Anlagenmechaniker Azubi Gehalt

Betriebsmechaniker Auszubildende Gehalt

Das Gehalt ist während der Ausbildung eher gering; es steigt mit jedem Ausbildungsjahr. Ihre Ausbildung zum Anlagenmechaniker dauert insgesamt dreieinhalb Jahre. Ihr Praktikantengehalt steigt mit jedem Jahr, das Sie absolvieren.

Lehre als Anlagenmechaniker (m/w) | Azubi.

Instandhaltung, Zusammenbau, Inspektion von Technik. Egal ob Installation oder Instandhaltung, ob Solarsystem oder Sanitärtechnologie - die Berufsausbildung zum Systemmechaniker ist sehr vielfältig und in seinem Tätigkeitsbereich beherrschbar. Sie lernen, wie man die Konstruktionszeichnungen versteht und auch erstellt, Einzelteile für Ihre Systeme bearbeitet, deren Komponenten erstellt und am Ende zu einer Einheit oder einem System zusammensetzt.

Durch Sägen, Scheren und Brennschneiden können Sie perfekt passende Komponenten für Ihre Anlagen herstellen. Doch keine Angst, Sie arbeiten nicht nur hinter der Arbeitsfläche, Sie verpassen auch keine Menschenkontakte: Sie beraten Ihre Kundinnen und Kunden bei der Auswahl des richtigen Systems und erklären ihnen nach der Montage, wie sie es handhaben.

Damit ist die Lehre zum Anlagenmechaniker nicht nur im Handel sondern auch im Dienstleistungsbereich zuhause. Sie betreuen das System von der ersten bis zur letzen vollen Stunde, kennen jede einzelne Schnecke und ihre gesamte Struktur. Was für eine Ausrüstung bauen Sie? Als Anlagenmechaniker/-in wird in der Regel dreieinhalb Jahre ausgebildet, im Einzelfall kann die Ausbildungszeit jedoch auf bis zu zweieinhalb Jahre gekürzt werden.

Durch die duale Berufsausbildung erhalten Sie eine theoretische Schulung in der Berufsfachschule, aber natürlich lernen Sie auch den praktischen Beruf in Ihrem Ausbildungsfirmen. In der ersten Ausbildungsphase beschäftigen Sie sich vor allem mit den Materialeigenschaften verschiedener recycelbarer Materialien. In einem zweiten Jahr lernen Sie die ersten Pflanzen und ihre Komponenten kennen. Dazu gehört natürlich auch das QualitÃ?tsmanagement, d.h. die PrÃ?fung von Pflanzen und die Wartung von Anlage.

Darüber hinaus sind der Umwelt- und Arbeitsschutz sowie der innerbetriebliche und außerbetriebliche Materialtransport ein wichtiger Bestandteil Ihrer Trainings. Am Ende des zweiten Ausbildungsjahrs erfolgt eine Vorprüfung, die mit einer Gesellenprüfung abschließt. Die Auszubildenden können seit kurzem folgende Zusatzausbildungen erwerben: "IT-gestützte Anlagenmodifikation", "additive Fertigungsprozesse", "Systemintegration" und "Prozessintegration". Welche Perspektiven haben Sie nach der Schulung?

Sie als Anlagenmechaniker können Ihren Master noch machen und damit Ihre Gehalts- und Karriereperspektiven steigern. Sie können sich auch zum Facharbeiter ausbilden lassen, danach werden Sie mehr Eigenverantwortung tragen und häufiger an der Weiterentwicklung und Vorarbeit beteiligt sein. In nur sechs Monaten qualifizieren Sie sich zum Facharbeiter, wo Sie eine weiterführende Ausbildung erhalten und im Sekretariat mitarbeiten.

Sie wollen nach oben gehen und es in eine führende Position bringen? Sie können sich nach einer Fortbildung zum Fachkaufmann/-frau weiterbilden. Als Anlagenmechaniker/-in können Sie in sehr verschiedenen Arbeitsumgebungen arbeiten. Beispielsweise fertigen Sie Komponenten in einer Produktionshalle eines Unternehmens der Metallbranche oder installieren Systeme in Wohngebäuden.

Oft muss man ein Gerät putzen, ein Fahrzeug laden oder etwas in einer Fabrik wechseln, während man sich manchmal mit dem blauen Mann schmutzig macht. Wer es also lieber clean hat und im Kostüm am Arbeitsplatz sitzt, für den ist eine Lehre als Anlagenmechaniker nicht das Passende. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Anlagenmechaniker.

Mehr zum Thema