Aevo Unterweisung

Aevo-Anweisung

Die AEVO mündliche Untersuchung - Vortrag oder Anleitung? Sollten Sie sich in der mÃ??ndlichen PrÃ?fung fÃ?

r die PrÃ?sentation oder DurchfÃ?hrung einer Trainingssituation entschlieÃ?en? Bei der Lektüre dieses Artikels nehme ich an, dass Sie sich entschieden haben, Instruktor zu werden. Deshalb müssen sich potenzielle Trainer einer eingehenden Untersuchung zum Nachweis ihrer beruflichen Tauglichkeit durchlaufen.

Weitere Informationen finden Sie in meinem detaillierten Artikel: "Ausbilderschein - Ultimativer Leitfaden für AEVO Prüfung". Ich werde mich vor allem auf den oralen Teil konzentrieren, der in der Regel in einer Vorlesung oder Anweisung gehalten werden kann. Die AEVO - was ist das? Die Verordnung über die Eignung von Ausbildern (AEVO) beschreibt die gesetzlichen Voraussetzungen für den Erhalt eines Ausbildungsnachweises.

Außerdem wird der Verlauf der Untersuchung besprochen. Hier habe ich die wesentlichen Kernbotschaften der AEVO für Sie zusammengefasst: Wichtiger Hinweis: Um die Klausur zu absolvieren, müssen Sie sowohl im geschriebenen als auch im Praxisteil zumindest "ausreichende" Leistungen erbringen. Die schriftliche Klausur nimmt in der Regel 3 Std. in Anspruch, während die Praxisprüfung ca. 30 Min. dauer.

Das ist die mÃ??ndliche PrÃ?fung fÃ?r das Trainingszertifikat - das war' s! Gemäß 4 Abs. 3 der AEVO haben Sie die Wahl zwischen zwei Prüfungsformen für die Durchführung der Abschlussprüfung. Die beiden Varianten sind jedoch in einigen Punkten unterschiedlich. Als Teil der Darstellungsvariante müssen Sie eine Präsentation über eine bestimmte, für Ihren Beruf typische alltägliche Situation aufbereiten.

Das heißt konkret: Der Untersucher stellt Ihnen eine Frage. Alternativ kann eine Trainingssituation durchgeführt werden, die oft als "Unterweisung" beschrieben wird. Im Gegensatz zur Darstellung präsentieren Sie hier nicht nur eine Trainingssituation, sondern führen sie auch "live" durch. Dabei wird die Lage - vergleichbar mit einem Role-Play - nachgestellt, so dass die Prüfenden Ihr Aktivverhalten genau unter die Lupe genommen werden kann.

Doch: Ihre Prüfenden wissen sehr gut, dass Sie sich auf Ihren Vortrag optimal vorbereitet haben und werden diesen Punkt bei der Auswertung mit einbeziehen. Als Trainer müssen Sie in verschiedenen Bereichen die richtige Entscheidung fällen. Inwiefern können Sie Ihre Begabung als Trainer besser unter Beweis stellen als durch einen realitätsnahen und praxisnahen Test Ihrer Sprachfähigkeit?

Der Wille, an einem Unterricht teilnehmen zu wollen, könnte von Ihren Prüfern generell als sehr gut bewertet werden. Die Ursache dafür ist klar: Je weniger konkret man sich auf eine Lage einstellen kann, umso schwerer wird es. Dieser " Courage " wird Ihre Prüferinnen und Prüfern sicher gefallen. Wer in einer Prüfungssituation rasch aufgeregt ist, sollte lieber nicht den Unterricht auswählen.

Im Allgemeinen ziehen es viele Untersucher eindeutig vor, eine Trainingssituation auszuführen, und dies wird auf diese Weise vermittelt. Deshalb sollten Sie immer eine Anweisung ausführen und sich trotz der möglichen Neigung, sie zu präsentieren, dagegen aussprechen. Wenn ich eine schlechte Klausur gemacht habe, bin ich untauglich?

Noch immer sind viele der angehenden Trainerinnen und Trainer unzufrieden, wenn sie eine geringe Bewertung erhalten und an ihrer Eignung für den Beruf zweifeln. Es gibt einige Gründe, warum Sie Ihr Prüfungsergebnis nicht überschätzen sollten: Sie müssen beim Ablegen der Klausur aufgeregt gewesen sein. Die AEVO legt die wesentlichen Regelungen fest, wie eine Ausbildung zum Trainer durchgeführt werden muss.

Für die mündliche Untersuchung haben Sie die Auswahl zwischen einer Präsentationsaufführung oder der Durchführungssituation. Während Sie die Präsentationen gut vorbereitet haben, kann eine gewisse Flexibilität während der Präsentationen (Anleitung) vonnöten sein. Die AEVO mündliche Untersuchung - Vortrag oder Anleitung?

Mehr zum Thema