Aok Jobkompass

Der Aok Job Kompass

AOK Mitglieder können sich ohne Aktionscode einloggen und den AOK JobCompass mit allen Angeboten direkt nutzen! Der AOK JobCompass - was ist das? Welche Profession steht mir gut? Wir bieten Social Media Plug-Ins für die Verwendung von Social Media Services verschiedener Partner. Diese Plugins können jedoch verwendet werden, um Informationen, einschließlich persönlicher Angaben, an US-Dienstleister zu senden und von diesen verwendet werden.

Die hier angewandte Vorgehensweise stellt sicher, dass bei der Benutzung unseres Online-Angebots zunächst keine persönlichen Angaben an die Betreiber der jeweiligen Social Media-Plugins weitergeleitet werden.

Nur wenn Sie auf eines der Social Media Plug-Ins klicken, können Informationen an die Dienstleister übermittelt und von diesen abgespeichert oder bearbeitet werden.

Mit dem JobCompass zum Traumberuf - Karriereorientierung

Mit dem JobCompass wird die Selektion erleichtert. Der JobCompass - was ist das? Mit dem JobKompass bietet die AOK Rheinland/Hamburg einen Online-Service an, der Studierende und Praktikanten in drei verschiedenen Fachrichtungen unterstützt: Dies bezieht sich auf die Aktivität, z.B. ob Sie als Handwerker tätig sein wollen, verkaufen wollen oder die Naturwissenschaften ansprechen. Mit dem JobCompass wird auch das Arbeitsklima berücksichtigt.

Möchten Sie zum Beispiel im Außenbereich tätig sein? Sie erhalten am Ende eine Auflistung möglicher Stellenbeschreibungen, die eine entsprechende Anwendung nach Ihren Vorgaben ausarbeitet. Sie können sie anklicken und sich über die Details des gewünschten Traumberufes erkundigen. Wo kann ich am JobCompass teilnehmen? AOK Mitglieder melden sich beim JobKompass mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem aok.de Passwort an.

Für alle anderen gibt es bei der AOK Rheinland/Hamburg einen Gutscheincode. Der Bewerbungsbogen kann als PDF von der JobCompass-Seite heruntergeladen werden.

Ludwigslust: Berufsstarttag in Luzern als Entscheidungshilfe

Ab Jänner 2014 werden sich 40 Lehrbetriebe präsentieren. Mehr als 40 Betriebe aus der Region präsentieren sich auf dem Berufsstarttag am Freitag, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Turnhalle des Gymnasium Ludwigslust. Dieses Jahr sind es unter anderem Meister, Kfz-Mechatroniker, Fotografen, Elektronik-Ingenieure, Metzger, Grafik-, Mode- und Spiele-Designer sowie diverse Beschäftigungen im Gesundheits- und Pflegebereich und in der Wehrmacht.

An diesem Tag werden neben Unternehmen aus der Region auch diverse Universitäten des Bundeslandes und der Uni Rostock zu Gast sein. Außerdem gibt es eine Reihe von Veranstaltungen. Interessierte können sich auch über den Föderalen Freiwilligendienst erkundigen. Die Jugendlichen können sich am Messestand der Krankenkasse über einen gelungenen Berufseinstieg erkundigen, erhalten Tipps zur Bewerbung und können sich mit dem "AOK-Jobkompass" über besonders für ihre persönlichen Belange und Vorlieben geeignete Ausbildungsberufe auskennen.

Auch interessant

Mehr zum Thema