Alle Berufe in Deutschland

Sämtliche Berufe in Deutschland

Die Transparenz der Lohn- und Gehaltsstruktur in Deutschland. Damit ist die duale Berufsausbildung in Deutschland im gesamten Anwendungsbereich des EQR vergleichbar. Wenn es um Ärzte, Anwälte oder Lehrer geht, ist alles klar. Darüber hinaus stellen Sie sicher, dass alle Produkte immer verfügbar sind und unser Shop technisch auf dem neuesten Stand ist. Erwerbstätigkeit und registrierte Arbeitslosigkeit in den Berufen in Deutschland.

Spitzen- und Flop-Berufe 2017

Bei welchen Berufsgruppen bekommen die Mitarbeiter tendenziell geringe Löhne? Wir erstellen jedes Jahr eine Aufstellung der besten und niedrigsten Verdiener aller Berufe ohne personelle Verantwortung. Auch hier haben es die leitenden Ärzte wie im vergangenen Jahr auf den ersten Rang vorgerückt. Mit 116.937 EUR pro Jahr sind sie die Top-Verdiener in Deutschland.

Auf dem zweiten Rang steht der Spezialist mit rund 80.000 EUR pro Jahr. Gegenüber dem Chefarzt ist das eine Differenz von rund 38.000 EUR. Im Gegensatz zum Spezialisten übernimmt der Chefarzt die ärztliche Zuständigkeit für eigenständige Bereiche und Bereiche in der Praxis. Der Fondsverwalter liegt laut Bewertung mit rund 75.800 EUR an dritter Position.

Mit 75.420 EUR verdient der Corporate Finance Managers etwas weniger als seine Mitstreiter. Aber auch ein kurzer Einblick in den restlichen Teil der Top-10-Liste verdeutlicht, dass für einen gut dotierten Berufsstand mindestens eine wissenschaftliche Grundausbildung erforderlich ist. Patent- und Verkaufsingenieure benötigen ein langjähriges Studiums und mehrjährige Berufspraxis - das Gleiche trifft auf Juristen zu.

Die Mitarbeiter in diesem Gebiet kommen auf 19.373 ? im Jahr. Gegenüber Spitzenverdienern ist das eine Differenz von knapp 100.000 EUR. Der Friseur erhält 21.408 EUR pro Jahr und der Servierer 22.272 EUR. Der Preis für Call-Center-Assistenten beträgt 24.778 EUR. Die folgende Übersicht über die Berufe ist übersichtlich dargestellt.

Diese Berufe sind verhältnismäßig rasch zu erreichen, daher gibt es eine große Zahl von Bewerbern für diese Berufe. Dies führt zu einer Überversorgung der Arbeitskräfte für diese Berufe, was die Gehälter weiter dämpfen kann. Detaillierte Informationen zu diesem Themenbereich finden Sie in unserem Artikel "Jobs ohne Ausbildung". Gerade für unqualifizierte Arbeitskräfte ist Weiterbildung oft die einzig mögliche Möglichkeit, sich professionell weiterzuentwickeln.

Es besteht auch die Möglichkeit, ein Teilzeitstudium (Fernstudium) oder das Abi zu absolvieren.

Wichtige Infos zu Arbeit und Profession

Es gibt in Deutschland über 300 qualifizierte Lehrberufe. 1971 gab es noch mehr als 600 Berufe. Sie können auch einen Ausbildungsberuf mit einem der über 18.000 Ausbildungsgänge in Deutschland erwerben. Es gibt viele Berufe. Alle sind unterschiedlich: Muss ich für den angestrebten Ausbildungsberuf eine Lehre absolvieren? Sie sind nicht auf die Tätigkeiten der Berufe begrenzt, sondern verteilen sich auf viele andere Aspekte, die bei der Beurteilung der Schwierigkeiten und des Wertes aller Berufe einfließen.

Die Höhe des Gehalts wird jedoch von vielen verschiedenen Einflussfaktoren beeinflusst: Staat, berufliche Erfahrung, Weiterbildung, etc. Es sind oft diese Umstände, die darüber bestimmen, ob ein Lohn gerecht ist. Berufe, die einen Abschluss wie z. B. Doktor oder Jurist erfordern, erfordern eine lange Einarbeitungszeit. Es gibt nicht alle Berufe, die gleiche Verantwortlichkeit fordern.

Die Berufe können in vielerlei Hinsicht belastend sein. Reine physische Anstrengung kann schwere Folgen haben, wird aber in einigen Gewerken oder Berufsgruppen des Baugewerbes auch wirtschaftlich vergütet. Aber es gibt auch Aktivitäten, die eine so hohe Dichte erfordern, dass diese stärker ins Gewicht fällt. Verantwortungsbewußtsein kann auch eine echte Last sein.

Es ist nicht jeder Berufsstand so konzipiert, dass jeder, der etwas erlernt, dasselbe verdienen oder dieselben Tätigkeiten ausüben kann. Es gibt neben unterschiedlichen Schwerpunkten auch Differenzen, die sich aus der Größe des Unternehmens, den örtlichen Verhältnissen und auch aus dem Gender des Mitarbeiters ergeben. Es ist wie immer eine individuelle Beurteilung erforderlich, ob diese Differenzen begründet und einleuchtend sind.

Alle Berufe haben eines gemeinsam. Aber nicht nur für den Kredit, sondern auch für Einzelheiten in der Stellenbeschreibung, die bisher vielleicht noch nicht bekannt waren.

Auch interessant

Mehr zum Thema