Arbeitsvertrag Assistenzzahnarzt

Assistentin des Arbeitsvertrags Zahnarztes

Anstellungsvertrag. für die Anstellung eines "Vorbereitungsassistenten"/. eines "Vorbereitungsassistenten". Anstellungsverträge im Word-Format oder als PDF-Online-Formular. ("Unterschrift des Praxisinhabers") (Unterschrift des Vorbereitungsassistenten).

Zahnmediziner und Praxis - Standardverträge - Standardvertrag für Vorbereitungsassistenten. Bei näherem Hinsehen bringt die Zeit als Präparationsassistentin dem neu zugelassenen Zahnarzt weit mehr als nur die Aufnahme in die Krankenkasse.

Worauf die Mitarbeiter achten sollten

Egal ob Lohnvereinbarungen, Urlaubskrankheit oder Schwangerschaftsvertretung: Mit klaren Regelungen im Arbeitsvertrag können in der Regel Mißverständnisse vermieden werden. Dr. Thomas Ruppel: Arbeitsverhältnisse sind auch verbal rechtswirksam. Allerdings gibt das so genannte Beweisgesetz dem Mitarbeiter das Recht auf einen Arbeitsvertrag in schriftlicher Form. Um künftige Rechtsstreitigkeiten zu verhüten, sollte ein Arbeitsvertrag immer in schriftlicher Form abgeschlossen werden.

Neben der richtigen Benennung der Vertragspartner sind die Tätigkeitsart, die Arbeitszeiten, der Arbeitsplatz, das tarifliche Entgelt, die Urlaubsanspruchshöhe, etwaige Sonderziffern und Vorschriften über mögliche Zweittätigkeiten (Gutachten, wissenschaftliche Arbeiten, Mitarbeit in Fachverbänden) unerlässlich. Für Angestellte und Unternehmer sind die Fristen für die Kündigung verschieden festgelegt. Die Kündigungsfrist beträgt vier Kalenderwochen, ungeachtet der Laufzeit des Vertrags.

Die Kündigung kann dagegen nur zum Ende des Monats erfolgen. Der Zeitraum ist zunächst ein Kalendermonat und verlängert sich nach und nach auf bis zu sieben Monaten, wenn das Beschäftigungsverhältnis länger als zwei Jahre besteht. Wie hoch ist das monatliche Grundgehalt eines neu zugelassenen Zahnarztes? Neu zugelassene Zahnmediziner erhalten monatlich rund 4000 EUR Bruttoeinnahmen, sowohl bei Privatzahnärzten als auch in Krankenhäusern.

Vielfach wird jedoch nur ein kleines Fixum festgelegt, im Gegenzug erhält der bezahlte Arzt einen Anteil am Umsatz der Praxis. Die Arbeitszeitgesetzgebung sieht vor, dass an sechs Tagen in der Woche höchstens 48 Arbeitsstunden geleistet werden dürfen. Im Falle von freiverhandelten Arbeitsverhältnissen sind 40 Arbeitsstunden an fünf Tagen die Regel, obwohl die Zahnheilkunde als Frau bekannt ist und wir oft 20 bis 30 Arbeitsstunden haben.

Im Arbeitsvertrag kann vereinbart werden, dass eine vereinbarte Zahl von Mehrarbeitsstunden bereits bei Auszahlung des Lohnes vergütet wird. Eine Überstundenpauschale von bis zu 10 vom Hundert der vertraglichen Regelarbeitszeit halten die Gerichte für problemlos. Wieviele Urlaubstage pro Jahr hat ein angestellter Zahnmediziner?

Wenn der Mitarbeiter fünf Tage in der Woche beschäftigt ist, hat er gesetzlich 20 Tage Urlaub pro Jahr. Wird die Berufshaftpflicht üblicherweise selbst abgeschlossen, während der Unternehmer für den Abschluß einer Haftpflichtversicherung verantwortlich ist? Im Falle von Zahnärzten zahlen die beiden Unternehmen die Aktien für die Rentenversicherung, die Arbeitslosen- und die Krankenkasse aus.

Die Arbeitgeberin muss sich auch am Abschluß einer Privatkrankenversicherung beteiligt haben. Am Arbeitsplatz ist der Mitarbeiter in der gesetzlich vorgeschriebenen Unfall-Versicherung abgesichert, für die der Dienstgeber die entsprechenden Beträge erbringt. In der Privatwirtschaft ist es natürlich ratsam, eine eigene Versicherung für den Mitarbeiter abzuschließen. Erwerbstätigen Ärzten wird empfohlen, eine eigene Berufshaftpflicht-Versicherung abzuschließen.

Obwohl der Behandlungsauftrag mit dem Auftraggeber für berufstätige Zahnärzte abgeschlossen wird, unterliegt der Auftraggeber auch der sogenannten "vertraglichen Haftung" bei Fehlern in der Behandlung. Der so genannte "deliktische Haftungsausschluss" für denselben Mangel betrifft jedoch den bezahlten Arzt selbst. Die Frage, ob diese Privathaftpflicht auch durch die Betriebshaftpflichtversicherung des Arbeitsgebers gedeckt ist, muss vom behandelnden Arzt geklärt werden.

Falls der bezahlte Arzt nebenberufliche Tätigkeiten wie z. B. Sachverständigengutachten etc. ausübt, sollte er diese in jedem Falle durch eine eigene Versicherung absichern. Das Gleiche trifft auf die Notfallbehandlung von Angehörigen zu, die nichts mit dem Beschäftigungsverhältnis zu tun haben und daher nicht durch die Betriebshaftpflichtversicherung gedeckt sind.

Welche Paragraphen sollten die jungen Zahnmediziner besonders beachten? Oftmals vernachlässigt und einschlägig nach der Kündigung eines Beschäftigungsverhältnisses sind so genannte Ausschlusszeiten, die verjähren. Sie haben im arbeitsrechtlichen Bereich in der Regel nicht die gewohnten drei Jahre Zeit, um Ihre Forderungen durchzusetzen. Außerdem sehen wir, dass Angestellte und Unternehmer den Arbeitsvertrag nicht bis zum Ende durchlesen.

Man kann sich über nahezu alle Facetten eines Beschäftigungsverhältnisses auseinandersetzen. Bei Streitigkeiten zwischen einem Bewohner und seinem Mitarbeiter spielt oft die Enttäuschung und Verletzung eine wichtige Rolle, bei der das Arbeitsgesetz nur oberflächlich ist und eine Abspaltung beiderseits in der Regel unumgänglich ist. Es geht öfter um Referenzen und Fristen.

Bei den großen, anonymen Krankenhäusern geht es mehr um die Beachtung von Vorschriften; Arbeitszeit und Ferien haben hier eine grössere Bedeutung.

Mehr zum Thema