Absage Vorstellungsgespräch

Stornierung Bewerbungsgespräch

Ist es eher wie eine E-Mail, die eine schön formulierte Ablehnung droht? Wie es geht Aber was machen Sie mit den hervorragenden Bewerbungseinladungen? Warum und wie Sie es auf jedenfall kündigen sollten. Sie haben in diesem Artikel gelesen: ..

.. Sie sind endlich von Ihrem derzeitigen Auftraggeber gefördert worden und wollen sich nicht mehr ändern. Sie ziehen um, z.B. weil Ihr Gesprächspartner eine neue Position einnimmt und der Ort nicht mehr in Frage kommt.

Sie haben aus zuverlässigen Informationsquellen gelernt, dass das Untenehmen nicht zu Ihnen paßt. Lass den Verabredung stermin nicht durchgehen. Richtig ist nur, das Interview abzubrechen. Die zweite Chance: Vielleicht wollen Sie sich später noch einmal bei der Firma anmelden. Das wird auch der Auftraggeber zu würdigen wissen, da der Antragsprozess nicht zum Stillstand kommt.

Es kann natürlich für Sie unerfreulich sein, wenn Sie ein Vorstellungsgespräch abbrechen oder ein Stellenangebot ablehnen. Denn es braucht viel Zeit und Aufwand, um ein Interview aufzusetzen. Bei vorzeitiger Absage kann jeder seine Arbeit anderswo planen. Vor allem, wenn Sie das Interview kurzzeitig abbrechen. Vergewissern Sie sich auch, dass Ihre Kündigung den anderen Teilnehmer erreichen.

Am besten ist es, ihn anzurufen, auch wenn es Sie etwas Mühe kosten wird, und dies in einem persönlichen Gespräch zu erörtern. Lassen Sie uns zum heiklen Kernpunkt der Sache kommen: der Erläuterung. Denn das Untenehmen arbeitet auch auf mehreren Strecken und bittet unterschiedliche Antragsteller zum Mitbewerb. In solchen Situationen sollten Sie freundlich und ehrlich sein - auch wenn Sie das Interview wegen einer anderen neuen Position abbrechen oder weil Sie sonst nicht mehr interessiert sind.

Die Sache ist etwas heikel, wenn das Geschäft für Sie als Unternehmer nicht mehr in Frage kommt, weil Sie schlechte Dinge darüber erfahren haben. Erkläre, dass es dir leid tut und dass du dich über die eingeladene Person sehr freust. Eine telefonische Stornierung ist, wie oben beschrieben, immer besser als eine Stornierung per Mail.

Wenn Sie das Interview dennoch lieber in schriftlicher Form zurückweisen wollen, sollten Sie darauf achten, dass der Anschreiben so schnell wie möglich vor dem Interview da ist. Beispiel: "Absage des Interviews am XX.XX.XXXX". Danke für die Einladung: "Vielen Dank für die nette Aufforderung zum Gespräch. "Ich habe mich jetzt mit einem anderen Betrieb geeinigt und werde daher meinen Antrag von Ihnen zurückziehen.

"Ein Vorstellungsgespräch abzusagen ist immer unerfreulich. Denken Sie daher sorgfältig darüber nach, welche Einladung Sie akzeptieren. Um eine Verabredung mit einem Betrieb zu vereinbaren, obwohl Sie dort nie tätig sein wollen, sollten Sie auch aus "Ausbildungsgründen" aufhören. Ersparen Sie sich und dem Betrieb Zeit, denn ein solches Meeting ist für beide Parteien nicht ertragreich.

Mehr zum Thema