Arbeitslos Schweiz

Erwerbslose Schweiz

Mit Ausnahme der Selbständigen sind in der Schweiz alle Arbeitnehmer obligatorisch gegen Arbeitslosigkeit versichert. Arbeitslosigkeit in der Schweiz. ALV: Die Arbeitslosenversicherung (ALV) ist wie die AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung) in der Schweiz obligatorisch.

Ab wann habe ich Anrecht auf Arbeitslosengeld?

Bei Arbeitsplatzverlust zahlt die Versicherung eine Entschädigung. Der Arbeitslosenfonds prüft, ob Sie Arbeitslosengeld beziehen. Alle Erwerbstätigen sind in der Schweiz - mit Ausnahmen von Selbständigen - pflichtversichert gegen Arbeit. Die Anspruchsberechtigung auf Arbeitslosengeld richtet sich nach den nachfolgenden Voraussetzungen. Du musst ganz oder zum Teil arbeitslos sein.

Achtung: Sie werden erst dann als arbeitslos betrachtet, wenn Sie sich beim verantwortlichen RAV eintragen. Die Nationalität ist für Ihr Recht auf Schadenersatz irrelevant. Allerdings müssen Sie in der Schweiz leben (Ausländer müssen über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügen). Falls Sie im Inland leben und in der Schweiz tätig sind, erhalten Sie Ihr Arbeitslosengeld im Wohnland.

Die Sonderwartezeit muss innerhalb einer Kontrollzeit nur einmal durchlaufen werden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Arbeitslosenversicherung oder dem RAV. Anschließend legen Sie alle erforderlichen Unterlagen der Arbeitslosenversicherung vor.

mw-headline" id="Unemployment_compensation_in_essential">Unemployment_compensation essentially[

Mehr zum Thema