Ausbilderschein Fachinformatiker

Zertifikat Fachinformatikerausbildung

IT-Ausbildung - IHK Ausbilderschein - Fachinformatiker.de Es gab Probleme, weil es viele juristische und wirtschaftliche Fragen gibt, und das ist sicherlich nicht mein Schwerpunkt. Zum Beispiel für Dortmund: Ohne zu viel generalisieren zu wollen, aber wenn ich mir einige Trainer ansehe, kann das nur ein zweitägiger Kurs sein, den jeder Joker absolvieren kann...

.

Nun, es ist nur, dass dort eine Menge juristisches Material beigebracht wird. Selbstverständlich auch Unterrichtsmethoden und 4-Phasen-Modell usw., aber das sind Sachen, die Sie lernen und dann die Klausur bestehen.

Können IT-Spezialisten auch Trainer werden?

Home      Forum ' Allgemeines ' Allgemeines Können IT-Spezialisten auch Trainer werden? Der Thread-Titel sagt schon alles..... Ich weiß viele Fischs, die mit so einem Gedanke spielen........aber unglücklicherweise weiß ich auch nichts Genaues.....also habe ich gedacht, man würde jemanden fragen, der damit vertraut ist, also ist der Stand des Fischs genug? was muss man noch tun? wie viele Jahre Erfahrung sollte man haben?

Ein Unternehmen, das jemanden trainieren will. Ein FiSi-Lehrer kann also prinzipiell folgende Anforderungen erfüllen: Exakter BBIG 20: Stellen Sie mit Nachfragen! Soweit mir bekannt ist, jeder Lehrer, der eine Ausbildung abgeschlossen hat und ein bestimmtes Mindesalter hat (edit: und selbst qualifiziert ist ). Voraussetzung ist die Eignungsprüfung des Lehrers, die von der jeweiligen Industrie- und Handelskammer abgelegt wird.

Dieses " Ausbildungszeugnis " hat nichts mit einem speziellen Berufsstand zu tun, sondern testet die pädagogischen Fertigkeiten (ich will jetzt kein Lachen hören!). Da ich dieses so genannte AdA-Zertifikat habe, könnte ich z.B. auch als verantwortlicher Trainer für Büroangestellte oder Elektrotechniker registriert werden. Wenn ich als verantwortungsbewusster Trainer technisch nicht in der Lage bin, die notwendigen Ausbildungsinhalte zu liefern, kann ich eine professionell ausgebildete Fachkraft mit der Durchführung des Praktikums beauftragen.

Danach trägt der ausbildende Betrieb die Gesamtverantwortung. Aber Angela hat Recht, ich bin auch dafür verantwortlich und habe eine andere Kollegin, die mir bei meiner Berufsausbildung zur Hand geht. Für die Schulung reicht eine einzige Mitarbeiterin im Unternehmen, die über den Ausbildungsnachweis verfügt. Nichtsdestotrotz ist es natürlich rechtlich vorgeschrieben, dass es eine andere Stelle gibt, die die Technik vermittelt, wenn diejenige mit dem Zertifikat das nicht kann.

Der Auszubildende muss sich jedoch nicht selbst darum kÃ?mmern, es ist Sache des Ausbilderunternehmens! Der/die TrainerIn (d.h. der/die primär für die Schulung verantwortlich ist, nicht der/die AusbilderIn, der/die Auszubildende einstellt) muss für sich selbst und für den Beruf tauglich sein! Personal: Technisch: Sprechen Sie uns an, wenn Sie irgendwelche Rückfragen haben! Technisch: Ich darf alles als Ingenieur-Pädagoge trainieren, ich muss nur die Berufsausbildung garantieren.

Und Hodata schrieb: Stellen Sie uns eine Frage! Informatiker/-in. de: Der Ausbildungseignungstest (AEVO) wurde von der Regierung im Zuge der Tagesordnung 2010 mit 1. August ausgesetzt. Bundesbildungsminister Buhlmann rechnet mit weiteren rund zwanzigtausend Ausbildungsplätzen für Fachinformatiker, IT-Systemadministratoren, IT-Administratoren und IT-Systemelektroniker. Die Trainer müssen jedoch ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen gegenüber der IHK vorweisen.

Ob die geplante Maßnahme die Ausbildungsqualität erhält, ist nach wie vor fragwürdig und das alles im BMBF: Das Fachforum "Allgemeine Themen" ist für neue Fragestellungen und Lösungen zu Ende.

Mehr zum Thema