschreiben. Um Ihre fachliche und arbeitspädagogische Qualifikation nachzuweisen, sollten Sie die entsprechende Untersuchung auswählen. Nach Berufsausbildungsgesetz ist der berufspädagogische Eignungsnachweis durch diese Untersuchung neben der beruflichen und privaten Befähigung eine Grundvoraussetzung für die betriebliche Erstausbildung. Der Test wird in programmierter, bundesweit standardisierter Weise (Multiple Choice) als Onlineprüfung am Computer ablaufen.

Der verbindliche Prüfungstermin wird Ihnen ca. 14 Tage vor Prüfungsbeginn per Post zugestellt. Prinzipiell muss die Klausur vor der praktischen Abschlussprüfung bestanden werden. Der verbindliche Prüfungstermin wird Ihnen ca. 14 Tage vor Prüfungsbeginn per Post zugestellt. Unter Veröffentlichungen zu diesem Beitrag können die neue Ausbildereignungsverordnung und weitere wesentliche Hinweise heruntergeladen werden.

Eine Prüfungsvorbereitung ist unter anderem auch an folgenden Institutionen möglich.

Ausbilderprüfung ("ADA-Prüfung") - IHK Lüneburg-Wolfsburg

Nach dem BBiG ist die bestandene Eignungsprüfung für Ausbilderinnen und Ausbilder der notwendige Beweis für berufliche und arbeitspädagogische Kompetenzen, Wissen und Können. Die bestandene Abschlussprüfung ist einer von mehreren gesetzlichen Nachweispflichten, um als Instruktor arbeiten zu dürfen. Anfahrt Lüneburg: Anfahrt Wolfsburg: Anfahrt Celle: Der zugehörige Prüfungsabschnitt erfolgt an einem der dort genannten Daten und wird von der IHK Lüneburg zugewiesen.

Für die gesamte Klausur (schriftlicher und berufspraktischer Teil) werden 180 EUR berechnet. Für den Praxisteil der betriebswirtschaftlichen Prüfungen werden 100 EUR berechnet. Mit der Einladungskarte, die ca. 4 Monate vor der Untersuchung verschickt wird, ist die gesamte Untersuchungsgebühr zu entrichten. Erfolgt die Absage der Klausur nach der Ausschreibung, aber vor Prüfungsbeginn, werden 50 % der Kursgebühr zurückerstattet.

Mehr zum Thema