Arbeitsamt Lehrstellensuche

Lehrstellensuche im Arbeitsamt

Immer noch ohne Ausbildung: Nachträgliche Vermittlung durch die Agentur für Arbeit fördert die Wenn Sie noch keinen Lehrplatz haben, sollten Sie nicht in Angst geraten: Viele so genannte Folgeplatzierungen sind noch im Gange. Die Karriereberater der örtlichen Arbeitsvermittlung erläutern, was das bedeutet. Die Ausbildung hat angefangen - trotzdem haben einige junge Menschen noch keinen Lehrplatz. Wenn Sie davon in Mitleidenschaft gezogen werden, sollten Sie immer in Verbindung mit Ihrem örtlichen Arbeitsberater bei der Arbeitsvermittlung sein.

Weil er von den bevorstehenden Post-Marketing-Aktivitäten erfährt. Angelika Knötig, Leiterin der Karriereberatung bei der Agentur für Arbeit Suhl, gibt an. In den anschließenden Vermittlungsaktionen haben die Jugendlichen die Möglichkeit, nach Ausbildungsbeginn einen Lehrplatz zu erhalten. Dies ist der Fall, wenn eine Ausbildungsstelle nicht von Anfang an zu besetzen war oder wieder freigegeben ist, weil jemand ausgeschieden ist.

Die Aktienbörsen können eine Gelegenheit sein - aber Schulabsolventen sollten jetzt nicht nur aus Not eine Ausbildung in einem für sie uninteressanten Gebiet aufnehmen. Junge Menschen sollten sich für den Job wenigstens ein wenig interessieren. Wenn Sie keinen Praktikumsplatz finden, sollten Sie die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn im folgenden Jahr für Betriebspraktika nützen.

Das Unternehmen stellt junge Menschen für einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monate ein. Es wird von der Arbeitsvermittlung für die Entlohnung und Jugendversicherung subventioniert. Leistung: Kontaktieren Sie die Arbeitsvermittlung und vereinbaren Sie kostenlose Termine über die Hotline: 0800/45 555 00 CREATIVE INFO:

Wird der Ausbildungsplatz vom Arbeitsamt erstattet? Das ist eine Entschädigung

Ich habe davon erfahren, dass es Ausbildungsstellen gibt, die Sie in einem Betrieb absolvieren und die nicht von Ihrem Auftraggeber, sondern vom Arbeitsamt vergütet werden. Es heißt Intercompany. In der Praxis erlerne ich die unternehmensübergreifende Büroorganisation und hole mir das Bargeld. Ja, melden Sie sich beim Arbeitsamt. Es gibt so genannten Ausbildungsgutscheine des Arbeitsamts, aber das hängt immer von Ihren Umständen ab. Wenn Sie sich an einen Karriereberater wenden, erhalten Sie eine unendliche Anzahl von Angeboten, auf die Sie sich ebenfalls beziehen müssen, und Sie müssen immer die Anforderungen des Arbeitsamts einhalten.

Mehr zum Thema