Alle Ausbildungen die es gibt

Die ganze Ausbildung dort ist

Sie erhalten hier einen Überblick über alle Arten von Trainings, die Ihnen zur Verfügung stehen und welche Vor- und Nachteile sie haben. In die Startlöchern, bereitmachen, trainieren. Der Ausgebildete kann auf diese Fragen verblüffende Antwort liefern. Es gibt rund 130 unterschiedliche Lehrberufe. Unabhängig davon, welchen Schulabschluss Sie haben, ist eine Berufsausbildung eine gute Basis für den Einstieg ins Arbeitsleben.

Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Schulung haben Sie alle Optionen offen. Hier finden Sie alle Informationen:

Vom A wie Betriebsmechaniker bis hin zum Zahnmediziner - es gibt mehr als 130 Handwerksberufe. Das sind zukunftsorientierte Berufe mit den besten Karrieremöglichkeiten. Im Regelfall beträgt die Ausbildungszeit im dualen Beruf zwei bis 3,5 Jahre. Es ist ein Kunsthandwerk. Ob kleines, mittleres oder großes Unternehmen, das Betriebsklima im Handel ist durch eine familiäre Arbeitsatmosphäre gekennzeichnet.

Ständig neue Aufgabenstellungen, verschiedene Einsatzorte, kundenindividuelle Wünsche - jeder Tag ist anders im Handel. Es gibt viele Möglichkeiten für diejenigen, die ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben. Qualifizierte Arbeitskräfte sind auf dem Markt begehrt. Die Berufsausbildung hat gegenüber der Schul- oder Hochschulausbildung den entscheidenden Vorsprung: Sie können Ihr eigenes Einkommen sofort nach dem Erlernen erwirtschaften.

Schulungen im Handel bieten Ihnen die nötige Absicherung. So ist eine absolvierte Berufsausbildung keine Gewähr, sondern eine gute Absicherungsmöglichkeit. Als Trainer Ihr Wissen weiterzugeben, etwas für die eigene Karriere aufzubauen oder Ihr eigener Herr zu werden - das ist auch im Handel möglich. Kostenlose Ausbildungsplätze und Praktika können Sie kostenlos auf Ihr Handy herunterladen - mit der Radar-App.

Für die Suche nach den richtigen Angeboten bieten sich Ihnen diverse Suchoptionen und Funktionalitäten an: Darüber hinaus können sich auch die Erziehungsberechtigten, Lehrkräfte oder andere junge Menschen aus dem Umfeld mit dem einen oder anderen Unternehmen auskennen, das es möglich macht, den Job kennenzulernen. Die Schulungsexperten beraten Sie gern bei allen Fragestellungen rund um das Themengebiet Handwerksausbildung und unterstützen Sie bei der Suche nach einem Lehrbetrieb oder einem Ausbildungsplatz.

Die Schulungsexperten stehen auch für ein persönliches Gespräch vor Ort zur Verfügung. Ab wann muss ich denn überhaupt stehen, wenn ich eine Lehre durchführe? In der Handwerkskunst heißt es: Simply make! Falls Ihnen Ihr Praktikum Spaß gemacht hat und Sie sich eine Lehre in diesem Bereich ausmalen können, sprechen Sie mit dem Firmeninhaber und fragen Sie, ob Sie dort eine Lehre anstreben.

Spezialisten sind gefragt. Nach Abschluss der Meisterprüfung ist es möglich, als Handwerksgeselle zu fungieren. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten zum Teamleader, Niederlassungsleiter oder, bei entsprechender Fortbildung, zum Trainer. Jeder kann im Beruf selbst entscheiden, welche Maßnahmen er auf seiner eigenen Karriere-Leiter ergreifen will - und auch, wann er einen solchen ergreift.

Alle Auszubildenden profitieren von motivierten Ausbildnern. Für die Qualifizierung zum Trainer gibt es den Trainer-Eignungstest (AdA). Hier werden berufspädagogische und berufspädagogische Erkenntnisse weitergegeben und die Betreuung der Auszubildenden im Unternehmen ermöglicht. An den nachfolgenden Standorten bildet die Handwerkerkammer für Niederfranken in Voll- und Nebentätigkeit aus:

Mehr zum Thema