Ausbilden ohne Ausbilder

Training ohne Instruktor

Diejenigen, die im dualen System ausbilden, benötigen das ADA-Zertifikat für maximal ein Jahr, auch ohne Eignungsprüfung. Online-Magazin für Firmen im Umbruch Mit der bestandenen Ausbildungseignungsprüfung wird der fachliche und arbeitspädagogische Eignungsnachweis für den Lehrer erbracht. Dieser Eignungstest wird in der Regel von der Industrie- und Handelskammer angeboten und es gibt vorbereitende Kurse an unterschiedlichen Institutionen. Sie können es sich aber auch leichter machen und den Train-the-Trainer-Kurs auslassen. Tatsächlich benötigt man nicht notwendigerweise den Ausbildungseignungstest, denn in der Regel kann jeder, der dazu berechtigt und in der Lage ist, trainieren.

Dies ist im Berufsausbildungsgesetz geregelt: Auszubildende dürfen nur solche ausbilden, die für sie selbst und für ihren Beruf in Frage kommen. Beruflich tauglich sind diejenigen, die über die notwendigen fachlichen und berufspädagogischen Fähigkeiten verfügen. Mit der Erlangung des ADA-Zertifikats (Ablegung der Eignungsprüfung nach der Ausbilderverordnung) haben die Ausbilder die Gelegenheit, die erworbenen fachlichen und berufspädagogischen Fähigkeiten nachweisen.

Jeder, der im Dualen Ausbildungssystem trainiert, benötigt unbedingt ein ADA-Zertifikat. Weitere Einzelheiten regelt die Verordnung über die Ausbildereignung (AEVO oder AusbEignV). In der AEVO ist keine rechtliche Anforderung für die Beteiligung an der AdA-Prüfung vorgesehen. Auch ein abgeschlossener Ausbildungsgang oder ein absolviertes Hochschulstudium ist nicht erforderlich, d.h. jeder, der die AdA-Prüfung absolviert hat, hat "automatisch" den Ausbildungsabschluss.

Man springt in der Regel gar nicht so schlecht in die Untersuchung der verantwortlichen Stellen - in der Regel der örtlichen Industrie- und Handelskammer - ein, weil die Fragestellungen und das Material ein gewisses Maß an Wissen erfordern. Deshalb ist es üblich, einen Kurs bei einer Institution zu besuchen, die Sie auf die Prüfungen vorbereitete.

Ein Fernlernkurs ist möglich, die VHS in Duisburg zum Beispiel ermöglicht Blended Learning, es gibt den bewährten Frontalkurs. Aber es gibt einen anderen Weg und die AEVO lässt diese Möglichkeiten zu. Christian Spließ, freier Publizist und Herausgeber von sozialen Medien, unterstützt Firmen und Verbände bei der Durchführung von Kampagnen im Bereich der sozialen Medien.

Als einer der gesellschaftlichen Einflussnehmer in NRW ist Christian Spließ vor allem über Zwitschern und über Internet präsent.

Auch interessant

Mehr zum Thema