Arbeitslosengeld 1 Kindergeld

Leistungen bei Arbeitslosigkeit 1 Kindergeld

KDG I + KDG unter 25 Jahren (Kindergeld, Anmeldung, zusätzlich) Guten Tag an alle, ich habe mich heute als Arbeitssuchender und dementsprechend als Arbeitssuchender registriert. Zum ALG I bin ich berechtigt und habe keine berufliche Erstausbildung. Die allgemeine Fragestellung ist, ob ich aufgrund des Ausbildungsplatzes ohne Ausbildungsplatz einen zusätzlichen Kindergeldanspruch von 191 habe oder ob der Ausbildungsantrag ohne Gnade zurückgewiesen wird.

Seit 2012 kann ich jeden zusätzlichen Kindergeldbetrag verdienen (zumindest laut dem Mitarbeiter des Familienfonds, können Sie ihm vertrauen?). Jetzt kriege ich das ELG1 für 12 Monaten in der Größenordnung von ca. 600?, wenn ich jetzt die KDG hinzufügen kann, kommen ich auf 791?, was natürlich toll wäre!

Jedenfalls, besser als 600?, wer sollte davon seinen Lebensunterhalt verdienen? Außerdem habe ich erfahren, dass ich auch einen 400 Job nehmen kann, wird es immer noch nur 165? sein? Ich vermute, dass dies ein Nettobetrag ist (deutlich unter 14,9h). Wie kann ich sowohl ALG 1 als auch KDG bekommen und mit einem Mini-Job 165? verdienen und 956 EUR bekommen?

Arbeitslosenunterstützung 1 und Kindergeld sind möglich?

Sind Sie selbstbewohnt, haben Sie Anspruch auf Wohnbeihilfe, wenn Sie auch das geforderte Einkommen von mindestens 80% Ihres Bedarfs nach SGB - ll (ALG - 2) haben! So hätten Sie nach Abstrichen ( "theoretisch") Ihrer 30 Euro Versicherungssumme von der Arbeitsagentur Ihrer 806 Euro ALG - 1 noch 776 Euro an anrechenbare ALG - 1.

Sie müssten dann mindestens für den Übergangszeitraum von 6 Monate mindestens ca. 78 bei einer monatlichen Erhöhung von der Arbeitsagentur erhalten, solange Sie keine anderen Einkünfte wie Arbeitseinkommen oder Kindergeld erhalten würden. Weil Sie dann keinen weiteren Vorteil mehr hätten. Die Berechtigung zum Bezug von Wohnbeihilfe kann im Netz von einem freien Computer aus berechnet werden.

Das Kindergeld Ihrer Mütter gilt als Ihr ALG - 1 als Einkünfte. Wenn Sie bei der Anmeldung zur Arbeitslosigkeit zwischen 18 und 21 Jahre alt gewesen wären, hätten Sie Kindergeld bekommen, auch wenn Sie nicht nach Ihrer Bildung gesucht hätten. Das Kindergeld für Ihre 806 ALG - 1 haben Sie dann mindestens dann, wenn Sie entweder angemeldet sind und eine Berufsausbildung suchen oder Ihre seriöse Ausbildungssuche selbst bei der Familienversicherung vorweisen können, d.h. dann durch eine Kopie der Anträge/Verweigerungen.

Ich kann mir nicht ausmalen, ob Sie noch eine Wohnbeihilfe von ca. 1000 bekommen, aber ich kann sie ausrechnen.

Mehr zum Thema