Arbeitsamt Berlin Mitte

Agentur für Arbeit Berlin Mitte

Berliner Arbeitsamt / Agentur für Arbeit. Arbeitsagentur Berlin (Mitte). August 2018 Mit einem Ausbildungsgutschein des Arbeitsamtes im Jahr 2018. Verwaltung * Als Personaldienstleistungsunternehmen mit über 20 Jahren Erfahrung und mehr als 1.600 Beschäftigten misst DIEPA.

... Dieses Inserat wird Ihnen von stellenanzeigen.de sachbearbeitung (m/w) für unsere Niederlassung in St. Gallen vorgestellt, als Personaldienstleistungsunternehmen mit über 20 Jahren....

Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte abändern.

Arbeitsagentur Berlin-Mitte

Bei dem bestehenden Bürogebäude des Arbeitsamts in der Charlottenstr. handelt es sich um einen 8-geschossigen Stahlbetonbau (KG, Erdgeschoss mit Hofdurchgang, 5 Geschosse und Obergeschoss). Bei den tragenden Elementen des alten Baus handelt es sich im Kern um einen raumbildenden Stahlbetonrahmen, die Decke selbst besteht aus Ortbeton und zum Teil aus Stahl-Stein. In der rund 70-jährigen Lebensdauer von 1930 bis 2002 wurden immer wieder Brüche im und um das Bauwerk sowie Verschiebungen und Brüche im Fugenbereich des alten Bauwerks des Arbeitsamts festgestellt, die auf die damals unerkannten Untergrundverhältnisse im Zusammenhang mit der unzureichenden Pfahlfundamentierung (indifferente Gleichgewichtsverhältnisse mit allmählich fortschreitender, ungleichmäßiger Setzung des Bauwerks oder der Giebelwand) zuruckzuführen sind.

In Verbindung mit dem direkt benachbarten Neubauten des Arbeitsamts traten weitere Rissbildungen und Ansiedlungen in einer Grössenordnung auf, die einerseits die Nutzbarkeit beeinträchtigten (z.B. nicht mehr zu öffnendes Glas oder Türen) und andererseits die Gesamtstabilität des korrespondierenden Gebäudetraktes im Giebelwandbereich in Zweifel zogen. In Verbindung mit den zum Teil bis zu ca. 130 Millimeter starken Differentialsetzungen zwischen zwei vertikalen Traggliedern ist das verformbare Tragfähigkeitsverhalten der bestehenden Stahlbeton-Rahmenkonstruktion zu betonen, die wiederum die aus den unebenen Siedlungen entstehenden Spannungen bisher vergleichsweise schadensfrei aufnehmen konnte.

Abbruch der Arbeiten und Beurteilung der Standfestigkeit. Nutzung eines EDV-gestützten Messsystems zur permanenten Überwachung von Siedlungen und Auswertungen. Erarbeitung von Richtwerten für weitere mögliche Siedlungen, die bei der Renovierung des alten Gebäudefundaments auftauchen. Erarbeitung eines Sanierungskonzepts, das eine größtmögliche Siedlungsarmut aufweist und die langfristige Stabilität des alten Gebäudes sicherstellt.

Mehr zum Thema