Ausbilder Lehrgang

Instruktorenausbildung

Angebot von Schulungen für Trainer. An den folgenden Instituten können Sie einen Vorbereitungskurs für die Eignungsprüfung absolvieren. Solide Berufsausbildung kann jedoch nur von qualifizierten Ausbildern angeboten werden. Trainerausbildung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO). Melden Sie sich bitte über eVAk für diesen Kurs an!

Instruktorenausbildung ("AEVO")

Steigende fachliche Ansprüche in der Berufsbildung und wachsende didaktische Ansprüche im Umgang mit Lehrlingen verlangen eine fundierte fachliche und berufspädagogische Qualifizierung. Zahlreiche Fachleute und Fachleute haben die Wichtigkeit der berufs- und berufspädagogischen Fähigkeiten von Ausbildern für die Ausbildungsqualität betont. Der Eignungstest für Ausbilder ist daher auch ein wesentlicher Baustein zur Gewinnung eines kompetenten Nachwuchses an Fachkräften.

Zu den Qualifizierungsmaßnahmen, die in den Instruktorenausbildungen gelehrt werden, wie zum Beispiel die Lernförderung, die Vermittlung von jungen Menschen und Arbeitnehmern, die Lernerfolgskontrolle und die Ausbildung, zählen seit kurzem auch für das Management im mittleren Management. Der Eignungstest ist daher Teil einer Vielzahl von Weiterbildungsprüfungen, z.B. in Meister- und Fachwirtschaftsstudiengängen. Wissenstransfer zur Vorbereitung auf die Prüfung nach der Verordnung über die Eignung von Ausbildern.

Es wird ein bundesweites Kurskonzept umgesetzt, das theoretischen Erkenntnisgewinn und Praxisnähe verbindet und zugleich eine bestmögliche Vorbereitung auf die Prüfung anstrebt. Diese Kurse erfüllen die speziellen Bedürfnisse einer effizienten Weiterbildung. Dieser Kurs konzentriert sich auf Praxisfälle, d.h. der Kurs ist handlungsbezogen und wird in den Arbeitskontext miteinbezogen.

Sie müssen nicht angemeldet sein, um sich zu registrieren. Vergessen Sie nicht, sich für den Eignungstest für Instruktoren zu registrieren, sobald Sie die Bestätigung der Kursanmeldung erhalten haben. Wenn Sie Ihre Registrierung bis 30 Tage vor dem Veranstaltungstermin stornieren, wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 25,00 berechnet. Im Falle einer nachträglichen Stornierung bis zum Tag vor dem Veranstaltungstermin werden 10% der Veranstaltungsgebühr, mind. jedoch EUR 75,00 berechnet.

Der Teilnehmer kann bei kostenpflichtigen Events den Vertrag 6 Wochen vor dem Ende der Veranstaltung kündigen. Aufhebung, Rücknahme und Beendigung bedürfen der schriftlichen Form. Die bestandene Eignungsprüfung (Nachweis der Pädagogik ) berechtigt nicht zwangsläufig zur Ausbildung.

Die jeweilige Behörde prüft nach 71BiG, z.B. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Ärztekammer etc.

Mehr zum Thema