Arbeitsamt Ausbildungsplätze

Ausbildung beim Arbeitsamt

sondern auch Praktikumsplätze und freie Ausbildungsplätze. Das Arbeitsamt erfüllt umfassende Aufgaben für Bürger und Unternehmen in allen Bereichen des Arbeits- und Ausbildungsmarktes. Die Bundesagentur für Arbeit hilft Ihnen gerne bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. Nach Angaben der Agentur für Arbeit gibt es kein maximales Eintrittsalter für die externe Ausbildung. Für eine Übersicht der noch nicht besetzten Ausbildungsplätze wenden Sie sich bitte an die Industrie- und Handelskammer.

Direktkontakt

Der Zeitpunkt des Ausbildungsaustausches. Sie suchen noch eine Ausbildung im Jahr 2018? Vielleicht nicht nach dem letzten Ausbildungsaustausch der Arbeitsagentur in Wiesbaden am Abend des vergangenen Mittwoch. In der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr stellen sich diverse Unternehmer in der Umgebung auf einer Last-Minute-Schulungsbörse vor. Es wird erläutert, welche Ausbildungsmöglichkeiten den Interessenten und Interessenten mit noch freien Stellen offen sind.

Für alle, die nach den Ferien noch keinen Lehrplatz haben! Lehrstellensuchende sollten ihren Werdegang und ihre Kontaktinformationen dabei haben, damit sich die Unternehmen gut an sie erinnern können. Interessierte können sich noch registrieren - sowohl für Unternehmer als auch für junge Auszubildende unter Tel. 0611 9494-500, für Studenten unter 0611 9494-307.

Nähere Infos zum Training finden Sie hier.

Die RS/RA-Ausbildung wird nicht vom Arbeitsamt bezahlt[Archiv].

Am gestrigen Tag war ich wieder beim Arbeitsamt und fragte meinen Berater, ob die Ausgaben für in einem Bildungsgutschein die Fortbildung für RA oderRS werden. Keine Rettungsdienstausbildung wird vom Büro vergütet, da sie nicht vom Staat anerkannt ist wären.... Ich frage mich dann, warum die RA immer noch ein vom Staat zugelassener Berufsstand ist.

Aber nehmen Sie die Jobsuchenden nicht weiter Stück, besonders nicht, wenn sie Bürokauffrau für 3 Jahre erlernt haben und dann in einem 4-monatigen Seminar erklärt erhalten, wie ein Textverarbeitungs-Programm arbeitet oder zu etwas Material über aufhört. Sie sprechen von der RA als anerkanntem Berufsstand und wollen eine nicht anerkannte Berufsbezeichnung erhalten.

Was bringt es dem Arbeitsamt, wenn es eine Bürokauffrau in einem völlig ausländischen Stellenangebot ausbildet? In den 990er Jahren trainierten die Arbeitsämter alle zu RA. Es gibt zu viele erwerbslose RA auf dem Arbeitsmarkt. Nur dort, wo auch ein Weiterbildungsbedarf besteht, bietet die Agentur für Arbeit Weiterbildungen an.

Sie sind noch klein genug, also warum machen Sie keine zweite Schulbildung? Weil die Agentur für Arbeit Ihnen nicht weiterhilft. Zwischen meinem Anstellungsvertrag und meiner Weiterbildung hatte ich das Vergnügen, 2 Monat lang ohne Arbeit zu sein. So wurde ich in den ersten 3 Lebensmonaten (ich darf nicht in den Ferien gehen und wenn ich länger als 6 Urlaubswochen würde, würde kündigte mein Arbeitsamt, etc....) und ein Gespräch mit meiner Arbeitsvermittlung (nette, jugendliche übrigens:)) sofort sehr erlöst, als ich ihr sagte, dass sie bräuchte tatsächlich nichts tun, bin ich nach 2-monatiger Zeit wieder " unter der Motorhaube " und hätte überhaupt kein lnteresse an einer Agentur.

Als RettAss hätte bieten sie überhaupt keine an. Jawohl, ich find's gut, wenn sich die Einrichtung für vielleicht mal ganz allmählich an die Finanzierung von Weiterbildung mit Zukunftsmusik macht und dabei nicht nur Gelder vergeudet, da man dann einen Erwerbslosen mit 2 verschlossenen Lehrgängen angehalten hat. Keine Rettungsdienstausbildung wird vom Büro vergütet, da es sich nicht um eine staatliche Schulung wären.... die tatsächliche Begründung handelt.

Die RA ist eine anerkannt professionelle Schulung im Rettungswesen, vermutlich haben Sie sie ein wenig missverstanden und sie hat sich auf die SR geeinigt...... Wie auch immer, auch wenn die gute Frau bei der Klassifizierung schlichtweg keine Vorstellung hatte: Ich halte es für richtig, dass das Training für RA (und besonders für RS) nicht mehr ausbezahlt wird!

Das Training zum RettAss wird von einigen Stellenvermittlern sowohl bei Umschülern als auch bei Berufseinsteigern noch gefördert. Interessanter ist für mich jedoch, dass einige Leute für den Kurs bezahlen (inklusive Bücher, Schutzbekleidung, etc....), aber dann spielt es keine Rolle, ob man das Training beendet oder nicht. Das Training zum RettAss wird von einigen Stellenvermittlern sowohl bei Umschülern als auch bei Berufseinsteigern noch gefördert.

Von der Arbeitsmarktsituation und ggf. vom Land hängt es ab, was für wer und wo gefördert wird. Deshalb gehen viele Arbeitsvermittler auf über, um kurze Qualifikationen (max. 3 Monate) anzuschaffen, in denen die Seite über besonders geschult ist. Unter dem Leitmotiv die absolut sichere Lösung, um jemanden wirklich in einen Arbeitsprozess zu bringen.

Darüber, dass die Qualität der Arbeitsagenturen ist sehr verschieden, müssen wir nicht reden......... In meinem RA-Kurs hatte ich jemanden, der auch von irgendeinem Gründen das vom Büro gesponserte RA-Training erhalten hat und auch schon den Raum für das Jahr der Anerkennung hinterher sicher. Deshalb ist es auch sehr gut übrigens, das die Schulung durch das Arbeitsamt nicht gefördert wird, schon genug, das jeder Vogel, das hat sogar mal kaum 3000 ? oder mehr übrigens, danach darf sich eines Tages RA......

Ich habe gerade mein P-Zertifikat bekommen, ohne mich zu beschweren. Weitere Kolleginnen und Kollegen, die ich aus Köln o. Ã?ber ä kenn, sagt, dass ein P-chein. ä BÃ?ro nie besetzt wird. Und ich schaue woanders nach.... ob auf Büro oder anderswo..... Jetzt bin ich nur noch von Anfang Januar bis Ende März bei täglich 8 Std. englische Berieselungen und bin dann wirklich neugierig.... ob ich dann mehr Möglichkeiten auf dem Jobmarkt habe.

Mehr zum Thema