Alle Ausbildungsberufe mit Mittlerer Reife

Sämtliche Berufe mit Hauptschulabschluss

Zu jedem Schulabschluss: Beginnen Sie mit einer Ausbildung in den Bereichen Landwirtschaft, Natur und Umwelt in der Energie- und Wasserwirtschaft. die Grundvoraussetzung für fast alle Ausbildungsgänge. Hauptschulabschluss Alle Fahrzeuge. Wir leben in unserer Branche die Idee der Ausbildung im Dialog. Sämtliche Muster sind vollständig anpassbar und können mit MS Word bearbeitet werden.

Ertüchtigung

Ob Sie auf der Suche nach manuellen Jobs sind, am Arbeitsplatz tätig sein wollen oder Menschenleben schützen wollen, hier sind Sie richtig! Beginnen Sie mit uns in einem von 14 Berufen. Für jeden Schulabschluss gibt es etwas Geeignetes, unabhängig davon, ob Sie einen Hauptschulabschluss, einen Realschulabschluss oder einen (Fach-)Schulabschluss haben.

Der Aufruf zu Ausbildungsplätzen im administrativen Bereich für das Jahr 2019 wird nach den Ferien publiziert. Wir möchten darauf hinweisen, dass nicht alle Ausbildungsberufe jährlich durchlaufen werden.

Bevorzugen Sie einen Highschool-Abschluss? Dies sind die Differenzen

Ihr Schulabschluss ist die Basis für Ihren Einstieg in die Berufswelt. Sekundarschulabschluss Dieses Zeugnis wird nach der neunten Schulstufe an einer Mittel- oder Oberschule ausgestellt und ist die Basis für alle Weiterbildungsnachweise. Sie berechtigen zum Berufsschulbesuch und sind die Voraussetzung für nahezu alle Ausbildungsgänge. Hauptschulabschluss Dieses Zeugnis wird nach der zehnsten Schulstufe an einer Mittel- oder Oberschule ausgestellt.

Sie können dann z.B. eine technische Oberschule absolvieren. Fachoberschulreife Sie erwerben Ihre Fachoberschulreife an einer Fachschule, die in vielen Ausbildungsberufen vorausgesetzt wird. Das Fachgymnasium ist eine Art Schule, die nur die Jahrgangsstufen 11 und 12 umfasst und damit der Sekundarstufe II ähnelt. Sie können mit diesem Studium jedoch nur eine Hochschule aufsuchen.

Fachhochschulreife Der wichtigste Abschluss ist das Fachabitur, das Ihnen den ungehinderten Zutritt zu Fachhochschulen und Fachhochschulen ermöglicht. Die Abiturprüfung kann man am Realgymnasium oder nach dem sogenannten verlängerten Abitur machen.

Eventmanagerausbildung - Anforderungen, Inhalt, Vergütung

Das Event-Manager-Training vermitteln branchenspezifische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um Events konzipieren und umsetzen zu können. Unterschiedliche Trainingswege sind möglich. Eventmanagerausbildung ist nicht vom Staat reguliert. Aus diesem Grund gibt es unterschiedliche Bildungswege, wie z.B. Schulausbildung oder Fortbildung. Viele Berufsschulen, Business Schools oder Privatinstitute trainieren als Veranstaltungskauffrau.

Akademische Studien im Bereich Veranstaltungsmanagement sind ebenfalls möglich. Neben den berufsbegleitenden Schulungen werden auch Fernlehrgänge angeboten. Event-Manager gewährleisten den störungsfreien Betrieb einer Anlage, zum Beispiel bei Sportevents, Hochzeitsfeiern, Galaabenden, Konzerte oder Party. Sie betreuen während der Messe Veranstaltungen, betreuen die auftretenden Störungen und sind für unsere Gäste, Geschäftspartner und Kundinnen da.

Eine Vielzahl von Anbietern bietet Fortbildungen zum Veranstaltungskaufmann an. Die Kurse sind z. B. für den Beruf des Eventmanagers geeignet: So gibt es für zukünftige Veranstaltungskaufleute Teilzeitkurse oder Vollzeitseminare. Die Schulausbildung dauert in der Regel 3 Jahre, die Teilzeitausbildung 2 bis 36 Monate. Manche Provider bieten auch eine Eventmanagerausbildung an, sofern sie eine weiterführende Schule abgeschlossen haben.

Darüber hinaus sollten Event-Manager Flexibilität besitzen, um auf Kundenanfragen zu jeder Zeit reagieren zu können und kommunizieren zu können. Der Inhalt der Eventmanager-Schulung ist von Provider zu Provider unterschiedlich. Die folgenden Lerninhalte sind jedoch in der Regel Bestandteil der Ausbildung: Im Regelfall werden von den Veranstaltern Schulungen für eine Außenprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer vorbereitet.

Ein Teil der Teilnehmenden schließt ihre Schulung auch mit einer internen Klausur ab, in der sie nachweisen müssen, dass sie eine solche durchführen können. Der Berufstitel des Veranstalters ist nicht abgesichert. Deshalb streiten sich viele zukünftige Veranstalter um die wenigen Jobs. Damit Sie sich von der Menge der Bewerber abheben können, empfiehlt es sich, vor oder während der Ausbildungszeit verschiedene Praktikumsplätze zu durchlaufen.

Weil nur mit theoretischen Kenntnissen zukünftige Event-Manager es schwer haben. Das Event Manager Training ist auch als Ersatz für den Event Specialist geeignet. Veranstaltungsmanager können auch Stellenangebote in der Tourismusindustrie oder für öffentliche Kulturinstitutionen vorfinden. Zusätzlich besteht die Mýglichkeit, eine eigene Eventagentur aufzubauen. Veranstaltungsmanager erhalten durchschnittlich 2.550 Euro pro Jahr.

Die Höhe der Vergütung kann jedoch sehr unterschiedlich sein und hängt unter anderem von der Unternehmensgröße, dem Ort und der beruflichen Erfahrung ab. So erwarten die Veranstalter zum Beispiel von kleinen Event-Agenturen geringere Einnahmen als von großen. Bei unabhängigen Veranstaltern bestimmt die Auftragssituation und die Grösse der zu geplanten Veranstaltungen das Entgelt.

Verglichen mit anderen Ausbildungen, die sich für eine Laufbahn in der Eventbranche eignen, sind Event-Manager in einer guten Position, wenn es um das Thema Vergütung geht: Sie wollen Events veranstalten wollen der zentrale Kontakt für Auftraggeber, Partner und Besucher sein wollen auch in kritischen Zeiten einen kühleren Blick haben.

Mehr zum Thema