Ada Zeugnis

Das Ada Zeugnis

Guten Tag, ich werde im November dieses Jahres einen ADA-Kurs meiner zuständigen IHK besuchen. AdA Fragen zum IHK-Ausbildungszertifikat / dem Trainer-Eignungstest Ein Schulungszertifikat? Wofür steht "IHK Ausbilderschein"? Unterscheidet sich eine IHK oder eine HwK? Für wen ist ein Schulungsnachweis erforderlich?

Ist es möglich, zum Ausbildereignungstest zuzulassen, wenn ich keine Ausbildung absolviert habe? An welcher IHK kann / darf man den Eignungstest mitmachen?

Sind Sie zur Praxisprüfung zugelassen, auch wenn Sie den geschriebenen Teil der Klausur nicht durchlaufen haben? Inwieweit kann ich die Untersuchung wiederaufnehmen? Können Praktikanten eingestellt und ausgebildet werden, wenn sie noch keinen Ausbildungsnachweis haben? Was bringt einem Mitarbeiter ein Schulungszertifikat? Inwieweit sind die IHK-Seminare zur Vorbereitung auf das Ausbildungszertifikat geeignet?

Ein Schulungszertifikat? Trainingszertifikat und AdA-Zertifikat sind zwei unterschiedliche Ausdrücke, die dasselbe bedeuten. Das sogenannte Ausbildungszeugnis ist der Sammelbegriff für den berufs- und berufspädagogischen Fähigkeitsnachweis nach der Verordnung über die Ausbildereignung (AEVO). Anhang 2 zur EEVO behandelt die Ergebnisse (Prozentpunkte und Noten), mit denen die Eignungsprüfung des Ausbilders/der Ausbilderin erfolgreich absolviert wurde; s. Abb., Ausbildungsnachweis, Version 2: Und so ist der Ausbildungsnachweis / das IHK Köln-Prüfzeugnis, Version 1: Was ist das?

In der Regel wird die Eignungsprüfung vor einer Industrie- und Handelskammer durchlaufen. Meister machen in der Regel die Eignungsprüfung im Zuge ihrer Meisterschülerprüfung (Teil IV) bei einer HwK (Handwerkskammer). In der Regel bestehen so genannten Meister die Eignungsprüfung bei einer IHK. "IHK " ist ein Ausdruck, der im Netz oft ohne spezifische Begriffsbestimmung vorkommt.

Wird der Begriff "Ausbilderschein IHK" überhaupt bewußt benutzt, handelt es sich wahrscheinlich um den Ausbildungsnachweis, der nach Bestehen der Eignungsprüfung bei einer IHK erworben wurde. Das Ausbildungszeugnis wird von einigen der IHK' s sofort nach dem Praxisteil der Eignungsprüfung ausgestellt, andere IHK' s senden es kurz darauf per Brief.

Die IHK / HwK stellt auf Wunsch den Ausbildungsnachweis in englischer und französischer Sprache aus. Unterscheidet sich eine IHK oder eine HwK? Anders sieht das Verfahren bei der Klausur aus: Bei der Klausur benutzen die Industrie- und Handelskammern hauptsächlich sogenannte "programmierte Fragen" /"Multiple-Choice-Fragen": zur Nachprüfung.

Für wen ist ein Schulungsnachweis erforderlich? Prinzipiell muss jeder Trainer, der gegenüber der IHK (oder einer anderen "zuständigen Stelle", z.B. der Handwerkskammer) zuständig ist, seine Tauglichkeit vorweisen. In den Abschnitten 6 und 7 der Allgemeinen Hochschulreifeprüfung (AEVO) sind Angaben darüber gemacht, unter welchen Voraussetzungen auf den Eignungsnachweis durch den Instrukteur ganz oder in Teilen zu verzichten ist. Danach müssen vor allem Betriebswirte nur noch den "praktischen" (= mündlichen) Eignungstest ablegen.

  • Es gibt andere Situationen, in denen weder die geschriebene noch die praxisbezogene Untersuchung als Beweis der fachlichen und berufspädagogischen Begabung vonnöten ist. Wird ein Schulungsnachweis für die Weiterbildung eines Arbeitnehmers verlangt? Frage: Braucht der Trainer ein Schulungszertifikat für diese Nachschulung? 4 (1) S. 1 AEVO: "Die Tauglichkeit nach 2 ist durch eine Untersuchung nachweisbar.

"Das ist normalerweise die Lizenz des Lehrers. Ist es möglich, zum Ausbildereignungstest zuzulassen, wenn ich keine Ausbildung absolviert habe? An welcher IHK kann / darf man den Eignungstest mitmachen? Für die Anerkennung der Eignungsprüfung im Einzelnen ist die IHK zuständig: oder die IHK des IHK-Geschäftsbereichs, in dem der Organisator der vorbereitenden Maßnahme (AEVO-Pass-Seminar oder AEVO-Online-Kurs) seinen Sitz hat.

Sind Sie zur Praxisprüfung zugelassen, auch wenn Sie den geschriebenen Teil der Klausur nicht durchlaufen haben? Im Voraus: Stellen Sie sicher, dass Sie auch den geschriebenen Teil des Trainingszertifikats durchlaufen! Falls überhaupt, scheitert jemand an der Praxisprüfung. Doch auch das muss nicht der Fall sein, wenn Sie sich immer wieder auf den Trainer-Eignungstest vorbereiteten.

Auch wenn Sie den geschriebenen Teil der Eignungsprüfung nicht bestehen, bekommen Sie eine Einladungskarte. - Falls nötig, nur den Teil der Klausur nachholen. Inwieweit kann ich die Untersuchung wiederaufnehmen? Können Praktikanten eingestellt und ausgebildet werden, wenn sie noch keinen Ausbildungsnachweis haben?

Ja, auf Anfrage, sofern die zuständigen Behörden (insbesondere die Industrie- und Handelskammer) zustimmen. In einem solchen Falle verlangt die Industrie- und Handelskammer jedoch die Vorlage des Ausbildungsnachweises durch den jeweiligen Trainer oder Instruktor bis zu einem gewissen Zeitrahmen. Der Abgabetermin ist in der Regel so festgelegt, dass sich die betroffene Person ohne Zeitdruck auf die Eignungsprüfung des Trainers vorbereitet, z.B. durch den Besuch eines der klassischen Präsenz-Seminare oder durch die Beteiligung an einem AEVO-Online-Kurs (mit wesentlich weniger Zeit und Kosten).

Was bringt einem Mitarbeiter ein Schulungszertifikat? Jeder, der bei der Beantragung einer neuen beruflichen Aktivität einen Ausbildungsnachweis vorweisen kann, muss nachweisen, dass er über die erforderlichen beruflichen und arbeitspädagogischen Qualifikationen verfügt. Inwieweit sind die IHK-Seminare zur Vorbereitung auf das Ausbildungszertifikat geeignet?

Mehr zum Thema