Arbeitslosenzahlen

arbeitslose Zahlen

Arbeitslosenzahlen im Juni niedrigster Stand seit der Wiedervereinigung. Niedersachsen: Jugendliche haben gute Aussichten In Deutschland ist die Arbeitslosenzahl im Monat Juli weiter auf 2.276.000 zurückgegangen. Dies sind 40.

000 weniger Arbeitsuchende als im vergangenen Monat des Monats Mai, sagte die BA am vergangenen Wochenende in Nuernberg. Verglichen mit dem Jahr zuvor waren 197.000 Personen weniger erwerbslos bei den Behörden registriert. "Die Entwicklung am Markt ist weiterhin positiv", sagte Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der BA.

In jüngster Zeit hat sich der Markt jedoch leicht verlangsamt. In Niedersachsen ist die Arbeitslosenzahl im Juli weiter zurückgegangen. Im selben Zeitraum waren bundesweit 221.600 Personen erwerbslos registriert. Auch die Arbeitslosenrate ist um 0,1 %-Punkte auf 5,1 % zurückgegangen. "So hoch ist der Bedarf an jungen und vor allem qualifizierten Nachwuchskräften in vielen Bereichen", sagt Klaus Oks, Hauptgeschäftsführer der NSA.

Schleswig-Holstein: "Alle Alters- und Personenschichten profitieren" Auch für Schleswig-Holstein verzeichnet die Agentur für Arbeit einen rückläufigen Trend bei den Arbeitslosenzahlen. 81.600 Menschen waren im Monat Juli ohne feste Anstellung. Auch die Arbeitslosenrate ist auf 5,2 Prozentpunkte gesunken. Die Regionaldirektorin Margit Haupt-Koopmann von der Agentur für Arbeit zog eine gute Zwischenbilanz. "Erfreulicherweise haben im Monat Juli alle Alters- und Bevölkerungsgruppen von der allgemein positiven Arbeitsmarktsituation profitiert", so Haupt-Koopmann.

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern fiel auf ein neues Rekordniveau von 61.000 und damit auf den niedrigsten Stand seit der Wende. "Gleichzeitig ist der Personalbedarf nach wie vor signifikant höher als im Vorjahr und eröffnet damit den Arbeitssuchenden vielfältige Möglichkeiten", sagt Haupt-Koopmann von der Bezirksdirektion Nordrhein-Westfalen. Positiv entwickelt sich auch der Hamburger Markt.

Damit ist die Arbeitslosenquote auf den niedrigsten Wert seit beinahe 25 Jahren gesunken. So waren im Jahr 2018 in der Hansestadt 63.800 Menschen erwerbslos angemeldet. Der Leiter der Agentur für Arbeit, Herr Fock, zeigt sich erfreut über die gute Aussichten.

  • Arbeitslosigkeit in Deutschland - Monatsdurchschnitt 2017/2018

Aus den Statistiken geht die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland in den Monatsmonaten von Juli 2017 bis Juni 2018 hervor. 2,32 Mio. Menschen wurden im Jahr 2018 in Deutschland gemeldeter. Aus den Statistiken geht die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland in den Monatsenden Juli 2017 bis Juni 2018 hervor. 2,32 Mio. Menschen wurden im Jahr 2018 in Deutschland gemeldeter.

Die Erhebungsperiode von July 2017 bis July 2018 Anhang Die Zahlen sind kaufmännisch abgerundet. Die Erhebungsperiode von July 2017 bis July 2018 Anhang Die Zahlen sind kaufmännisch abgerundet.

Mehr zum Thema