Aevo Ausbilderschein

Schulungszertifikat Aevo

Zugleich müssen Betriebe und Betriebe, die eine duale Berufsausbildung anstreben, über einen entsprechend qualifizierten Ausbilder verfügen. Lehrbefähigungsnachweis nach AEVO (Ausbildereignungsordnung) Ausbildereignungsprüfung mit IHK-Zertifikat. Instructor Qualification Certificate Information und Einzelheiten Wenn Sie in einem Ausbildungsbetrieb in Deutschland trainieren wollen, benötigen Sie ein Lehrerzertifikat. Zugleich müssen Betrieben und Betrieben, die eine duale Berufsausbildung anstreben, ein entsprechend qualifizierter Lehrer zur Verfügung stehen. Dies kann durch den Nachweis der fachlichen Befähigung und Tauglichkeit als Trainer im Kontext einer Trainerausbildung (AdA) erreicht werden.

Wofür wird das Lehrerzertifikat verwendet? Der erfolgreiche Abschluss der Prüfungen in der jeweiligen Fachkammer mündet in die Qualifikation des Lehrers. In Deutschland haben diejenigen, die neben dem Eignungsnachweis eine erfolgreiche Berufsausbildung oder ein vergleichbares Studienprogramm vorweisen können, Anspruch auf eine Berufsausbildung. In Deutschland können sich Trainerinnen und Trainer bezeichnen, die die Ausbildungsqualifikation und darüber hinaus die Ausbildungserlaubnis besitzen. Für eine spätere Berufsausbildung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium vonnöten.

Sie sind als Trainer im Unternehmen mit der Konzeption und Qualitätskontrolle der Schulung beauftragt. Für die Schulung selbst ist der Auszubildende zuständig, der seine beruflichen Tätigkeiten oft an einen Trainer abtritt. Nur der Trainer benötigt einen Trainerqualifikationsnachweis. Wo erhalte ich das Lehrerzertifikat?

Im Jahr 2009 wurde die Ausbildereignungsverordnung umgestaltet. Somit sind neben der beruflichen Qualifizierung und der eigenen Tauglichkeit zunächst keine weiteren Vorraussetzungen notwendig, um sich für die Prüfungen zum Instructor's Certificate anzumelden und diese zu erwirken. Wenn Sie ein Lehrgangsseminar zur Erstellung der IHK-Prüfung zum Ausbildereignungsnachweis besuchen, werden Ihre Kenntnisse über alle trainingsrelevanten Inhalte der Ausbildung vertieft.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Überprüfung des Schulungsbedarfs und der Trainingsplanung, der Trainingsvorbereitung sowie der Trainingsdurchführung und -abwicklung. Die Vorbereitungsseminare für die Begabtenprüfung müssen den Vorgaben der Verordnung über die Ausbildereignung (AEVO) genügen. Zur Erlangung des Lehrerscheins müssen ein Theorie- und ein Praxisteil absolviert werden.

Die Untersuchung wird derzeit anhand eines Aufgabenhefts und eines Antwortbogens durchlaufen. Der praktische Teil befasst sich mit der Umsetzung einer klassischen Trainingssituation in Gestalt einer Darstellung oder Praxis. Durch ein von der Industrie- und Handelskammer ausgestelltes Zeugnis nach AdA kann der Ausbildungsabschluss nachweisbar sein.

Sie zeugt von der pädagogischen Begabung als Trainer. Nach dem BBiG muss auch die eigene Tauglichkeit für diese Aktivität nachgewiesen werden. Die zuständige Behörde ist für die Prüfung der Angemessenheit des Ausbildungsbetriebes und des Trainers verantwortlich.

Mehr zum Thema