Arbeitsplatz

werktätig sein

Viele Menschen verbringen ihre Arbeitszeit in einem Büro. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Arbeitsplatz" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. mw-headline" id= "Allgemeines" id="Allgemeines" id="Allgemeines="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten | | | | Quellcode bearbeiten]>

In der Organisationstheorie bezieht sich der Begriff Arbeitsplatz auf eine örtlich begrenzte, mit Arbeitsmittel ausgerüstete Position in einer betriebswirtschaftlichen Einheit, an der ein Mitarbeiter seine Aufgaben erfüllen kann. Zu den Wirtschaftssubjekten zählen Firmen aller Rechtsformen (Unternehmen mit privaten Rechtsformen, öffentlich-rechtliche Körperschaften, Non-Profit-Organisationen), Verwaltungen (z.B. Behörden) und andere Einrichtungen (z.B. Stiftungen).

Nur wenn sie Jobs schaffen und Mitarbeiter für ihre Aufgaben engagieren, können sie ihre Aufgaben erreichen. Dabei ist der Arbeitsplatz immer personenspezifisch, während die Tätigkeit ausschließlich sachlich ist[1] und nur eine organisatorische Einheit als kleinster organisatorischer Einheit wiedergibt. Der Arbeitsplatz ist ein Ausdruck aus der Aufbauorganisation, der Arbeitsplatz ist Teil der Vorgangsorganisation.

2 ] Nur der Arbeitsplatz wird von nur einer einzigen Arbeitskraft belegt (er ist unipersönlich), die Arbeitsteilung verändert dies nicht. Am Arbeitsplatz sind Platz, Personen und Arbeitsgeräte vereint. Unter der räumlichen Ausdehnung versteht man den Arbeitsplatz, der entweder der Sitz des Unternehmens (einschließlich seiner Zweigniederlassungen ) oder ein anderer Ort (Baustelle, Home Office, Teleworking, Home Work) aufgrund des Verwaltungsrechts sein kann.

Hier gibt es feste Arbeitsstellen und Arbeitsstellen, die den Ort ändern. 9] Der Arbeitsplatz kann auch mit dem Werkstück schalten, z.B. im Straßen- und Bahnbau oder im Brückebau. 10 ]Erwin Grochla differenziert zwischen festen und mobilen Arbeitsstätten mit oder ohne Arbeitsgerät. 11] Zu diesen zählen Arbeiten im Außendienst (Feuerwehr, Polizeidienst, Rettungsdienst, Handwerker, Schlosser oder Außendienstmitarbeiter).

Der Personalanteil des Betriebes schlägt sich in den Qualifikationen und Arbeitszeiten der Mitarbeiter nieder (Vollzeit-/Teilzeitarbeit). Betriebsmittel sind alle Stoffe der Betriebs- und Büroausstattung. Generell wird zwischen dem Büro-Arbeitsplatz (Zellenbüro mit 10-15 m Hauptnutzfläche (HNF), Kombi-Büro mit 10-12 m HNF oder Großraum-Büro mit 8-12 m HNF) und dem Produktions-Arbeitsplatz (einschließlich Werkstätte, Werkstatthalle, Werkbank, Montagelinie) unterschieden.

Die Büroarbeitsplätze sind Orte, an denen Information erstellt, zusammengestellt, verarbeitet, bewertet, erhalten oder weitergegeben wird. Innenarbeitsplätze [13] sind solche, an denen keine Arbeiten mit gefährlichen Stoffen (z.B. in einem Chemielabor ) ausgeführt werden und die keine Lärmbelästigung darstellen (z.B. in einer Werkstatt).

Die Vorschriften der ArbStättV in Kombination mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ASR) für den Arbeitsplatz in Innenräumen sind anwendbar. Sie sind in sehr verschiedenen Arbeitsbereichen wie z. B. Büro, Verkaufsraum, Krankenhaus, Schule, Vorschule, Bibliothek oder Garten. Gemäß Paragraph 3.6 "Lüftung" im Annex zur Arbeitsplatzverordnung muss unter Beachtung der allgemeinen Bedingungen genügend gesundheitsfördernde Luft in geschlossenen Räumen bereitstehen.

Dabei sind neben der Atemluftqualität das Wohnklima, Störgeräusche, Beleuchtung, Arbeitsgestaltung, Elektromagnetfelder, ionisierende Strahlungen und psychologische Einflüsse wie Stress zu berücksichtigen[16]. Hinsichtlich des Automatisierungsgrades gibt es Arbeitsstationen mit überwiegend manuellen, maschinellen Bearbeitungen mit menschlichem Betrieb oder vollautomatischen Bearbeitungen.

Die Arbeits- und Serviceanweisungen regulieren oft das handfeste Handeln der Beschäftigten am Arbeitsplatz und leisten so einen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Gefährdung der körperlichen und geistigen Gesundheit am Arbeitsplatz muss in einer Risikobeurteilung als Teil eines umfassenden Arbeitssicherheitskonzepts dargestellt werden, das die Basis für die Schulung der Beschäftigten am Arbeitsplatz nach dem Arbeitssicherheitsgesetz bildet.

Der Einberufene bleibt im Rahmen des Grundwehrdienstes oder einer militärischen Übung erwerbstätig und hat keinen Schaden gemäß § 1 Arbeitsschutzgesetz. Nach dem Allgemeinen Gesetz zur Gleichbehandlung (AGG) ist das Verbot der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz auch nach §§ 174 ff. Kündigt ein Dienstgeber bei der Teilung eines Arbeitsplatzes, weil einer der Teilzeitbeschäftigten das Unternehmen verlässt, ist er wirkungslos ( 13 Abs. 2 Teilzeit- und Verjährungsgesetz). erlaubt die Arbeit ohne lange Gehwege oder Ausfallzeiten, trägt den Körpermaßen und Bewegungsabläufen sowie den relevanten Arbeitsschutzbestimmungen Rechnung.

Die wissenschaftlichen Bereiche Arbeitswissenschaft en und Arbeitsstudien beschäftigen sich mit der aussagekräftigen ( "leistungssteigernden") Gestaltung der Arbeiten. Das Managementsystem Semco des brasilianischen Unternehmers Ricardo Semler ermöglicht es den Mitarbeitern, ihren Arbeitsplatz in Büros und Workshops komplett selbst zu entwerfen, kombiniert mit einer weitreichenden Arbeitsdemokratisierung. Ausstattungsmerkmale und Umfeld, Bezahlung und besondere Bedürfnisse sowie Entwicklungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz beeinflussen die Motivation und das Arbeitsklima und entscheiden über die Anziehungskraft einer Berufstätigkeit.

Am Arbeitsplatz kann der Mitarbeiter am Arbeitsplatz arbeiten (English training on the job); nur wenige Arbeitsstätten verzichten heute auf einen Arbeitsplatzcomputer und die dafür notwendige Arbeitswelt. Der Arbeitsschutz beschäftigt sich unter anderem mit dem Grenzwert am Arbeitsplatz; die Beschäftigten müssen die Umweltbedingungen ihrer Arbeitsumwelt in ihrem Handeln mitberücksichtigen. Schliesslich hat die Entstehung oder Zerstörung von Arbeitsstellen Auswirkungen auf die Indikatoren der Beschäftigungsdichte und der Beschäftigung auf dem Arbeitsmark.

Hochsprung: Frédéric Winslow Taylor, The Principles of Scientific Management, 1913, S. 130 ff. Highspringen ? IFA: Indoor-Arbeitsplätze. Zurückgeholt April 2017. Hochsprung von ? Unallkasse Nordrhein-Westfalen: Retrieved July 4th, 2017. High Jump ? ASR A3.6 Ventilation. Bundesinstitut für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, eingesehen am 06.07.2017. Hochspringen ? Bericht: Indoor-Arbeitsplätze - Empfohlene Verfahren zur Bestimmung der Arbeitsumgebung.

DGUV (German statutory accident insurance), accessed July 5, 2017. Bert Teeuwen/Christoph Schaller, Bert Teeuwen, Die Erfolgsmethode zur Arbeitsorganisation, 2015, p. 14 ff.

Mehr zum Thema